My Magic Road Trip mit mazda

Eine Reise ohne Planung, sich abseits von angesagten Destinationen treiben lassen – Das ist etwas, das viele sich nicht mehr vorstellen können. Wer die ursprüngliche Form des Reisens wieder entdecken und an Orten schlafen möchte, an denen sonst niemand übernachten kann, der ist bei My Magic Road Trip genau richtig.

Geht es um Wunschdestinationen, zieht es die meisten Menschen ins Ausland. Ferien und Kurztrips in der Schweiz stehen nicht auf der Prioritätenliste. Im Gegenteil: Wer zu Hause bleibt, erntet oft Erstaunen. Es ist an der Zeit, mit diesem Klischee zu brechen. Und nicht nur damit, denn für viele ist die Reise kein Erlebnis mehr. Abseits von Sehenswürdigkeiten, Trendspots und austauschbaren Aktivitäten sollte der Weg von A nach B wieder das eigentliche Erlebnis werden.

Die Fahrt, ein Erlebnis
Wie entdeckt man das ursprüngliche Reisen wieder? Indem man sich auf einen unkonventionellen Roadtrip begibt. Ohne Zeitdruck, ohne etwas gesehen haben zu müssen und ohne dafür die Schweiz zu verlassen. Denn direkt vor unserer Haustür gibt es so viel zu entdecken. Jederzeit anhalten, aussteigen und den Moment geniessen – all das gehört zu My Magic Roadtrip. Ebenso wie die Übernachtung an einem Ort, an dem sonst niemand übernachten kann.

Am Ziel angekommen, erwarten einen wunderschöne Aussichten und ein Mazda Design Cube für die Übernachtung. Der auf drei Seiten verglaste Wohncontainer mit komfortablem Sofa zum Relaxen und Schlafen und einem komplett ausgestatteten Badezimmerwird im Verlauf von vier Monaten an abseits gelegenen Orten in Adelboden (BE), im Safiental (GR) und am Lac de Moiry (VS) stehen.

So wird man Teil von My Magic Roadtrip
Wer teilnehmen möchte, registriert sich auf der Webseite www.mymagicroadtrip.ch und gibt seine Wunschdestination an. Danach entscheidet das Los, wer sich auf die magische Reise begeben darf.

Den Teilnehmenden wird ein Mazda CX-5 für die Fahrt zum Zielort zur Verfügung gestellt. Sobald der Zündschlüssel gedreht ist, entscheiden die Teilnehmer selbstständig, wo es lang gehen soll. Als Hilfestellung ist ein Routenvorschlag im Navigationssystem vorprogrammiert. Für die Verpflegung unterwegs sowie für das Abendessen und das Frühstück wird den Teilnehmenden ein Korb voller regionaler Köstlichkeiten überreicht.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Letzter Post

  • Vor rund zehn Jahren veröffentlichten die Powerfauen Regula Curti, Tina Turner und Dechen Shak-Dagsay ihr erstes musikalisches Werk zum Projekt BEYOND. Ziel war es, einen musikalischen Beitrag zu leisten, um Menschen verschiedener Kulturen und Glaubensrichtungen miteinander zu verbinden. Zum grossen Jubiläum dieses erfolgreichen Projektes erscheint am 23. November 2018 die BEYOND Collector’s Box mit allen

Story

automobilpaper.ch

Fashion

  • Karo ist das Muster und Must-have der Saison, soviel steht fest. Es ist das Comeback von diesem Herbst: Von Glencheck bis Hahnentritt, Zweifarbig, mehrfarbig oder überfärbt. Jede modeaffine Frau braucht in diesem Herbst mindestens ein Karo-Teil im Schrank. Durch die Vielzahl an Karo-Interpretationen und die grosse Auswahl ob Wollmantel, Cabanjacke, Rock, Hose, Blazer oder Kleid

Beauty

  • Bvlgari präsentiert seine neueste Duft-Kreation, Bvlgari Man Wood Essence, die die Kraft der Natur auf einen urbanen Mann überträgt, der mit seiner Umgebung im Einklang ist. Bvlgari Man Wood Essence verbindet intensive holzige Noten mit frischen Zitrus-Akzenten und ist damit eine berauschende Erweiterung der Bvlgari Man

Lifestyle

  • Das Stil-Magazin GQ Gentlemen’s Quarterly feierte gestern Abend in der Komischen Oper Berlin das 20. Jubiläum der GQ Men of the Year Awards. Bei der stilvollen Gala wurden die begehrten GQ Awards in zehn Kategorien an nationale und internationale Stars aus der Show-, Musik- und Modebranche sowie aus Sport und Kultur

Travel

  • Ein von SWISS durchgeführtes Experiment zeigt: Was wir auf Reisen erleben, speichert unser Gedächtnis an einer vorrangigen Stelle. Dennoch können unsere Reiseerinnerungen, wie fast alle Erinnerungen, mit der Zeit verblassen. Deshalb sollten wir sie gelegentlich reaktivieren. Mit den folgenden Tipps von Neuropsychologe Prof. Dr. Lutz Jäncke halten Sie Ihre schönsten Erinnerungen wach – und können