News

Freddy Nock und die Moneygirls verschenken 100‘000 Franken

Hochspannungs-Spektakel am ersten Advent im Letzipark Zürich: Zur Verlosung von 100‘000 Franken vereinigten sich die Moneygirls wieder und Freddy Nock wagte sich mit verbundenen Augen auf das Hochseil.

Als Stars der TV-Sendung „Deal or no Deal“ machten sie unzählige Kandidaten reich und glücklich – die Moneygirls. Am Sonntag, 27. November, festlich zum ersten Advent, feierten die attraktiven Girls in ihren bekannten Goldkostümen im Einkaufszentrum Letzipark in Zürich ihre Wiedervereinigung. Wie in alten Zeiten machten sie zwei Teilnehmer eines nationalen Gewinnspiels überglücklich: Während Cong Trung Nguyen 100’000 Franken gewann, freute sich René Berrot über einen Mazda 5.

Anstelle des Moderators Roman Kilchsperger begleitete der bekannte Schweizer Hochseilartist Freddy Nock die Glücksfeen. Ungesichert und mit verbundenen Augen wagte sich der mehrfache Weltrekordhalter zum ersten Mal aufs Hochseil. Mehrere tausend Zuschauer staunten, als der Extremartist auf schwindelerregender Höhe erfolgreich die Shopping-Mall überquerte. Während die Talons auf ihn herunter regneten, zog Nock die beiden Gewinner. „Den Hochseillauf mit verbundenen Augen zu machen, war selbst für mich eine Herausforderung“, so der Extremsportler, „weil dieser Testlauf gelang, will ich nächstes Jahr nun einen Weltrekord mit verbunden Augen wagen“.

Freddy Nock machte mit der spannenden Aktion aber auch Kinder glücklich: Es war der Auftakt zur Sammelaktion für die UNESCO-Kinderstiftung „Sport und Bildung in Bangladesch“ im Letzipark.

Comments are closed.