Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Criterion-Festival überzeugt und trifft den Zeitgeist

Photo: Stephan Sonderegger

Lifestyle

Criterion-Festival überzeugt und trifft den Zeitgeist

Mit rund 240 Ausstellern vermochte das CRITERION Festival mit seiner zweiten Ausgabe dem frühlingshaft warmen Wetter zu trotzen. Rund 11’000 an Design, Esskultur und Handwerk interessierte Besucher*innen flanierten am Wochenende durch das Festival auf über 8’000 m2 Ausstellungsfläche an der Messe Zürich.

Trotz wunderschönem Wetter pilgerten rund 11’000 interessierte Besucher nach Oerlikon in die Messehallen. Das Angebot, das vielseitige Festivalprogramm und die ansteckend gute Stimmung am Criterion Festival boten ein Vielfaches an Entschädigung. Der drei Tage dauernde Anlass hat sich – mit notabene rund doppelt so vielen Ausstellern als noch vor einem Jahr – als Eldorado etabliert für Konsumenten, die wieder sinnvoll einkaufen möchten. Criterion wird somit zum Mekka für alle, die nebst vielen spannenden Produkten auch einen ganzen Sack voller Inspiration und neuen Ideen mit nach Hause nehmen möchten.

Beeindruckend war die Fülle der präsentierten Themen und wie diese in verschiedensten Case Studies, Workshop Spaces und Activity Spots, wie zum Beispiel im Speakers Corner vertieft wurden. Den Hauptanteil des Festivals, bildeten eine Vielzahl von kleinen und mittleren Unternehmen aus der Schweiz. Zusammen sorgten sie für eine überdurchschnittliche lange Verweildauer der Besucher*innen: Es wurde auffallend viel diskutiert, gefragt und erläutert an diesen drei Tagen. «Hier lernen alle von allen – und das ist das Besondere am Criterion Festival, das kenne ich in dieser Form nur von hier», beschreibt eine Besucherin aus Bern ihre Eindrücke. Auch international hat das Festival zugelegt. Aussteller aus diversen Ländern Europas – darunter solche aus Belgien, Holland, den Niederlanden, Italien, Frankreich, Deutschland und Österreich beteiligten sich am Festival und zeigten sich beeindruckt vom kreativen Umfeld.

Die Co-Festivalleiterin Regina Gregory: „Ich freue mich, dass wir es geschafft haben, eine so hohe Dichte an langlebigen, funktionalen, reparierfähigen und handgemachten feinen Produkten an der Criterion zu zeigen. Das Publikum zeigte sich begeistert und versteht sich selber als Teil der Lösung!“ Letzteres ist ein erklärtes Ziel des Festivals. So fügt Mia Odermatt, Co-Festivalleiterin, an: „Es geht darum, neue Innovationen zugänglich zu machen und durch diverse Produzenten möglichen Lösungen zu vermitteln, denn die grossen Veränderungen packen wir nur gemeinsam“.

An über 25 Workstations wurden sie teilweise auch vor Ort hergestellt – darunter, im Atelier von Cabinet beispielsweise, Krawatten in Kooperation mit innovativen Schweizer Modedesignern. Ebenfalls zu den Highlights zählte die an zwei Abenden durchgeführte Tavolata mit „Wirtschaft im Franz“ oder Mirjam Eberle, die schon legendär gewordenen «Leaf to Root Days» mit Esther Kern, die spannenden Podiumsgespräche im Speakers Corner – unter anderem mit Willi Glaeser, Atelier Oi, This Weber und Hochparterre oder der «Retail Day» mit seinem vollgepackten Rahmenprogramm zum Thema «Stadt der Zukunft» und «Handel im Wandel».

Bereits trägt man sich im Festivalkomitee mit dem Gedanken, für eine nächste Criterion ein Gastland mit einzubeziehen.

Das nächste Criterion-Festival wird vom 26. bis am 29. März 2020 in der Messe Zürich stattfinden.

Click to comment

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

More in Lifestyle

Advertisement
To Top