Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Modetrends Frühjahr 2016: Die Women-Looks

Fashion

Modetrends Frühjahr 2016: Die Women-Looks

Wir haben für euch die ersten Modetrends 2016 im Frühjahr auf einen Blick zusammengestellt. Der Frühling kommt, die Temperaturen steigen, die Damenmode wechselt von eingehüllt und warm zu leicht und luftig. Wir möchten euch ein paar Fashiontrends präsentieren, die in der Schweiz und in Europa kommen werden.

Romantik-Look:
Der Romantische Look ist mit viel Spitze besetzt oder mit Lochstickerei verarbeitet. Dieser Style wirkt mädchenhaft, verspielt. Die Stoffe sind nicht immer blickdicht, da sie zart, fliessend, feminin sind und der Look auch gerne Haut zeigt. Die femininen Kleider können als Mini- oder als Maxi-Länge getragen werden. Die Kombination von einer Bluse mit einem glockigem Rock ist eine schöne Variante für Frauen, die nicht gerne Kleider tragen. Volants, Schösschen, Drapierungen, Plissees, Schleifchen und Rüschen machen den Romantik-Look mädchenhaft verspielt. Die Farbe der Spitze sind in Creme, Nude und Roséquarz oder auch in Bleu und Mauve immer mit einem leichten Grauschleier. Harmonisch wirkt das Outfit, wenn es ton in ton angezogen wird. Zur Schluppen-Bluse kann eine coole schwarze Leder-Culotte kombiniert werden.

Military-Look:
Der Cargo-Style „Army-Look“ ist wieder Trend und wird im Frühling einen coolen Auftritt haben. Als Parka, kurze Uniform-Jacke, Overall oder Combat-Hose. Die Cargo-Pant kann zur Seidenbluse und Lederjacke mit High Heels kombiniert werden. Der Look sollte feminin mit zarten Farben oder passenden Accessoires getragen werden. Die Funktion muss praktisch sein, so sind grosse Taschen an Jacken und Hosen ein Muss. Die bekannten Farben des Outfits sind Camouflage (das Tarnmuster sollte neu grafisch verfremdet, gewebt oder mit einem Colorblocking versetzt sein), Khaki, Schlamm, Sand, Ocker und Oliv. Im Frühjahr kommen auch Rosé- und Metallictöne dazu und brechen den Look auf.

Mantel-Look:
Der Mantel kann in allen Variationen wie als Trenchmantel, Eggshape, Staubmantel, Cape oder Kimono zu deinem Outfit getragen werden. Die neuen dünneren Interpretationen sind auch drinnen tragbar. Der Kimono ist nicht ganz einfach zu tragen. Darunter sollte ein weiblicher, sexy Look mit High Heels getragen werden. Auf keinen Fall ein Freizeit-Look, sonst könnte es als Morgenmantel durchfallen. Der klassische Trenchmantel passt fast immer und gefällt fast jeder Frau, da er sehr gut kombinierbar ist mit vielen Business- und Freizeit-Looks. Der leichte Cape vom Herbst kann im Frühling zum Übergang gut kombiniert werden. Der Eggshape kommt aus den 60ern und war bei den Mode-Ikonen Audrey Hepburn und Jackie Kennedy sehr beliebt. Heute wird er öfters Kragenlos mit verkürzten Ärmeln, wie eine Hülle über den Körper gelegt. Er hat eine schöne feminine O-Form Silhouette und schmeichelt der Figur.

Leder-Look:
Die Leder Outfits können in allen Variationen auftauchen. Es gibt sie in Echtleder, als Glatt- oder Rauleder oder nur in Leder-Optik. Bikerjacken und Lederleggings sind angekommen, jetzt wird auch die Bluse, das Top, die Culotte und der Rock in Lederoptik getragen. Die Optik erscheint in ausgestanzten Muster allover oder flächig eingesetzt und erhält damit einen tollen Effekt und wirkt transparent. Die Farben sind im Frühling in helleren Naturtönen, Weisstönen und frischen Pastellfarben zu sehen.

Mit diesen Tipps bist du für den Frühling 2016 sicher gewappnet, die Sommer-Looks 2016 folgen nächstens …

Weiterlesen
Advertisement
Vielleicht gefällt dir ...
2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Elfriede Hersch

    April 22, 2016 at 9:07 am

    diese Blicke sind groß

  2. Leoni

    April 21, 2016 at 1:47 pm

    Interessanter, lesenswerter Beitrag! Der Romantik-Look ist ansprechend. Wir Normalos müssten bei diesen durchsichtigen Cut-Outs was drunter tragen.
    Zum Glück ist es bei Schmuck und Accessoires nicht so heikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Fashion

Advertisement
To Top