Subscribe to our Channel
Gemeinsam können wir etwas verändern! Mehr Informationen

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

Eine Begegnung mit Yury Revich

Musik

Eine Begegnung mit Yury Revich

Weltklassegeiger wird man nicht über Nacht. Einen solchen Erfolg erarbeitet und verdient man sich, stundenlang jeden Tag, schon in frühester Kindheit. Es ist eine tiefe, unerschütterliche Liebe zur Musik und zum Instrument, die einen die endlosen Tonleitern und Etüden durchhalten lässt, wenn andere Kinder ins Freibad gehen.

Den österreichischen Stargeiger Yury Revich schreckte das nicht ab, als er mit fünf das erste Mal den Bogen ansetzte. Denn in seinen Adern fliesst Geigerblut: Er vertritt die bereits 4. Generation in seiner Familie, die sich dem vielseitigen, hochpoetischen Streichinstrument widmet.

Unterstütze Musiker mit dem Kauf von Kunst. Mehr Anzeigen

Mit 18 spielte er in der Carnegie Hall neben Daniil Trifonov und eroberte kurz darauf Mailand. Er füllte die Berliner Philharmonie, das Wiener Konzerthaus, die Tonhalle in Zürich und das Gewandhaus in Leipzig, brillierte unter Dirigenten wie Johannes Schlaefli und Sebastien Weigle und veröffentlichte 9 CDs mit Werken von Romberg, Doderer, Piazzolla, Saint-Georges and Vivaldi.

Dass er in dieser Welt aufwuchs, ermöglicht ihm eine eigene Freiheit und Grenzenlosigkeit. Mit einer ihm innewohnenden Leichtigkeit bewegt er sich jenseits der traditionellen Wege der klassischen Musik und entdeckt unter dem Künstlernamen OLARIO sich, seine Musik und die Musik anderer neu.

Dabei irrt er nicht wie Odysseus rastlos durch die Kunst auf der Suche nach dem Ziel, nach dem Ankommen. Sein Wirken gleicht vielmehr einer Forschungsexpedition, die mit offenen Augen entdecken will, was zu entdecken ist.

„Ich freue mich jeden Tag darauf, neue Klänge zu entdecken, neue Melodien, die in meinem Kopf erklingen, neue Inspirationen. Neue inspirierende Menschen zu treffen. Es ist nie langweilig, Musik und Kunst sind zeitlos und immer wieder erstaunlich.“, fasst er seine Suche zusammen. „Als OLARIO bin ich ein Musiker und Künstler, der ständig auf der Suche ist, ohne Angst vor Referenzen oder Nicht-Referenzen, der einzigartige Sounds kreiert und sich selbst als authentischer Künstler und Musiker treu bleibt.“

Aus Worten werden Taten. Er arbeitet mit Kunstschaffenden aus dem Gesang, der Literatur, dem Theater, dem Tanz und jedweder Art von Musik: Von Ute Lemper über Ramón Vargas, Constantin Luser und Christiane Hörbiger bis Gabriel Prokofiev. Ideen für Features gehen ihm nicht aus: Mit einem Augenzwinkern schlägt er vor, Lady Gaga, Moby, Nils Frahm und Max Richter anzufragen.

2015 gründet er „Friday Nights with Yury Revich“, eine Konzertreihe der Begegnungen. Begegnungen zwischen etablierten und aufstrebenden Kunstschaffenden, Begegnungen von verschiedenen Kunstformen und schlussendlich, natürlich, eine Begegnung verschiedener Menschen, die dieselbe Hingabe zur Kreation des Neuen eint.

Die Konzerte sind aber weit mehr als Kunst um der Kunst willen. Ein jeder Abend steht unter einem Thema wie Klimawandel, Meinungsfreiheit oder Menschenrechte, um die Zuschauer über den Moment hinaus zu berühren.

Und auch als OLARIO will Yury Revich mehr mit seiner Musik erreichen. Er, der sich selbst als Humanist und Musiker mit Umweltbewusstsein bezeichnet, hat als UNICEF-Botschafter die Dreamland Gala ins Leben gerufen, ein regelmässiges Wohltätigkeitskonzert. Zudem engagiert er sich für die österreichische Autistenhilfe und schuf für sie 2015 die „All for Autism“-Gala.

www.youtube.com/yuryrevich
www.instagram.com/yuryrevich
www.tiktok.com/@yuryrevich
www.spotify.com/yuryrevich
www.music.apple.com/yuryrevich

Du liest gerne Portraits über Musiker? Zeige mit einem Abo deine Wertschätzung für unser Engagement für Musiker und Künstler. Mehr Anzeigen

More in Musik

Advertisement




To Top