News

Der MEISTER Verlobungsring #therealwedding

Es war mitten im Disneyland Paris, da packte mein lieber Schatz eine kleine weisse Schmuckschatulle hervor. In einem solch emotionalen Moment kann sogar das Öffnen eines braunes Magnetbändchen zur Schwierigkeit werden. Als ich die Schatulle öffnete, war es wie ein Zaubermoment, der MEISTER Verlobungsring mit dem strahlenden Diamanten funkelte in der Herbstsonne, wie ein wahrliches Einzelstück nur für mich.

Nun aber übergebe ich das Wort meinem Verlobten Chris, er gibt euch einen Rückblick, wie er den Verlobungsring bei MEISTER Schmuck ausgesucht hat:

Der Heiratsantrag kann für die Männerwelt, welche bereits die richtige Frau gefunden haben und heiraten möchten, eine Challenge sein, welche zu meistern ist. Diese Challenge in Worte zu fassen würde den Umfang der üblichen Artikellänge sprengen, so werde ich im ersten Teil über den Verlobungsring berichten und im zweiten Teil über meine Planung des Antrages.

Ich stand da und wusste, der Antragsring soll ein spezielles Einzelstück, vollgepackt mit Emotionen werden. Von einem gemeinsamen Messebesuch der Hochzeitsmesse St. Gallen – als damals noch Brautkollektionen von Ramona bei der Modeschau gezeigt wurden – kannte ich die Schmuckmanufaktur MEISTER. Da ich von der Farbe, Material, Diamantengrösse keine Vorstellung hatte, besuchte ich als Erstes www.meisterschmuck.ch. Durch die tolle einfache Navigation war ich schnell am Ziel: beim Ringkonfigurator. Dieser digitale Helfer kommt der Realität schon sehr nahe und so kam ich Schritt für Schritt meinen Favoriten näher. Aber ganz ehrlich, ich hätte nicht gleich online den Ring bestellt, obwohl diese Möglichkeit für schnell entschlossene angeboten wird.

Ich wünschte mir eine persönliche Beratung, mein Weg führte mich mit meiner Favoritenliste nach Luzern direkt zu Meister Trauringe und Schmuck (übrigens lassen sich im Online Ring-Konfigurator die Termine gleich online vereinbaren und die Favoritenliste kann jedem Fachhändler auf Wunsch zugestellt werden). Obwohl die kleine Boutique am Eck der Hirschmattstrasse der Stadt Luzern fast etwas unscheinbar scheint, übertrumpft das Interior. Herzlich wurde ich von Franziska Emmenegger begrüsst und liebe Männer, ihr könnt euch sicher sein, bei einem feinen Espresso und hoher Fachkompetenz, fühlt man sich sehr schnell wohl und gut aufgehoben.

Meine Vorstellung war ursprünglich ein klassischer Verlobungsring in Weissgold und einem möglichst grossen Diamanten. Mein Fokus war aber zu diesem Zeitpunkt „nur“ auf dem Verlobungsring. Durch die tolle Beratung und Überlegungen, auch an die späteren Eheringe zu denken (jeder Verlobungsring von MEISTER kann später nach der Hochzeit zu einer harmonischen Einheit mit dem Trauring werden) entschied ich mich für einen polierten Solitärring in 18 Karat Gelbgold mit einem Brillanten und als zusätzlicher persönlicher Touch: unsere beide Namen mit dem Datum des Kennenlernens als Gravur.

Ob Weissgold oder Gelbgold war dann doch noch eine längere Entscheidung, aber ich habe meine Wahl nicht bereut, als ich den Ring zwei Wochen später in den Händen hielt. Auch hier bietet MEISTER Schmuck den Service der Postzustellung an, oder wie ich es gemacht habe, ich habe mich extra nochmals nach Luzern auf den Weg gemacht. Danach hiess es ein gutes und doch sicheres Versteck für den Verlobungsring zu suchen: Ich habe ihn in unserem Luxuswohnmobil untergebracht, mit dem es dann später auch nach Paris ging.

Freue dich auf den nächsten Teil von #therealwedding Da werde ich auch erzählen, wie es mir ergangen ist, die richtige Heiratsantragsidee für Ramona zu finden und was da für eine Planung vorausgegangen ist.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *