Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Am White Turf Rennen mit LONGINES in St. Moritz

Photo: Fashionpaper

Lifestyle

Am White Turf Rennen mit LONGINES in St. Moritz

Die Welt von Pferdesport, Wetten, glamourösen und schillernden Persönlichkeiten zwischen Champagner und Kaviarhäppchen – das war das White Turf 2019 in St. Moritz. Das Hauptrennen an diesem Sonntagnachmittag war mit 111’111 Schweizer Franken das höchstdotierte Rennen in der Schweiz. So reisten Pferde aus der ganzen Schweiz, Deutschland und England mit ihren Jockeys an, um den begehrten LONGINES 80. Grosser Preis von St. Moritz zu gewinnen. Die Ticketpreise variierten zwischen 25 bis 85 CHF und mit 2 CHF Grundeinsatz, konnte man bereits beim Wetten mitfiebern.

Für mich war es das erste Pferderennen, welches ich besucht habe – sonst bin ich mehr im Motorsport zu Hause. Für mich war es spannend zu sehen, dass es nur gerade einen Lauf um die Rennbahn gab und bereits der Gewinner feststand. Dafür wurden dem Zuschauer und den Wettkämpfer verschiedene weitere Kategorien geboten – das Skijöring: hier lässt sich ein Skifahrer an einem Seil von einem Pferd ziehen, das Trabrennen: diese Rennart wird mit einem Sulky gefahren und das Pferd darf nur traben.

Der andere spannende Teil war die Gesellschaft, welche sich an solchen Events trifft. Überraschenderweise konnte man das White Turf an diesem sonnigen Sonntag fast als Volksfest beschreiben. Zahlreiche lachende Kinder, Kinderwagen, Familien und Hunde trafen sich auf dem zugefrorenen St. Moritzersee zum Pferdeanlass. Sicher gab es auch Besucher, welche das Klischee von Pelz und Champagner bestätigen wollten, obwohl die Mehrheit auch in den VIP Lounges sich von Pelzmäntel verabschiedet haben und bei der Kleidung auf edlen Kord und technologischen Faserstoffen den Vorrang gaben.

Morgens als ich mit meinen Hunden aus dem Hotel Kempinski ging, hatte es noch Minusgrade und am Nachmittag dann warmes Winterwetter. Zum Glück entschied ich mich für den NOHO Daunenmantel von Jack Wolfskin aus der innovativen und hochtechnologischen Design-Linie: TECH LAB. Das Produkt wurde mit verschiedenen Gütesiegel wie HyperDRY, bluesign und Fair Wear ausgezeichnet. Der Leitsatz Technical System for an active Lifestyle hat spürbar am White Turf funktioniert: mir war nie zu kalt oder zu warm. Ergänzt haben mein Outfit die Original MOON BOOT und die Leggins von Wolford. Übrigens gibt es von Jack Wolfskin das Modell NOHO auch als kürzere Jacke und das passende Männermodel.

An meinem Handgelenk trage ich eine Automatic Uhr von LONGINES aus der Record Collection: Ein Gehäuse mit 60 Diamanten, das Perlmutt Zifferblatt mit 13 Diamanten und Zeiger aus gebläutem Stahl. LONGINES ist seit 1832 in Saint-Imier (Schweiz) ansässig und feiert damit zahlreiche Jahre uhrmacherisches Know-how. Die Uhrmacherkunst von LONGINES spiegelt die tief verankerten Werte der Marke wie Tradition, Eleganz und Höchstleistung wider. Das Unternehmen – mit seinen ausgeprägt eleganten Uhren – verfügt über langjährige Erfahrungen in der Zeitmessung bei internationalen Weltmeisterschaften bzw. als Partner internationaler Sportverbände. LONGINES ist Hauptsponsor des White Turf in St. Moritz.

Mehr zum Rennen und dem Gewinner Berrahri findest du im Artikel: Berrahri gewinnt den LONGINES 80. Grossen Preis von St. Moritz

Ramona Bonbizin ist die Gründerin des Magazines Fashionpaper.

Click to comment

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

More in Lifestyle

Advertisement
To Top