Fashion meets Sport: Die Trends für den Sommer

Ob Yoga, Tennis oder Fitness – sportliche Kleidung hat längst den Sprung aus dem Gym oder vom Sportplatz in den modischen Alltag geschafft. „Athleisure Wear“ nennt sich dieser lässige, entspannte Trend, eine Kombination auf den englischen Begriffen Athletic (sportlich) und Leisure Wear (Freizeitkleidung). Die alltagstauglichen Sport-Looks lassen sich natürlich auch selber nähen.

Ob als cooler Stilbruch oder von Kopf bis Fuss: Mit der Nähmaschine ist es ganz einfach, den Athleisure-Look individuell zu dosieren. Mit aufgenähten Seitenstreifen zum Beispiel bekommen normale Hosen und Tops gleich einen sportlichen Charakter. Umgekehrt werden etwa Hoodies oder Trackpants aus feinen Materialien absolut bürotauglich.

Für die Initiative Handarbeit haben die Designerinnen Kunji Baerwald und Karla Rabe (eine unserer Nachwuchs-Designerinnen 2017) eine Sommer-Nähkollektion entworfen, in der sportliche und formelle Looks einander perfekt ergänzen: Trendige Kleider und Tops treffen auf elegante Pencilskirts, stilvolle Sommermäntel und luftige Hosen. Die Anleitungen und Schnittmuster zu allen Modellen finden Sie kostenlos zum Download unter www.initiative-handarbeit.de.

Matchball
Spiel, Satz und Sieg: Das sportlich-elegante Sommerkleid ist von klassischer Tennismode inspiriert. Es wird aus Baumwollstoffen genäht – ideal ist ein leicht elastisches Material – und per Tunnelzug auf Figur gebracht. Praktisches Detail: In die Seitennaht sind Taschen eingearbeitet.

Kleiner Einsatz
… große Wirkung: Ärmeleinsätze und Verschlussblende in einer zweiten Farbe setzten bei dem leichten Frühlingsmantel ungewöhnliche Akzente. Näh-Tipp: Aufgrund der aufwendigen und anspruchsvollen Verarbeitung setzt der Mantel fortgeschrittene Näherfahrung, Zeit und Geduld voraus.

Bewegungsfreiheit
Je weiter, desto besser: Mit der Palazzo-Hose kommt Extravaganz in den Sommer. Und extrarasant wird dieses Modell dank der seitlichen Streifen, die für einen sportlichen Charakter sorgen. Styling-Tipp: Bei so weit geschnittenen Hosen oder auch Hosenröcken für eine stimmige Silhouette immer die Taille akzentuieren.

Siegertyp
Ob lässig zur Jeans oder schick zum Kleid: Mit einer kurzen Jacke wirkt man immer sofort gut angezogen. Unser Exemplar setzt auf starke Kontraste, Dreiviertel-Ärmel und grosse Taschen. Wer das zu verspielt findet: Einfach auf die Kontrastfarbe verzichten – einfarbig genäht bekommt die Jacke einen ganz klassischen Charakter.

© Bilder Initiative Handarbeit / Nina Raasch

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Letzter Post

Story

automobilpaper.ch

Fashion

  • Du liebst Mode und Trends? Dann kleide dich mit Top-Herbstmode, Schuhe und Accessoires auf dem exklusiven Fashion-Portal BestSecret ein. Die schönsten Styles der aktuellen Herbst/Winter-Saison: Entdecke leichte Daunenjacken, kuschelige Pullover, lässige Jacken und elegante

Beauty

  • Bvlgari präsentiert seine neueste Duft-Kreation, Bvlgari Man Wood Essence, die die Kraft der Natur auf einen urbanen Mann überträgt, der mit seiner Umgebung im Einklang ist. Bvlgari Man Wood Essence verbindet intensive holzige Noten mit frischen Zitrus-Akzenten und ist damit eine berauschende Erweiterung der Bvlgari Man

Lifestyle

Travel

  • Ein von SWISS durchgeführtes Experiment zeigt: Was wir auf Reisen erleben, speichert unser Gedächtnis an einer vorrangigen Stelle. Dennoch können unsere Reiseerinnerungen, wie fast alle Erinnerungen, mit der Zeit verblassen. Deshalb sollten wir sie gelegentlich reaktivieren. Mit den folgenden Tipps von Neuropsychologe Prof. Dr. Lutz Jäncke halten Sie Ihre schönsten Erinnerungen wach – und können