News

Frühlings- und Sommertrends 2017 Women

Der Frühling ist nun auch mit dem Wetter und den vielen warmen Sonnenstrahlen angekommen. So macht die neue Mode erst richtig Spass. Modisch kann heute jede Frau Dank Instagram zeitgleich dabei sein, wenn die Modeszene die Koffer packt und nach Berlin, Kopenhagen, New York, London, Mailand und Paris reist. Mittlerweile gibt es für jede Stadt einen offiziellen Fashion-Week-Account, aber auch die Designer, Models und Blogger posten wie verrückt.

Mir persönlich reicht es, wenn das Wetter oder besser wenn die Saison kurz bevorsteht, zu wissen, welche Trends in der Mode angesagt sind. Frühlings- und Sommertrends 2017 der Runways sind mittlerweile nur die eine Seite, auf der anderen Seite gibt es viele kreative Menschen, die ihre Styles zusammenstellen und der eine oder andere „Modetrend“ entstehen lassen.

In diesem Jahr können die wichtigsten Frühlings- und Sommertrends 2017 in Deko Mania, Sports Club, Print Power, Crossover und Statement Jacken benannt werden.

Trend Deko Mania
Wer Jacquards, Applikationen, Muster, Stickereien und viel Farbe hört, denkt sicher schnell an Gucci. Der Trend Deko Mania geht weg vom Einerlei in der Casual Mode. Hier können sich die Menschen mit Stil entfalten. Puristische Looks in Grau waren gestern. Es darf etwas dran sein, ob appliziert, bestickt oder draufgesetzt. Wer es etwas subtiler nach dem Motto Deko-Light mag, der kann diesem Trend über Schnitt-technische Details folgen: mit Volants, Rüschen, Schleifen, Bänder, Cut Outs, Drapierungen oder Wickelungen.

Trend Sports Club
Sport ist heute aktueller denn je – ein Streifzug durch die Social Media zeigt die vielen sportlichen Körper. Bei manchen Menschen könnte man bereits denken, der ganze Tag besteht nur noch aus Sport. Mit diesem Modetrend geht die ganze Athleisure in die nächste Runde. Typisch zu sehen, werden Track-Pants, Yogahosen und Jacken aus dem Aktivsport sein, in Kombination mit Sneakern und femininen Tops. Der Urbane Look abseits der Gyms.

Trend Print Power
In dieser Saison sind sehr viele Teile bedruckt. Das Spektrum reicht von Streifen, Tiermotiven, Grafiken bis zu Blumenprints. Dabei ist zu sagen, es gibt nichts, was es nicht gibt: allover bis partiell, floral bis grafisch, minimalistisch bis grossformatig. Die Prints werden meist in Kombination von einem Uni-farbenen Teil getragen. Für mutige Menschen ist die perfekte Kombi erreicht, wenn es aussieht, als ob es nicht zusammen gehört. Je mehr Muster in einem Look, desto modischer in diesem Frühling – Sommer. Naive Formen feiern ihr Comeback: in Form von Lippen, Kussmünder, Herzchen oder Sternchen.

Trend Crossover
Der Trend Crossover macht sehr viel Spass: Du nimmst dein Liebslingsstück und kombinierst es mit einem Gegenpart und schon funktioniert der Trend im Alltag. So trägst du zB. die Biker-Jacke zum Kleid, das Ringelshirt zum Tüllrock oder die Jeans zum gemusterten Blouson.

Trend Jeans-Look
Die Jeans bleibt auch diesen Sommer der Dreh- und Angelpunkt. Mit einer Jeans bleibt jeder Look lässig. Jeans muss nicht gleich Hose sein, Jeans kann auch als Kleid, Jumpsuit, Jeansjacke oder Hotpants getragen werden. Die Waschungen reichen von clean bis destroyed.

Trend – die Statement Jacke
In dieser Saison sind es oft kleine Details, die den Look ausmachen. Setze mit deiner Jacke ein Statement, egal ob der Blouson edel in Satin, Spitze oder fliessenden Stoffen gefertigt ist oder mit Applikationen, Badges und Rückenstickerei besetzt. Mit der Statement-Jacke kommen aber auch die Shirts mit aufgedruckten Statements.

Trend – der Hosen-Hype
Die Modelle Skinny und Straight sind die beliebtesten Modelle. In diesem Sommer heisst es auch für diese Modelle: Cropped. Alles, was verkürzt ist, hat diese Saison Hochkonjunktur. Bei den Sport-Hosen vom Trend Athleisure ist es wichtig, ein feminines Oberteil, zB. eine Seidenbluse, zu kombinieren.

Ich freue mich bereits, kreative Styles auf den Schweizer Strassen zu entdecken …
Inspirationen von Bogner, Vila Clothes, Cinque, Dranella.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *