Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Höhle der Löwen mit Schweizer Investoren

Lifestyle

Höhle der Löwen mit Schweizer Investoren

TV24 holt das weltweit bekannte TV-Format «Die Höhle der Löwen» in die Schweiz. In der beliebten Gründershow pitchen Jungunternehmer um ein potenzielles Investment und um die Expertise von fünf namhaften Schweizer Investoren, den sogenannten Löwen. Die Schweizer Löwen sind: Onlinehandel-Experte Roland Brack, Business-Apartment-Pionierin Anja Graf, Technologieunternehmerin Bettina Hein, Verleger-Mogul Jürg Marquard und Nachhaltigkeitsunternehmer Tobias Reichmuth.

Um ein Investment für ihr Unternehmen zu ergattern, müssen sich die Teilnehmer der Gründershow in die Höhle der Löwen wagen. Die Löwen sind erfahrene Unternehmer auf der Suche nach Investitionsmöglichkeiten. In der Sendung «Die Höhle der Löwen Schweiz», die erstmals im Auftrag von TV24 von B&B Endemol Shine in der Schweiz produziert wird, haben die Entrepreneure die Chance, den Löwen ihre Geschäftsidee und das Investment in ihre Firma während eines dreiminütigen Pitches schmackhaft zu machen.

Unter den Löwen befindet sich unter anderen der Experte für Produkte im Bereich nachhaltiger Energie, Tobias Reichmuth. Reichmuth freut sich, in der Sendung innovative Jungunternehmer und deren Produkte kennenzulernen: «Bei Startup-Investments schaue ich primär auf das Team – gehen die gemeinsam durch dick und dünn? Und ohne durchdachten Business-Plan geht gar nichts. Das gehört auch zur Nachhaltigkeit.»

Auch Anja Graf, die Gründerin von Visionapartments, die möblierten Wohnraum an Geschäftsreisende kurzvermietet, ist gespannt auf die Teilnehmer: «Ich weiss aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, an Investments zu kommen. Zentral für einen Jungunternehmer ist es darum, jegliche finanzielle Unterstützung klug einzusetzen und die heutige Technologie effizient zu nutzen.»

Auch die Löwen müssen um Investmentmöglichkeiten kämpfen
In jeder Folge werden bis zu sieben Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen ihre Geschäftsidee vorstellen. Ist ein Löwe von einem Produkt oder einer Dienstleistung überzeugt, bietet er Kapital, Know-how und Kontakte gegen Unternehmensanteile an. Sind mehrere Löwen an einem Investment in das gleiche Unternehmen interessiert, entscheidet der Jungunternehmer, welches Angebot ihm am besten entspricht oder er holt gleich mehrere Löwen mit an Bord. Die Technologieunternehmerin Bettina Hein, die bereits mehrere Unternehmen, unter anderem in den USA, aufgebaut hat, will in einem solchen Fall mit ihrer Expertise punkten: «Neben Kapital sind Jungunternehmer sehr stark auf die Expertise von erfahrenen Personen angewiesen. Gerade wenn es um den Umgang auf dem internationalen Markt geht, kann ich wertvolle Insights weitergeben.» Roland Brack, der mit brack.ch den grössten unabhängigen Onlinehändler der Schweiz betreibt, findet es wichtig, das Unternehmertum in der Schweiz zu fördern. Er sieht seinen Vorteil gegenüber den anderen Löwen in erster Linie in der Möglichkeit, Produkte über sein Netzwerk schnell auf den Markt bringen zu können. «Wir liefern heute schon täglich tausende Pakete aus einem Sortiment von mehr als 200’000 verschiedenen Artikeln ab unserem eigenen Lager aus. Wir freuen uns darauf, Startups mit spannenden Produkten zu unterstützen.» Jürg Marquard baut hingegen auf sein Netzwerk und seine Expertise im Medien und Kommunikationswesen: «Ich habe in meinem Leben schon viele Investment-Entscheidungen getroffen. Die erfolgreichsten waren in der Regel die, bei denen ich mich weitgehend auf mein Bauchgefühl verlassen habe. Mal sehen, ob dies in der Höhle der Löwen auch der Fall sein wird.»

Über die Sendung «Die Höhle der Löwen»
Schon in 35 Ländern wird «Die Höhle der Löwen» ausgestrahlt. Die Schweizer Adaption des Formats ist die nächste grosse Eigenproduktion von TV24 nach «Ninja Warrior Switzerland». In jeder Episode treten Jungunternehmer mit den unterschiedlichsten Geschäftsideen und Unternehmenskonzepten vor die Investoren und werben um deren Investment. Die erste Staffel von «Die Höhle der Löwen Schweiz» umfasst sechs Episoden und wird ab Mai 2019 wöchentlich in der Primetime auf TV24 ausgestrahlt.

Die Löwen
Roland Brack – Der 46-jährige Aargauer hat mit brack.ch den grössten unabhängigen Online-Händler der Schweiz aufgebaut. Neben dem Handel hat er sich auf den Bereich Logistik spezialisiert und bietet unter anderem für andere Onlinehändler Logistik- und Versand-Dienstleistungen an. Er gründete das Unternehmen während seinem Elektrotechnik-Studium im Dachstock des Elternhauses und baute das Unternehmen in der mehr als 20-jährigen Geschichte durch diverse Übernahmen immer weiter aus. Roland Brack zählt in seiner Unternehmensgruppe heute rund 650 Angestellte und macht einen Jahresumsatz von mehr als 700 Millionen Schweizer Franken. Ausserdem hat er in diverse Startups investiert und begleitet einige davon aktiv als Verwaltungsrat.

Anja Graf – Mit ihrem Unternehmen VISIONAPARTMENTS, das Geschäftsreisenden möblierten Wohnraum anbietet, konnte die Zürcherin eine Marktlücke schliessen. Die gebürtige Winterthurerin ist heute 41 Jahre alt und lebt in Warschau. 1999 gelang der damals 21-Jährigen den Einstieg in die Serviced-Apartments-Branche, heute bietet sie mit ihrem Unternehmen allein in Zürich über 600 Wohnungen an – europaweit sind es über 1’800 Wohnungen. Die Firma hat auf internationaler Ebene ein Netzwerk mit ausgewählten Serviced-Apartment-Partnerbetrieben aufgebaut und ist auf dem Weg, der globale Exklusivpartner für weltweite Firmen zu werden. Derzeit bietet VISIONAPARTMENTS über 130’000 möblierte Wohnungen in mehr als 850 Business Destinationen weltweit auf seiner Plattform an.

Bettina Hein – Die in St. Gallen lebende 44-Jährige ist Gründerin mehrerer Unternehmen in der Softwarebranche. Ihr jüngstes Unternehmen ist das Web 3.0 Technologiestartup «HelloYellow». Ausserdem ist sie Gründerin der Softwarefirma Pixability, die ihren Sitz in den USA hat, und Mitgründerin von SVOX, einem Schweizer Sprachtechnologie-Unternehmen, das für 125 Mio. US-Dollar an das US-Unternehmen Nuance Communications verkauft wurde. Bettina Hein ist Young Global Leader am World Economic Forum und wurde als «Immigrant Entrepreneur of the Year 2018» in Boston ausgezeichnet.

Jürg Marquard – Der erfolgreiche Schweizer Verleger Jürg Marquard hat mit seiner Marquard Media Gruppe ein seit über 50 Jahren erfolgreiches internationales Medienunternehmen aufgebaut. Angefangen hat er als knapp 20-Jähriger mit einem Jugendmagazin. Neben seiner verlegerischen Tätigkeit wurde Marquard schon in den 1970er Jahren als Hitparaden-Moderator landesweit bekannt. Später lancierte er zusammen mit dem SRF als Co-Produzent und Protagonist das erfolgreiche TV-Format «Traumjob» als Schweizer Version der Donald-Trump-Show «The Apprentice». Der 73-Jährige ist Honorargeneralkonsul von Ungarn und hat seinen Hauptwohnsitz in Herrliberg.

Tobias Reichmuth – Sein erstes Unternehmen führte der 40-jährige Basler bereits während seines Studiums an der Universität St. Gallen. 2009 gründete er «SUSI Partners» ein Unternehmen, das sich auf Investments im Bereich nachhaltige Energie spezialisiert und über eine Milliarde Schweizer Franken investiert hat. In mehreren Publikationen setzt er sich mit dem Thema der nachhaltigen Anlagen für institutionelle Investoren auseinander. Reichmuth lebt in St. Moritz und auf einem Bauernhof nahe Zug und hat mit seiner Holding unterdessen in 16 Startups in der Schweiz und Deutschland investiert.

Weiterlesen
Advertisement
Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Lifestyle

Advertisement
To Top