Subscribe to our Channel
Gemeinsam können wir etwas verändern! Mehr Informationen

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

   

Nick Mellow: Once more, with feeling!

Photo: zVg Nick Mellow

Musik

Nick Mellow: Once more, with feeling!

„Ich würde gerne fliegen können.“, sagt der Musiker Nick Mellow, wenn man ihn fragt, welche Superkraft er gerne hätte. Dabei hat sein Flug in Richtung Erfolg längst abgehoben: Schon sein Debüt-Album „Wait And See“ stieg 2018 direkt in die Schweizer Top-20-Charts ein. Es folgt 2019 der Song „Fatal“ und 2020 „More Of You“, die es beide in die Top 50 schafften.

Wait and see ist auch das Lebensmotto des sensiblen Künstlers: „So oft stehen wir vor einer Sackgasse und fühlen uns orientierungslos. Dann ist es wichtig einfach weiterzumachen und nicht aufzugeben. Nur mit der nötigen Beharrlichkeit erreicht man sein Ziel. Ich denke Geduld zu haben, zu warten ist etwas, dass wir in der heutigen Zeit leider wieder mehr lernen müssen.“

Unterstütze den Musiker Nick Mellow mit dem Kauf eines Musiker-T-Shirts. Mehr Anzeigen

Der Schweizer legt viel Wert auf die Gefühle, die seine Musik inspirieren und vermitteln. Seinen bürgerlichen Namen Nico Breuninger empfindet er deswegen als zu hart, der Künstlername Nick Mellow umschreibe seine Persönlichkeit weitaus besser.

Seine Lieder handeln von seinem Leben und dem Leben der Leute, die ihn berühren. Wenn er sie schreibt, will er damit ein bestimmtes Gefühl treffen, das sich durch den ganzen Entstehungsprozess zieht. So auch beim Song „Goodbye“, eine Single aus der brandneuen EP, die im August 2022 erscheinen wird.

Hier gehts zum Youtube Profil von Nick Mellow

Dort singt er über die ambivalenten Gefühle nach einer Trennung: Die Trauer über das Vergangene und der Hoffnungsschimmer für die Zukunft. „There is a hell in hello and a good in goodbye“, fasst er in den Lyrics die Zerissenheit zwischen Liebeskummer und Aufbruch zusammen. Der Song entstand nach einem Beziehungs-Aus seines Produzenten, Tom Oehler: „Es war eine äusserst emotionale Songwriting-Session, die sich zu einer Art Therapiestunde entwickelte. Die Story, die Gefühle rund um diesen Song kamen so authentisch und direkt, wir mussten eigentlich nur noch aufschreiben.“

Nick Mellow arbeitet zunehmend mit anderen Songwritern zusammen, so zu „Goodbye“ auch mit Michelle Leonard, die mit Nico Santos „Rooftops“ und mit Aurora „Running With The Wolves“ erschuf. Sein Traum wäre eine Kooperation mit dem amerikanisch-lettischen Sänger Lauv, der wie er als Kind mit klassischer Musik begann: Geige, Schlagzeug und Gitarre.

Bis dahin geht er auf Tour, spielt Headline-Club-Tourneen in der Schweiz und Support für nahmhafte Größe wie Wincent Weiss und begeistert auf Open Air Festivals wie dem Gurtenfestival, Moon & Stars oder in St. Gallen. Auf Spotify und in den Clubs wächst seine Fangemeinde: Mit dem Song „Complicated“, den er mit dem Produzenten-Duo Aérotique & Glaceo als Remix verpackte, brach er die Marke von zwei Millionen Streams.

Und jetzt? Jetzt bringt er erstmal seine neue EP heraus – und wartet ab. „Irgendwie ging es einfach immer vorwärts.“, lässt er die Welt und den Erfolg auf sich zukommen. Wait and see, ein wahres Erfolgsrezept.

More in Musik

To Top