Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

   

NORQAINS wilde Seite mit Dean Schneider

Photo: zVg NORQAIN

Lifestyle

NORQAINS wilde Seite mit Dean Schneider

Dean Schneider und NORQAIN sind gerade dabei, einen Zeitmesser in limitierter Auflage zu designen, welcher ein Stück der afrikanischen Wildnis enthalten wird. Zum Auftakt der Partnerschaft zwischen Dean und NORQAIN kündigt die Marke an, alle zukünftig lancierten Produkte ausschliesslich mit tierfreundlichen Armbändern zu versehen. Die unabhängige Schweizer Uhrenmarke NORQAIN und der Tierverhaltensexperte, Unternehmer und Social-Media-Star Dean Schneider haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam für die Werte einzustehen, die ihnen wichtig sind. Dies ist die erste Partnerschaft dieser Art für Dean Schneider, der fast zehn Millionen Follower auf Instagram hat. Seine Plattformen nutzt er, um Menschen auf der ganzen Welt für die Schönheit und Bedeutung der Tierwelt unseres Planeten zu begeistern und aufzuklären.

NORQAIN war schon immer bestrebt, Alternativen zu Krokodilleder zu verwenden, wie z. B. veganen Kautschuk mit Krokodilledermuster. Mit der Bekanntgabe der neuen Partnerschaft zwischen Dean Schneider und NORQAIN freut sich die Marke, auch mitteilen zu können, dass in Zukunft die Armbänder aller Produkte zu 100% tierleidfrei sein werden.

«Wir freuen uns sehr, Dean Schneider als unseren neuesten internationalen NORQAIN Botschafter an Bord zu haben. Freiheit und Abenteuer zählen zu seinen Werten und genau diese spiegeln sich auch in unserer Marke wider. Bereits jetzt hat er einen positiven Einfluss auf unsere langfristige Vision», sagt Ben Küffer, CEO von NORQAIN, und fährt fort: «Als jemand, der einen Weg gewählt hat, den sonst wenige gehen, und seine Zeit, sein Geld und seine Energie in eine Sache investiert, welche ihm am Herzen liegt, lebt Dean NORQAINs Spirit – ‘my life, my way. Die Arbeit, welche er für die Tiere unseres Planeten leistet, ist wirklich lobenswert und wir sind stolz darauf, ihn zu unterstützen.»

Dean Schneider besass schon immer Unternehmergeist und hatte in der Schweiz zunächst eine Karriere im Finanzwesen begonnen. Im Jahr 2017 gab er alles auf und zog nach Südafrika, wo er ein Wildtierreservat und ein Rehabilitationszentrum für Tiere gründete, welches Hakuna Mipaka heisst. Seine Reise verkörpert NORQAINs Motto: your life, your way. Die Partnerschaft zwischen Dean Schneider und der Schweizer Marke im Familienbesitz ist eine natürliche Konstellation.

Ein Bekenntnis zum Tierwohl
NORQAIN hat noch nie Armbänder aus Krokodilleder verwendet und stattdessen zertifizierte vegane Kautschukarmbänder mit Krokodilledertextur gewählt. Jetzt hat sich die Marke entschieden, einen Schritt weiter zu gehen. NORQAIN hat sich dazu verpflichtet, keine Uhren mit Lederarmbändern mehr zu lancieren. Alle zukünftigen NORQAIN Uhren werden mit einem Metallarmband, einem Stoffarmband oder einer veganen Variante – wie zertifiziertes veganes Leder oder zertifizierter Kautschuk – ausgestattet sein. Derzeit umfasst die Auswahl an Armbändern, welche die Marke anbietet, Perlon-Kautschuk und Kautschukarmbänder im Kroko-Stil, die von BIWI SA hergestellt werden. BIWI SA ist ein Schweizer Branchenführer, welcher sich mit seinen innovativen, vegan-zertifizierten Produkten internationales Ansehen erworben hat.

Uhren, die bereits auf dem Markt sind, werden weiterhin auch mit einem Kalbslederarmband erhältlich sein. Diese Option wird jedoch in den nächsten zwei Jahren auslaufen, wenn neue Uhren mit 100 % tierleidfreien Armbändern auf den Markt kommen.

«Mit zunehmender Bekanntheit unserer Marke sehen wir, dass wir die Möglichkeit haben, unkonventionelle Schritte zu machen, die es uns erlauben, mit einem guten Beispiel voranzugehen.», erklärt Ben Küffer, CEO von NORQAIN. «NORQAIN hat in der Vergangenheit Kalbsleder verwendet, weil es sehr langlebig ist und durch eine hochwertige Optik besticht. Wir haben unsere Lieferanten immer sorgsam ausgewählt. Es gibt viele vegane Alternativen und wir sind bereit, einen anderen Ansatz zu wählen, um unseren Kundinnen und Kunden eine ebenso haltbare und stilvolle Variante zu bieten, welche Tieren aber kein Leid zufügt.»

Der Sand Südafrikas
Dean Schneider ist bereits dabei, einen neuen NORQAIN Zeitmesser zu designen, welcher in naher Zukunft vorgestellt wird. Der Gründer des Wildtierreservats arbeitet dabei eng mit NORQAIN sowie Chemikern bei NORQAINs Partner BIWI SA zusammen, um ein Stück der afrikanischen Wildnis – und ein Teil seines Lebens – in das Design der Uhr zu integrieren. Zehn Prozent der Einnahmen aus dem Verkauf dieser Uhr werden an die Hakuna Mipaka Oasis gespendet.

More in Lifestyle

To Top