Subscribe to our Channel
Visionär oder Wahnsinn? Wir teilen Millionen #Mehr

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

Die emotionale Reise von Emma Raducanu zurück auf den Tennisplatz

Automobil

Die emotionale Reise von Emma Raducanu zurück auf den Tennisplatz

Nach einer beeindruckenden Siegesserie bei den US Open 2021 und einem darauf folgenden Jahr voller Herausforderungen meldet sich die Porsche-Markenbotschafterin Emma Raducanu mit einem exklusiven Video im 9:11 Magazin zurück. Die 21-jährige Tennisikone spricht darin über ihren rasanten Aufstieg, die schmerzhaften Rückschläge und ihre sehnsüchtig erwartete Rückkehr auf die Tennistour in Neuseeland und Australien.

Ihr Stern strahlte im September 2021 bei den US Open, als Emma Raducanu mit gerade einmal 18 Jahren als erste Qualifikantin ein Grand-Slam-Turnier gewann. Der Teenager aus London wurde über Nacht zum Weltstar und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Ernennung zum „Member of the Order of the British Empire“ (MBE). Doch dieser plötzliche Ruhm brachte auch immense Erwartungen mit sich.

„Alles hat sich über Nacht geändert, und plötzlich wird man überall beobachtet“, reflektiert die gebürtige Kanadierin. Die damit verbundenen Erwartungen zu erfüllen, wurde zu einer gewaltigen Herausforderung, vor allem als Verletzungen sie zurückwarfen. Bereits bei den US Open 2022 hatte sie mit Handgelenksproblemen zu kämpfen.

Ihre Verletzungspause begann im April 2023 beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart. „Ich wusste schon eine ganze Weile, dass mir nur eine Operation helfen kann“, erzählt Raducanu. Der Weg zurück auf den Platz war mit Höhen und Tiefen gespickt. Trotzdem standen ihre Eltern ihr stets zur Seite und ermutigten sie, nicht aufzugeben.

Die Auszeit nutzte sie nicht nur zur Rehabilitation, sondern auch für andere Leidenschaften. „Ich habe beschlossen, das Beste aus der Situation zu machen und die Zeit so gut es ging für mich zu nutzen“, sagt Raducanu. Die Zeit nach der Operation verbrachte sie damit, ihre beiden Grossmütter in China und Rumänien zu besuchen. „Ich konnte sogar ein bisschen malen und Klavierspielen lernen.“

Eine weitere Leidenschaft, die sie in dieser Zeit intensivierte, war das Autofahren. „Ich liebe das Autofahren, mit Musik, Freunden oder auch allein. Ich konnte einige richtig coole Modelle von Porsche fahren. Mit dem Panamera und dem Taycan in der Umgebung von London unterwegs zu sein, hat richtig Spass gemacht.“

Nun liegt ihr Fokus wieder vollständig auf dem Tennis. Emma Raducanu betont, dass die Auszeit sie gelehrt hat, wie sehr sie den Sport liebt. Ihr Comeback startete sie im August 2023, doch der Weg zurück auf den Platz war nicht einfach. „Die Auszeit hat mir gezeigt, dass ich den Sport liebe. Wenn man nach einer so langen Pause wieder einsteigt, kommt man mit so viel mehr Enthusiasmus und Hunger zurück.“

Die Australian Open markieren einen ersten Höhepunkt, und Raducanu ist bereit für die Herausforderungen, die das Jahr noch bringen wird. „In Wimbledon aufzuschlagen, wird sicherlich sehr speziell für mich werden. In einer grossen Arena vor begeisterten Zuschauern zu spielen ist das, was ich an Tennis besonders liebe“, schwärmt sie und fügt hinzu: „Auch auf den Porsche Tennis Grand Prix freue ich mich sehr. Schliesslich gibt es dort einen Porsche zu gewinnen, den attraktivsten Siegerpokal auf der Tour.“

Das exklusive Video im 9:11 Magazin gewährt einen intimen Einblick in Raducanus Training, ihre Karrierehöhepunkte und begleitet sie sogar am Steuer eines Porsche Taycan. Eine emotionale Reise einer inspirierenden Sportlerin, die durch Rückschläge gestärkt zurückkehrt.

Kennst du das Video Format HEY RAMONA schon?
Mehr Anzeigen

More in Automobil

To Top