Tag Archives: Design

Noch mehr 911 im SUV: der neue Porsche Cayenne Turbo

Mit seiner Weltpremiere auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt übernimmt der neue Porsche Cayenne Turbo den Platz an der Spitze der Baureihe. Das vollkommen neu entwickelte Topmodell der dritten Cayenne-Generation legt die Messlatte für sportliche Performance in seinem Segment nochmal höher.

Artikel lesen ...

BMW i Vision Dynamics. Eine neue Form von elektrisierender Fahrfreude.

Nur ein Jahr nach den wegweisenden NEXT100 Visions-Fahrzeugen präsentiert die BMW Group auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt nun eine deutlich nähere Zukunft von E-Mobilität in Form eines, viertürigen Gran Coupés: der BMW i Vision Dynamics. Mit einer Reichweite von 600 km, über 200 km/h Spitzengeschwindigkeit und einer Beschleunigung von 4,0 s von 0-100 km/h.

Nur ein Jahr nach den wegweisenden NEXT100 Visions-Fahrzeugen präsentiert die BMW Group auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt nun eine deutlich nähere Zukunft von E-Mobilität in Form eines, viertürigen Gran Coupés: der BMW i Vision Dynamics. Mit einer Reichweite von 600 km, über 200 km/h Spitzengeschwindigkeit und einer Beschleunigung von 4,0 s von 0-100 km/h gibt der BMW i Vision Dynamics einen Ausblick auf das zukünftige Erlebnis Elektromobilität mit einem neuen Niveau sportlicher Eleganz. „Bei der BMW Group gibt es die Zukunft der Elektromobilität schon heute. Wir haben mehr elektrifizierte Fahrzeuge auf der Strasse als jeder etablierte Wettbewerber und bauen die Elektromobilität mit unserer Strategie NUMBER ONE > NEXT konsequent aus: Im Jahr 2025 werden wir 25 Modelle mit elektrifiziertem Antrieb anbieten – davon 12 rein-elektrisch. Mit dem BMW i Vision Dynamics zeigen wir, wie wir uns die Zukunft der Elektromobilität zwischen i3 und i8 vorstellen: als dynamisches und progressives, viertüriges Gran Coupé. Damit elektrifizieren wir das Herz der Marke BMW und heben gleichzeitig BMW i in eine völlig neue Dimension“, sagte Harald Krüger, Vorstandsvorsitzender der BMW AG.

Innovationspionier BMW i
BMW i steht für visionäre Automobile und ein neues Verständnis von Premiummobilität mit einer konsequenten Ausrichtung auf Nachhaltigkeit. „BMW i ist der Innovationstreiber für die BMW Group. Hier werden visionäre Lösungen und zukunftsfähige Konzepte erstmals Realität. BMW i ist aber auch die Speerspitze für Innovationen in unseren anderen Marken. Mit dem BMW i Vision Dynamics zeigen wir bereits heute, wie ein weiterer elektrischer BMW aussehen kann. Und Visionen wurden seit jeher bei BMW dann auch Wirklichkeit.“, führt Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung, weiter aus.

Die Vorreiterrolle von BMW i wird besonders im inspirierenden Design der Fahrzeuge sichtbar und erlebbar. „Mit dem i3 und i8 haben wir ein revolutionäres Stadtauto und einen revolutionären Sportwagen gezeichnet. Jetzt verbindet der BMW i Vision Dynamics Elektromobilität mit den BMW Kernwerten: Dynamik und Eleganz. Damit zeigen wir auf, wie die Produktpalette und die Formensprache von BMW i in anderen Konzepten weiter entwickelt werden kann.“ so Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design.

„I do more with less“ – das Design-Selbstverständnis von BMW i
Die Silhouette des BMW i Vision Dynamics ist eine Weiterentwicklung der klassischen BMW Proportionen: ein langer Radstand, eine fliessende Dachlinie und kurze Überhänge sorgen für eine ebenso elegante wie dynamische Grundgestik. Über diese Silhouette spannen sich grosse, sanft modellierte Flächen, die das Exterieur wie aus einem Guss wirken lassen. Aerodynamische Anforderungen prägen das progressive Erscheinungsbild bis ins Detail: Kaum sichtbare Fugen und die bündige Integration der Scheiben in den Fahrzeugkörper verleihen der Studie einen modernen, technischen Gesamteindruck. Die Spannung zwischen grossen Flächen und fein ausgearbeiteten Details vermittelt die darunter verborgene, innovative Technologie auf zurückhaltende und gleichzeitig intuitiv begreifbare Weise, anstatt sie aufwändig zu inszenieren. Dies ist sinnbildlich für das Selbstverständnis BMW i: I do more with less!

Ikonische Fenstergrafik – Sinnbild für zukünftiges Innenraumerlebnis
Innerhalb der sanft fliessenden, bündigen Bewegung der Flächen der Seite fällt die neue Charakterisierung der Fensteröffnung auf. Diese, von den ersten BMW i-Modellen eingeführte Ikone zeigt sich hier in neuer, ebenfalls funktionsgetriebener Interpretation und sorgt gleichzeitig für Identität in der Seitenansicht. Ihre beinahe symmetrische Form ermöglicht allen Mitfahrern eine gleichermassen gute Sicht nach aussen. Damit hebt sie symbolisch die Bedeutung der Mitfahrer und des gemeinsamen Fahrerlebnisses im Innenraum hervor – ein Aspekt der vor allem hinsichtlich des (teil-)autonomen und vernetzten Fahrens in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. Dieses besondere Fahrerlebnis wird durch das die durchgehende Glasfläche von Front- bis Heckscheibe weiter verstärkt. Es unterstützt das Raumgefühl und ermöglicht trotz dynamischer Silhouette ein Gefühl von Grosszügigkeit und Freiheit im Innenraum. Von aussen unterstützt die durchgehende Dachgraphik dank fugenloser Übergänge in Front und Heck die geschlossene, moderne Anmutung des Exterieurs.

Bekannte Ikonen mit neuer Bedeutung in der Front
In der reduziert gestalteten Front verbindet die prominente, geschlossene Doppelniere nicht nur formal Vergangenheit und Zukunft von BMW miteinander. War die Doppelniere bisher das Symbol für die Motorenkompetenz bei BMW steht sie beim BMW i Vision Dynamics nun sinnbildlich für die technologische Kompetenz. Durch die dahinter liegende Sensorik wird die Niere zur „Intelligenzfläche“. Ebenso verbinden die Scheinwerfer Tradition und Zukunft miteinander: das klassische Vieraugengesicht findet sich hier in einer sehr modernen und reduzierten Interpretation: je zwei freistehende, filigrane LED-Leuchtelemente pro Seite integrieren alle erforderlichen Leuchtenfunktionen und sorgen dennoch für einen sehr ausdrucksstarken und BMW typischen Blick.

Souveränität und Dynamik im Heck
In der Heckansicht definieren sanfte Rundungen die horizontale Heckgestik und verleihen dieser Perspektive Souveränität und Kraft. Der Einzug der Fahrgastzelle sorgt für breite Schultern und einen soliden Stand. Prominentestes Merkmal im Heck sind die L-förmigen Heckleuchten. Ihre flache Ausprägung unterstreicht die dynamische Effizienz des Visionsfahrzeugs im Detail und betont gleichzeitig den breiten Stand auf der Strasse.

Aus jeder Perspektive vermittelt das BMW i Vision Dynamics Modernität, Progressivität und technische Ästhetik. Als Vorreiter für die Marke BMW zeigt es klar, wie sich die BMW Group die Zukunft von elektrifizierter Mobilität voller Emotionen vorstellt: BMW steht auch zukünftig für sportliche und elegante Fahrzeuge.

Innovationspionier BMW i
BMW i steht für visionäre Automobile und ein neues Verständnis von Premiummobilität mit einer konsequenten Ausrichtung auf Nachhaltigkeit. „BMW i ist der Innovationstreiber für die BMW Group. Hier werden visionäre Lösungen und zukunftsfähige Konzepte erstmals Realität. BMW i ist aber auch die Speerspitze für Innovationen in unseren anderen Marken. Mit dem BMW i Vision Dynamics zeigen wir bereits heute, wie ein weiterer elektrischer BMW aussehen kann. Und Visionen wurden seit jeher bei BMW dann auch Wirklichkeit.“, führt Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung, weiter aus.

Die Vorreiterrolle von BMW i wird besonders im inspirierenden Design der Fahrzeuge sichtbar und erlebbar. „Mit dem i3 und i8 haben wir ein revolutionäres Stadtauto und einen revolutionären Sportwagen gezeichnet. Jetzt verbindet der BMW i Vision Dynamics Elektromobilität mit den BMW Kernwerten: Dynamik und Eleganz. Damit zeigen wir auf, wie die Produktpalette und die Formensprache von BMW i in anderen Konzepten weiter entwickelt werden kann.“ so Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design.

„I do more with less“ – das Design-Selbstverständnis von BMW i
Die Silhouette des BMW i Vision Dynamics ist eine Weiterentwicklung der klassischen BMW Proportionen: ein langer Radstand, eine fliessende Dachlinie und kurze Überhänge sorgen für eine ebenso elegante wie dynamische Grundgestik. Über diese Silhouette spannen sich grosse, sanft modellierte Flächen, die das Exterieur wie aus einem Guss wirken lassen. Aerodynamische Anforderungen prägen das progressive Erscheinungsbild bis ins Detail: Kaum sichtbare Fugen und die bündige Integration der Scheiben in den Fahrzeugkörper verleihen der Studie einen modernen, technischen Gesamteindruck. Die Spannung zwischen grossen Flächen und fein ausgearbeiteten Details vermittelt die darunter verborgene, innovative Technologie auf zurückhaltende und gleichzeitig intuitiv begreifbare Weise, anstatt sie aufwändig zu inszenieren. Dies ist sinnbildlich für das Selbstverständnis BMW i: I do more with less!

Ikonische Fenstergrafik – Sinnbild für zukünftiges Innenraumerlebnis
Innerhalb der sanft fliessenden, bündigen Bewegung der Flächen der Seite fällt die neue Charakterisierung der Fensteröffnung auf. Diese, von den ersten BMW i-Modellen eingeführte Ikone zeigt sich hier in neuer, ebenfalls funktionsgetriebener Interpretation und sorgt gleichzeitig für Identität in der Seitenansicht. Ihre beinahe symmetrische Form ermöglicht allen Mitfahrern eine gleichermassen gute Sicht nach aussen. Damit hebt sie symbolisch die Bedeutung der Mitfahrer und des gemeinsamen Fahrerlebnisses im Innenraum hervor – ein Aspekt der vor allem hinsichtlich des (teil-)autonomen und vernetzten Fahrens in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. Dieses besondere Fahrerlebnis wird durch das die durchgehende Glasfläche von Front- bis Heckscheibe weiter verstärkt. Es unterstützt das Raumgefühl und ermöglicht trotz dynamischer Silhouette ein Gefühl von Grosszügigkeit und Freiheit im Innenraum. Von aussen unterstützt die durchgehende Dachgraphik dank fugenloser Übergänge in Front und Heck die geschlossene, moderne Anmutung des Exterieurs.

Bekannte Ikonen mit neuer Bedeutung in der Front
In der reduziert gestalteten Front verbindet die prominente, geschlossene Doppelniere nicht nur formal Vergangenheit und Zukunft von BMW miteinander. War die Doppelniere bisher das Symbol für die Motorenkompetenz bei BMW steht sie beim BMW i Vision Dynamics nun sinnbildlich für die technologische Kompetenz. Durch die dahinter liegende Sensorik wird die Niere zur „Intelligenzfläche“. Ebenso verbinden die Scheinwerfer Tradition und Zukunft miteinander: das klassische Vieraugengesicht findet sich hier in einer sehr modernen und reduzierten Interpretation: je zwei freistehende, filigrane LED-Leuchtelemente pro Seite integrieren alle erforderlichen Leuchtenfunktionen und sorgen dennoch für einen sehr ausdrucksstarken und BMW typischen Blick.

Souveränität und Dynamik im Heck
In der Heckansicht definieren sanfte Rundungen die horizontale Heckgestik und verleihen dieser Perspektive Souveränität und Kraft. Der Einzug der Fahrgastzelle sorgt für breite Schultern und einen soliden Stand. Prominentestes Merkmal im Heck sind die L-förmigen Heckleuchten. Ihre flache Ausprägung unterstreicht die dynamische Effizienz des Visionsfahrzeugs im Detail und betont gleichzeitig den breiten Stand auf der Strasse.

Aus jeder Perspektive vermittelt das BMW i Vision Dynamics Modernität, Progressivität und technische Ästhetik. Als Vorreiter für die Marke BMW zeigt es klar, wie sich die BMW Group die Zukunft von elektrifizierter Mobilität voller Emotionen vorstellt: BMW steht auch zukünftig für sportliche und elegante Fahrzeuge.

Der neue Volvo XC60 Premium-SUV setzt selbst erste Zeichen

Die Erfolgsgeschichte des Premium-SUV Volvo XC60 setzt sich auch in der zweiten Generation fort, wobei Volvo Car Germany und die deutschen Volvo Händler sich gleichermassen über eine für die schwedische Marke einzigartige Zahl freuen können, die das gleichnamige Vorgängermodell erzielt hat. Während sich die Verkäufe der neuen Generation des Volvo XC60 bereits vor dem Marktstart Mitte Juli 2017 sehr positiv gestalten und sich das Auftragsbuch kontinuierlich weiter füllt, gibt es jetzt einen ganz besonderen Tag im Leben der ersten Generation zu feiern: Seit Markteinführung im Herbst 2008 wurden vom Volvo XC60 auf dem deutschen Markt 90.000 Fahrzeuge zugelassen.

Artikel lesen ...

Mit dem VW Golf auf Mallorca unterwegs

Der VW Golf ist eines der erfolgreichsten europäischen Autos. Volkswagen baut davon eine Million pro Jahr, man findet ihn in allen Gesellschaftsschichten Zuhause. Das Erfolgsrezept dahinter steckt im Design und in der Technik. Seit vier Jahrzehnten entwickelt Volkswagen das Golf Design weiter, erfindet es in den Details neu und präzisiert es. Mit jeder neuen Generation, jedem Update, stellte sich der Golf zudem den Herausforderungen seiner Zeit. Und so ist es auch diesmal. Volkswagen bringt die Zukunft in Serie.

Artikel lesen ...

Ein Opel für die Katze oder wie man schlecht gelaunte Werbung macht

Folgte man bereits länger Opel auf deren Socialmedia-Kanälen, staunten viele Opel-Fans nicht schlecht, sie bekamen „schlecht gelaunte“ Antworten vom offiziellen Opel Account. Der einen Facebook Benutzerin wurde zum Beispiel auf ihren Kommentar, dass ihr erstes Auto ein Opel Kadett war, empfohlen ein Buch darüber zu schreiben. Ein anderer User der den Wunsch nach einem Sport-Coupé äusserte, wurde mit einem Satz: „Würdest du wirklich einen Sportwagen von Opel fahren wollen? Das klingt so … falsch“ quittiert. Viele User fragten sich, wieso der Opel-Account so schlecht über die eigene Marke spricht.

Artikel lesen ...

Letzte Posts

  • Es war mitten im Disneyland Paris, da packte mein lieber Schatz eine kleine weisse Schmuckschatulle hervor. In einem solch emotionalen Moment kann sogar das Öffnen eines braunes Magnetbändchen zur Schwierigkeit werden. Als ich die Schatulle öffnete, war es wie ein Zaubermoment, der MEISTER Verlobungsring mit dem strahlenden Diamanten funkelte in der Herbstsonne, wie ein wahrliches
    AURA MUGLER verkörpert den Elan all jener Frauen, die das Leben lieben. AURA MUGLER ist der neue Duft für instinktive Frauen, die ungeachtet jeglicher Vorurteile und Dogmen bereit sind, ihrem Verlangen nachzuspüren und das Abenteuer wagen, sich selbst entgegen zu treten. All jene Frauen, die nach Unverfälschtheit streben und die ihrem Instinkt folgen, um in
    Meistens geniesse ich den Sonntagabend zu Hause, aber letzten Sonntag war alles etwas anders: Mitten in der Nacht unterwegs irgendwo auf der Autobahn in Frankreich in unserem Luxuswohnmobil, im Gepäck Bikini und Winterjacke, aber das Ziel wusste nur mein Freund. Nach einem kurzen Schönheitsschlaf befanden wir uns bereits in der Nähe von Paris und plötzlich
    Michael Kors präsentiert Sexy Ruby – inspiriert von der einzigartigen Kombination aus Versuchung, Stärke und Glamour – wo Fantasie auf Feminität trifft und Frau am sexiesten ist. Luxuriös kühn, facettenreich brillant und glamourös faszinierend. “Sexy Ruby ist eine Story von starken Frauen. Frauen, die wissen, was sie wollen und auch wie sie es bekommen,” so
    Wir verlosen im Schweizer Fashion Blog 4x das Neue Album „The Aviary“ von Galantis. Sie haben in Sachen Songwriting neue Standards in der Dance Music gesetzt. Ihr Debütalbum „Pharmacy“ erreichte Platz 1 der Billboard Dance Albumcharts, befeuert durch Hit-Singles wie „Peanut Butter Jelly” und „Runaway (U & I)”. Nach der Single „Hunter” inklusive Wunderwesen Video,
    Ein vom Pech verfolgter Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) findet sich in einem völlig neuen Abenteuer wieder: Einmal mehr hat sich der Schicksalswind gedreht und mordlustige Geister-Matrosen, die dem berüchtigten „Teufels-Dreieck“ entkommen sind, jagen alle Piraten auf hoher See – ganz oben auf ihrer Liste steht: Jack! Sein alter Erzfeind, der furchteinflössende Captain Salazar (Javier
    Die Modethemen für den Herbst knüpfen mit überraschenden Farbkombinationen, innovativen Drucken und Mustern am Sommer an. Diese Saison gibt es keinen Trend in Reinkultur, so lautet das Stilprinzip im Modeherbst 2017. Hier kommen die Fashion Looks vom Mode Herbst
    Ab dem 29. September 2017 lockt das «tibits» mit leckeren vegetarischen und pflanzlichen Speisen, die selbst Fleischesser zu kulinarischen Seitensprüngen verführen