Migros-Kulturprozent: Tanz-Wettbewerb 2018 für Schweizer Nachwuchstänzer

Am 3. Juli 2018 fand in Zürich der Tanz-Wettbewerb 2018 des Migros-Kulturprozent statt. Sechs talentierte Tänzerinnen und Tänzer haben die internationale Jury überzeugt. Sie erhalten Studienpreise in der Höhe von insgesamt 86’400 Franken, das entspricht 14’400 Franken pro Preisträgerin oder Preisträger.

Einen Studienpreis Tanz 2018 des Migros-Kulturprozent von je 14’400 Franken erhalten:

– Alyssia Caldonazzi, Hinterforst (SG), Zürcher Hochschule der Künste, Tanz Akademie
– Phoebe Jewitt, Meisterschwanden (AG), Zürcher Hochschule der Künste, BA Contemporary Dance
– Tilouna Morel, Burtigny (VD), Ballet Junior de Genève
– Lena Scherer, Prilly (VD), Zürcher Hochschule der Künste, Tanz Akademie
– Basil Schwerzmann, Winterthur (ZH), Zürcher Hochschule der Künste, Tanz Akademie
– Lukas Simonetto, Pampigny (VD), Zürcher Hochschule der Künste, Tanz Akademie

Die Jury setzte sich zusammen aus: Richard Wherlock, Juryvorsitzender, Direktor des Ballett Basel; Dominique Duszynski, Tänzerin und Choreografin, Brüssel; Cathy Marston, Tänzerin und Choreografin, Bern; Isabella Spirig, Projektleiterin Tanz, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich; Gregor Zöllig, Leiter Tanztheater Braunschweig.

Das Migros-Kulturprozent fördert seit 1969 Schweizer Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. Im Rahmen national ausgerichteter Talentwettbewerbe vergibt es Studien- und Förderpreise. Die Studienpreise sind mit je 14’400 Franken dotiert. Ausserordentlich begabte Studienpreisträgerinnen und -preisträger erhalten Förderpreise. Diese beinhalten langfristig ausgerichtete, individuelle Fördermassnahmen wie Auftrittsmöglichkeiten, Coaching und Promotion. Die Wettbewerbe finden jährlich in folgenden Sparten statt: Bewegungstheater, Gesang, Instrumentalmusik, Kammermusik (triennal), Schauspiel und Tanz.

Rund 3000 vielversprechende Talente wurden bisher mit insgesamt 41 Millionen Franken unterstützt und auf dem Weg von der Ausbildung in den Beruf mit umfassenden Fördermassnahmen begleitet. Das Migros-Kulturprozent stellt auf seiner Online-Talentplattform zudem herausragende Talente mit ihrer Biografie, Bildern und Tonbeispielen vor. Kulturveranstalter, Kulturschaffende und Künstleragenturen können so einfach und unkompliziert Nachwuchstalente entdecken.

Online-Talentplattform: www.migros-kulturprozent.ch/talente

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges, in den Statuten verankertes Engagement der Migros für Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Letzter Post

  • Vor rund zehn Jahren veröffentlichten die Powerfauen Regula Curti, Tina Turner und Dechen Shak-Dagsay ihr erstes musikalisches Werk zum Projekt BEYOND. Ziel war es, einen musikalischen Beitrag zu leisten, um Menschen verschiedener Kulturen und Glaubensrichtungen miteinander zu verbinden. Zum grossen Jubiläum dieses erfolgreichen Projektes erscheint am 23. November 2018 die BEYOND Collector’s Box mit allen

Story

automobilpaper.ch

Fashion

  • Karo ist das Muster und Must-have der Saison, soviel steht fest. Es ist das Comeback von diesem Herbst: Von Glencheck bis Hahnentritt, Zweifarbig, mehrfarbig oder überfärbt. Jede modeaffine Frau braucht in diesem Herbst mindestens ein Karo-Teil im Schrank. Durch die Vielzahl an Karo-Interpretationen und die grosse Auswahl ob Wollmantel, Cabanjacke, Rock, Hose, Blazer oder Kleid

Beauty

  • Bvlgari präsentiert seine neueste Duft-Kreation, Bvlgari Man Wood Essence, die die Kraft der Natur auf einen urbanen Mann überträgt, der mit seiner Umgebung im Einklang ist. Bvlgari Man Wood Essence verbindet intensive holzige Noten mit frischen Zitrus-Akzenten und ist damit eine berauschende Erweiterung der Bvlgari Man

Lifestyle

  • Das Stil-Magazin GQ Gentlemen’s Quarterly feierte gestern Abend in der Komischen Oper Berlin das 20. Jubiläum der GQ Men of the Year Awards. Bei der stilvollen Gala wurden die begehrten GQ Awards in zehn Kategorien an nationale und internationale Stars aus der Show-, Musik- und Modebranche sowie aus Sport und Kultur

Travel

  • Ein von SWISS durchgeführtes Experiment zeigt: Was wir auf Reisen erleben, speichert unser Gedächtnis an einer vorrangigen Stelle. Dennoch können unsere Reiseerinnerungen, wie fast alle Erinnerungen, mit der Zeit verblassen. Deshalb sollten wir sie gelegentlich reaktivieren. Mit den folgenden Tipps von Neuropsychologe Prof. Dr. Lutz Jäncke halten Sie Ihre schönsten Erinnerungen wach – und können