Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Sie sollten einen TESTwagen – der neue VW Touran

Cars

Sie sollten einen TESTwagen – der neue VW Touran

Seht euch mein Testwagen an – beim Schriftzug „Sie sollten einen TESTwagen“ dachte ich zuerst selbst, bei Volkswagen in der Werbung hat sich ein Fehler eingeschlichen. Wenn man das Wortspiel löst, liest man Sie sollten einen Test wagen. Die Auflösung hat einigen Personen ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert.

Der neue Touran ist kürzlich zum „Auto der Vernunft 2016“ gekührt worden. Der Leserpreis „Auto der Vernunft“ prämiert Modelle, die bei den Verbrauchern anhand der Kriterien Sparsamkeit, Umweltverträglichkeit und Sicherheit am besten abgeschnitten haben. In diesem Jahr wurde der Touran in der Kategorie „Kombi/Vans“ gewürdigt. Dank guter Fahrleistungen bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch sowie eines beeindruckenden Fahrkomforts konnte der Touran die Leser für sich gewinnen. Darüber hinaus überzeugte der beliebte Familienvan mit einem breiten Angebot an Assistenzsystemen u.a. mit Emergency Assist (teilautonome Steuerung bei einem medizinischen Notfall) und Trailer Assist (automatische Lenkung beim Rangieren mit Anhänger). Zusätzlich können Smartphone-Inhalte über Media Control auf dem Bildschirm des Navigationssystems angezeigt werden.

Persönlich kenne ich das Vorgängermodell des VW Touran sehr gut. Ich war überrascht vom neuen Modell – es ist ein ganz neues Fahrzeug entstanden. Der neue VW Touran ist etwas breiter und länger gewachsen, was sich mit einer grösseren Beinfreiheit zeigt und einer viel besseren Geräuschedämmung. Das Fahrzeug hat sich mit verschiedenen digitalen Features der aktuellen Zeit angepasst. Ich war zum Beispiel von der Ostschweiz nach Zürich unterwegs – bei langen Strecken nehme ich gerne den Tempomat zur Seite, plötzlich quetschte sich auf der Autobahn ein Fahrzeug vor meines und der Touran bremste automatisch ab, um den korrekten Abstand zum vorderen Fahrzeug einzuhalten. Viele Sensoren und digitalen Hilfsmittel sind auf regelmässige Softwareupdates angewiesen, was ich in der Stadt Zürich merken musste: das Infotainment des VW Touran verabschiedete sich – da war ich froh, dass ich selbst durch die Stadt navigieren und am Ziel ohne Hilfsmittel einparken konnte.

Präzises Design, geschärfte Proportionen: Komplett neu gestalteter Touran wurde länger, breiter und flacher

Das Design des Touran wurde komplett neu entwickelt. Die neue, kraftvolle und präzise Linienführung des Touran greift dabei die reduzierte Klarheit des Vorgängers auf; gleichzeitig wurde das Design-Konzept allerdings deutlich weiterentwickelt, zum Teil neu erfunden und – ähnlich wie beim Multivan – auf dem Fundament einer hohen Kontinuität weiter geschärft. Ein Original, das mit seinen langen seitlichen Fensterflächen und präzisen Linien unübersehbar an Leichtigkeit und Sportlichkeit gewonnen hat. Parallel konnte Volkswagen die Aerodynamik des Touran weiter verbessern; der Cw-Wert wurde dabei auf 0,296 gesenkt – ein außergewöhnlich gutes Ergebnis für einen Van. Die dynamischeren Proportionen, die expressive Volkswagen Designsprache und die aerodynamische Perfektion führen im Zusammenspiel dazu, dass mit dem neuen Touran ein sportlich, kraftvoll und modern anmutender Van entstanden ist. Durch die gewachsene Fahrzeuglänge und den größeren Radstand wirkt der Touran zudem deutlich gestreckter und erwachsener. Die Designer entwickelten dabei das monolithische Volumen des Vorgängermodells weiter, indem sie der Karosserie mit modernen, skulpturalen Flächen, spannungsreichen Lichtwechseln und präzise geführten horizontalen Linien eine kraftvollere Ausstrahlung verliehen. Trotz der geschärften Proportionen und Dynamik bleibt auch der neue Touran optisch ein Auto das dazu steht, was es ist: ein praktischer und hochwertiger Van mit sehr viel Raum zum Reisen. Das „Gesicht“ des Touran – die Frontpartie – zeigt mit seinen markanten Details eine neue, unverwechselbare Souveränität.

Der Touran kommt mit insgesamt sechs neuen respektive perfektionierten Motoren auf den Markt: drei Benziner (TSI) und drei Diesel (TDI). Alle Motoren sind Vierzylinder-Direkteinspritzer mit Turboaufladung; sie erfüllen durchgängig die Euro-6-Abgasnorm. Serienmäßig: ein Start-Stopp-System plus Rekuperationsmodus. Obwohl die neuen Motoren um bis zu 19 Prozent sparsamer wurden, konnte die Leistung und damit die Agilität weiter verbessert werden: Die TSI (Effizienzklasse B) entwickeln 81 kW / 110 PS, 110 kW / 150 PS und 132 kW / 180 PS. Die TDI (Effizienzklasse A) leisten ebenfalls 81 kW / 110 PS und 110 kW / 150 PS; die Topversion stellt eine Leistung von 140 kW / 190 PS zur Verfügung. Bis auf die Grundmotorisierung (TSI mit 110 PS) können alle Motoren mit einem automatischen Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombiniert werden. Die 6- und 7-Gang-DSG sind mit einer Freilauffunktion ausgestattet; der Motor wird dabei in Rollphasen des Touran vom Antriebsstrang entkoppelt, um die kinetische Energie des Vans optimal nutzen und damit den Verbrauch senken zu können. Im Falle des stärksten Benziners und Diesels gehört das DSG zur Serienausstattung.

Continue Reading
Advertisement
Click to comment

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

More in Cars

Advertisement
To Top