Avant-garde: der neue Audi A6 Avant

Der neue Audi A6 Avant verbindet hohen Alltagsnutzen und grosse Variabilität mit dynamischem Design. Das Heck ist markant geschnitten, das Laderaumkonzept dennoch flexibel mit 565 bis 1.680 Liter Kofferraum-Volumen. Antrieb und Fahrwerk sind komfortabel und zugleich sportlich ausgelegt. Das serienmässige Mild-Hybrid-System steigert die Effizienz, die Dynamik-Allradlenkung Wendigkeit und Agilität. Mit seiner intuitiven Handhabung sorgt das volldigitale Bediensystem MMI touch response bei Fahrer und Passagieren für ein hohes Mass an Komfort.

Schönheit und Funktion – das Exterieurdesign
Schöne Kombis heissen Avant – der neue A6 Avant führt diesen Anspruch der Marke Audi fort. Mit scharfen Linien, grossen Flächen und der markanten, flach stehenden Heckscheibe spiegelt das Exterieurdesign die neue Formensprache der Marke wider. Der A6 Avant strahlt mit dem langen Vorderwagen und der flach abfallenden Dachlinie Eleganz, Sportlichkeit und Hochwertigkeit aus.

Ein breiter, niedriger Singleframe-Grill beherrscht die Front, die Seitenansicht ist geprägt durch die lang gestreckte Silhouette und die trapezförmigen Fensterflächen. Über den Radhäusern spannen sich prägnant ausgeformte Blister, die den quattro-Antrieb optisch betonen. Die sehnige Dachlinie mündet in die flach stehende D-Säule. Der Dachkantenspoiler verlängert die Silhouette und unterstreicht den sportlichen Auftritt des A6 Avant. Am Heck verbindet eine Zierleiste die Leuchten miteinander. Zu den zwölf Lackfarben stehen die optionalen Exterieur-Ausstattungslinien sport und design sowie das S line Exterieurpaket zur Wahl.

Einladend – Karosserie, Platzangebot und Gepäckraum
Der neue Audi A6 Avant ist 4,94 Meter lang, 1,89 Meter breit und 1,47 Meter hoch. Sein Innenraum ist noch grosszügiger geschnitten als beim Vorgängermodell. Bei der Ellbogenfreiheit vorn und hinten sowie beim Knieraum im Fond übertrifft er den Wettbewerb.

Trotz der sportlichen Linienführung verfügt der neue A6 Avant über das grosszügige Kofferraum-Volumen seines Vorgängers. Der Gepäckraum bietet im Grundmass 1.050 Millimeter Durchladebreite und 565 Liter Volumen, mit geklappten Lehnen wächst er auf 1.680 Liter.

Sicher ist sicher – Lichttechnik und Fahrerassistenzsysteme
Der A6 Avant wartet mit einem umfangreichen Paket an Sicherheitssystemen auf, bei Lichttechnik, Assistenzsystemen und passiver Sicherheit. LED-Scheinwerfer sind beim neuen Audi A6 Avant Serie. Drei Ausführungen stehen zur Wahl, als Topversion gibt es die HD Matrix LED-Scheinwerfer mit hochauflösendem Fernlicht. Das dynamische Blinklicht und die pulsierende Coming- und Leaving-Home-Inszenierungen betonen den eigenständigen Charakter der A6-Familie. Auf Wunsch setzt das Kontur-Ambiente-Lichtpaket das Interieurdesign gezielt in Szene.

Ideal für Vielfahrer und Pendler bietet der A6 Avant ein umfangreiches Angebot an Fahrerassistenzsystemen, das sich in die Pakete „Stadt“ und „Tour“ gliedert. Dazu zählt neben dem serienmässigen Notbremsassistenten „Audi pre sense front“ unter anderem der adaptive Fahrassistent mit Engstellenassistent. Er unterstützt die Längs- und Querführung im stop and go-Verkehr bis zum Stillstand und bei Fahrgeschwindigkeiten bis 250 km/h und entlastet den Fahrer durch Beschleunigen und Bremsen.

Durch die Zusatzfunktion Effizienzassistent bezieht der Adaptive Fahrassistent prädiktiv Tempolimits, Kurven, Kreisverkehre und bei aktiver Routenführung auch Abbiegungen in die Geschwindigkeitsregelung ein. Der Effizienzassistent gibt neben den prädiktiven Hinweisen im Kombiinstrument eine haptische Rückmeldung über das aktive Gaspedal. Zusammen mit dem MHEV-System können diese Assistenten zu einer verbrauchsgünstigen Fahrweise beitragen.

Für mehr Sicherheit sorgt der Notfallassistent. Er erkennt, wenn der Fahrer nicht handelt, und warnt ihn in solchen Fällen optisch, akustisch und haptisch. Reagiert der Fahrer darauf nicht, übernimmt das System, aktiviert den Warnblinker und bringt den A6 automatisch in der eigenen Fahrspur zum Stillstand.

Effizient und kraftvoll – alle Motoren mit Mild-Hybrid-Technologie
Alle Motoren sind serienmässig mit einem Mild-Hybrid-System ausgestattet, das den Komfort und die Effizienz weiter steigert und den Kraftstoffverbrauch im realen Fahrbetrieb senken kann. Der Riemen-Starter-Generator, das Herzstück des MHEV-Systems, gewinnt beim 48-Volt-System beim Verzögern bis zu 12 kW Leistung zurück und speist den Strom in eine separate Lithium-Ionen-Batterie ein. Mit deaktiviertem Motor kann der neue Audi A6 Avant zwischen 55 und 160 km/h segeln, der Start-Stopp-Bereich beginnt schon bei 22 km/h.

Komfortabel und agil wie nie zuvor – das Fahrwerk
Das Fahrwerk des neuen A6 Avant bietet im Vergleich zum Vorgänger eine noch grössere Spreizung zwischen Dynamik und Komfort. Die serienmässige Progressivlenkung zeichnet sich durch hohen Lenkkomfort aus. Ohnehin sportlich übersetzt, arbeitet sie mit zunehmendem Lenkeinschlag immer direkter. Optional hat Audi die Dynamik-Allradlenkung im Angebot. Sie macht den A6 Avant besonders wendig. Bei Geschwindigkeiten bis 60 km/h schlagen die Hinterräder bis zu fünf Grad gegensinnig ein. Dadurch reduziert sich der Wendekreis um bis zu einen Meter auf 11,1 Meter. Egal ob beim Parken und Rangieren oder bei der Fahrt im Stadtverkehr – dem A6 Avant merkt man seine Grösse im Alltag nicht an.

Dem Kunden stehen vier Fahrwerk-Varianten zur Wahl: die serienmässige Stahlfederung, das Sportfahrwerk, das Fahrwerk mit Dämpferregelung und die Luftfederung adaptive air suspension, ebenfalls mit geregelten Dämpfern. Die Elektronische Fahrwerkplattform EFP regelt neben den Dämpfern und der Luftfeder auch die Dynamik-Allradlenkung und das weiterentwickelte Sportdifferenzial, das die Antriebsmomente bei schneller Kurvenfahrt je nach Bedarf aktiv zwischen den Hinterrädern verteilt.

Schöner Wohnen – Interieur und Ausstattung
Die Architektur im Innenraum des neuen Audi A6 Avant ist elegant-reduziert und fusioniert harmonisch mit dem Bedienkonzept. Die schlanke Instrumententafel dominiert eine Black Panel-Fläche, in die das obere MMI touch response-Display eingebettet liegt. Ebenso wie das untere Display auf der Konsole des Mitteltunnels ist es leicht zum Fahrer hin geneigt. Je nach Wunsch des Kunden verkörpert das Interieur des neuen Audi A6 Avant ganz unterschiedliche Charaktere. Neben der Basis stehen vier Ausstattungslinien zur Wahl, jede mit einem eigenen Farbkonzept: sport, design, design selection und das S line Sportpaket. Für alle Ausstattungslinien ist auch das S line Exterieurpaket erhältlich.

Intuitiv und logisch – das MMI touch response-Bediensystem
Im MMI touch response-Bedienkonzept des neuen Audi A6 Avant führt der Fahrer fast alle Funktionen auf zwei grossen Displays aus. Auf dem oberen mit 10,1 Zoll Diagonale – wenn die MMI Navigation plus an Bord ist – managt der Fahrer das Infotainment und die Navigation.

Über das 8,6-Zoll-Display darunter steuert er Klimatisierung, Komfortfunktionen und Texteingabe. Dabei kann er das Handgelenk bequem auf dem Wählhebel ruhen lassen. Dank ihrer haptischen und akustischen Rückmeldung ist die MMI touch response-Technologie schnell und bediensicher. Die MMI-Menüstruktur ist logisch und flach wie bei einem Smartphone.

Zusammen mit der MMI Navigation plus kommt auch das volldigitale Audi virtual cockpit mit 12,3 Zoll Diagonale an Bord, das über die Multifunktionstasten am Lenkrad bedient wird. Das optionale Head-up-Display projiziert Informationen auf die Windschutzscheibe. Die natürliche Sprachbedienung macht den neuen A6 Avant zum intelligenten Dialogpartner. Sie beantwortet Kommandos und Fragen auf zwei Wegen: mit onboard abgelegten Daten und Wissen aus der Cloud. Dank der serienmässigen Personalisierung stehen bis zu sieben individuelle Profile zur Verfügung, in denen mehrere Fahrer jeweils bis zu 400 Einstellungen speichern können.

Aufmerksam und zuvorkommend – Navigation und Audi connect
Der Top-Baustein im Infotainment-Programm des neuen Audi A6 Avant ist die optionale MMI Navigation plus. Ihr Datenübertragungsmodul unterstützt den Standard LTE Advanced und integriert einen WLAN-Hotspot. Die Navigation erkennt die Vorlieben des Fahrers auf Basis der gefahrenen Strecken und generiert daraus intelligente Vorschläge. Das Portfolio von Audi connect enthält zahlreiche Online-Dienste, darunter auch Car-to-X-Services. Der optionale Audi connect Schlüssel ermöglicht es, den neuen A6 Avant über ein Android-Smartphone zu ent- und verriegeln. Die myAudi App vernetzt das Auto eng mit dem Smartphone seines Besitzers.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Letzter Post

  • Eingepackt wie ein Geschenk: bei den Ugly Christmas Sweater scheiden sich die Geister. Einige finden es voll stylisch zu Weihnachtstagen, andere finden sie einfach nur furchtbar. Obwohl viele sie nicht wirklich stylisch finden, die bunten, kitschigen Weihnachtspullover mit riesengrossen Weihnachtsmotiven, Elchen, Weihnachtsmänner, Weihnachtsbäumen, Schneemänner und unzähligen anderen Motiven, tragen immer mehr der prominenten Stars Exemplare

Story

automobilpaper.ch

Fashion

  • Eingepackt wie ein Geschenk: bei den Ugly Christmas Sweater scheiden sich die Geister. Einige finden es voll stylisch zu Weihnachtstagen, andere finden sie einfach nur furchtbar. Obwohl viele sie nicht wirklich stylisch finden, die bunten, kitschigen Weihnachtspullover mit riesengrossen Weihnachtsmotiven, Elchen, Weihnachtsmänner, Weihnachtsbäumen, Schneemänner und unzähligen anderen Motiven, tragen immer mehr der prominenten Stars Exemplare

Beauty

  • Heute ist der Samichlaus unterwegs, nicht jeder mag ihn. Aus der Kindheit gibt es unzählige Geschichten über ihn, obwohl dahinter etwas Gutes steckt. Wir haben unseren Klaussack in eine Beautybox gewandelt und mit vielen Überraschungen gepackt, was uns an täglichen neusten Beauty Trends, Produkte Neuheiten per Post zugeschickt wurde. Deshalb kommst du JETZT als unser/e

Lifestyle

  • Über die FRITZ!Box 7530 haben wir bereits berichtet. Dieses Internet-Kraftpaket im schnuckeligen Format trägt nicht nur zu einem hervorragenden Wifi im ganzen Haus bei, es verfügt ebenfalls über eine DECT-Basis, die nicht ausschliesslich der Verbindung von kabellosen Telefonen dient sondern auch für die Einbindung von Smart-Home-Geräten ins Heimnetz, wie FRITZ!DECT 301, konzipiert

Travel

  • Wer eine Alternative zum Wohnzimmer für das Weihnachtsfest sucht, der feiert Weihnachten zum Beispiel in einem Hotel fernab der Heimat. Bei denen die Vorstellung von weissen Weihnachten keine Vorfreude auslöst und ein Fest voller Sonnenschein wünschen, fliegen in den Süden. Während andere vor dem Weihnachtsbaum sitzen und Geschenke auspacken, entdecken diese die