Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Testbericht – das AQUA DOME im Tirol

Lifestyle

Testbericht – das AQUA DOME im Tirol

Wir haben ein Wochenende lang das AQUA DOME im Tirol getestet – eine Auszeit in der alpinen Bergwelt. Bereits seit der Eröffnung im Oktober 2004 ist der AQUA DOME eine der Touristenattraktionen in der Mitte des Tiroler Ötztals. Mit 400 Betten und einer gesamten Wasserfläche von 2200 Quadratmeter, erstreckt sich die Hotel- und Thermeanlage auf total 85000 Quadratmeter Fläche. Das Thermalwasser, welches leicht Natrium-Chlorid-Sulfathaltig ist, kommt aus einer Tiefe von 1.865 Metern. Der Thermendom in Form eines gläsernen Kristalls bietet zwei Innenbecken mit 34 und 36 Grad warmem Wasser. In der Freilufttherme befinden sich drei scheinbar schwebende Schalenbecken mit einem Durchmesser von 12 bis 16 Metern: eine Soleschale mit Unterwassermusik und Lichteffekten, eine Massageschale mit Thermalwasser-Fontäne und eine Sprudelschale.

Der Empfang an der Rezeption war leider nicht sehr freundlich, wie wir es sonst kennen. Viele Gäste wollten einchecken oder auschecken und so bildete sich eine lange Warteschlange. Einwenig erinnerte mich das an den täglichen Einkauf in einem Einkaufszentrum. Ich hatte ja zum Glück viel Geduld. Die Marketingverantwortliche des Hauses, Dagmar Kofler, empfang uns sehr herzlich und zeigte uns das AQUA DOME in seiner vollen Pracht. Wir waren sehr beeindruckt von der Grösse und der Vielfalt. Nach vielen gefühlten Schritten nahmen wir einen Kaffee zu uns und lernten den Manager vom Aqua Dome Peter Drössel kennen. Für den Videobericht führten wir ein interessantes Interview in der Bibliothek, wo es auch russische Bücher zu lesen gibt. Zusammen hatten wir einen schönen Lunch im Selbstbedienungsrestaurant, das Personal war sehr freundlich. Nach einem netten Gespräch und vielen Eindrücken gingen wir mit den Hunden spazieren. Das Areal ist sehr gross und ausserhalb kann man tolle Spaziergänge, Wanderungen oder Biketouren im Grünen machen. Wir wollten gerne unsere Zimmer sehen und einchecken, aber wir konnten erst um 15.30 Uhr in das Zimmer gehen. Dagmar Kofler zeigte uns noch eine Suite mit Kamin und einer Dusche, welche wir aber nicht erhielten.

Am Abend waren wir gespannt auf das Abendessen und auch erschöpft von der Anreise. Das Abendessen begann mit einem Martini in gemütlicher Runde. Wir drehten währenddessen auch mit der Kamera für diesen Erfahrungsbericht – mir fiel dies nicht schwer, denn ich wollte das es authentisch wird. Die Vorspeise konnte man am Buffet holen, der Hauptgang (Auswahl: Vegi, Fleisch, Fisch) wurde serviert. Der Wein wählten wir aus der grossen Weinkarte aus und genossen ihn zum Essen. Der süsse Dessert wurde am Samstag auch serviert. Mir schmeckte der Fisch nicht, da er sehr zäh war und die Nudeln hatten auch schon bessere Tage erlebt.

In der Bar hatten wir eine tolle Atmosphäre, eine talentierte Pianospielerin sang einige Songs und begleitete sich mit dem Piano. Wir probierten die Cocktails – die eher süss waren. Die Herren blieben bei ihrer Wahl: dem Espresso Martini und fanden ihn hervorragend. Nach einem lustigen Abend, waren wir gespannt auf den Morgen.

Das Morgenessen überzeugte uns mit der hellen und frische Theke. Der Latte Macchiatto schmeckte mir besonders gut. Die Brötchen und Gipfeli mit Butter und Konfitüre waren fein. Frisch, munter und gestärkt machten wir uns auf den Weg zur Massage. Ich und meine Schwester genossen die „Kräuter Stempelmassage“, welche wirklich zu empfehlen ist. Die Herren genossen die „Hot Stone Massage“, die sogar die Herren erfreuten. Alle waren entspannt und gespannt das Hotel mit den Wasserwelten zu erkunden. Die Badeschalen probierten wir als erstes aus, uns fiel auf, dass die Duschen schwierig zu finden waren und nur wenige der Badegäste auch nutzten. Die Badeschalen waren von den Temperaturen sehr warm, aber mich hielt es nicht lange drin. In einer Schale war es sehr rutschig. Die meisten Leute waren von Auswärts, da der Aqua Dome auch eine öffentliche Therme ist. Nach dem Wasserplausch konnten wir uns im Selbstbedienungsrestaurant wieder stärken – dort ist es auch erlaubt, wenn man möchte, sich mit der Badekleidung aufzuhalten.

Das Fitnesscenter Gipfelsturm wollte ich als sportliche Dame auch nutzen und machte eine komische Begegnung – schaut auch dazu meinen Videobericht an. Der Spa Bereich erkundigten wir in Ruhe ausserhalb der Öffnungszeiten – nicht dass uns noch ein Nakedei vor die Kamera hüpfte. Die Aussicht und die Raumgestaltung vom Spa 3000 ist der Hammer! Man sieht die Berge, die Badeschalen und über das ganze Resort. Der Spa 3000 Bereich ist gross und nur für die Hotelgäste.

Am Sonntag Abend war dann Kirchenstimmung angesagt – der ganze Barbereich war fast leer, ausser den Angestellten. Wir wollten nach dem Abendessen noch nicht so früh ins Bett und fanden in der Bibliothek sogar Jasskarten. Ohne die tolle Pianospielerin und anderen Hotelgästen war es dann uns doch zu ruhig. Die Abreise ging nach einer kleinen Abklärung problemlos über die Bühne. Dagmar verabschiedete uns freundlich und zuvorkommend. Wir freuten uns wieder nach Hause zu fahren in die Schweiz. Für uns war es ein tolles Wochenende mit seinen kleinen Tücken.

Der AQUA DOME – Tirol Therme Längenfeld ist ein Resort der VAMED Vitality World. Der international tätige Gesundheitskonzern VAMED engagiert sich seit 1995 im Thermen- und Wellnessbereich. Mit rund 2,4 Millionen Gästen jährlich in den Thermen der VAMED Vitality World ist sie Österreichs führender Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts.

Ramona wurde eingekleidet von NEWYORKER www.newyorker.de
Szene Anmoderation | Strickpullover Star White „Ann Christine“ (CHF 29.95), Jeans „Ann Christine“ (CHF 69.95)
Szene Hotelzimmer, Interview und Frühstück | T-Shirt Star White La vie est belle „Ann Christine“ (CHF 14.95), Jeans „Amisu“ (CHF 69.95), Gurt Cognac (CHF 9.95)
Szene Abendessen | Shirt Star white „Ann Christine“ (CHF 22.95), Hosen Black mit Lederimitat „Amisu“ (CHF 29.95)
Szene Schlussfazit | Shirt White La vie est belle „Ann Christine“ (CHF 14.95)

… von FALKE www.falke.ch
Szene Fitness | Sport BH Blau „FALKE Ergonomic Sport System“ (Art 38462), Sport BH Schwarz „FALKE Ergonomic Sport System“ (Art 38460), Shortsleeved Shirt Neon Red „FALKE Ergonomic Sport System“ (Art 39052), Shortsleeved Shirt Blue „FALKE Ergonomic Sport System“ (Art 38588), Jacke Apple-Green „FALKE Ergonomic Sport System“ (Art 38587), Hose Short Black „FALKE Ergonomic Sport System“ (Art 38160)

Gezeigte Bademode ist von LAHCO (www.lahco.ch), bruno banani (www.brunobanani.ch) und olaf benz (www.olafbenz.ch)

Verlosung | Gewinnspiel | Wettbewerb: AQUA DOME Tirol

Wir verlosen zwei Übernachtungen im AQUA DOME – 4 Sterne Superior Hotel für 2 Erwachsene im Doppelzimmer (inkl. ThermalVitalPension sowie Nutzung von Therme, Saunalandschaft, Fitnessbereich und SPA3000). Dazu müsst ihr dem fashionpaper nur ein Tweet, ein Facebook-Post oder ein Google+ Post schenken, anschliessend könnt ihr das Teilnahmeformular ausfüllen. Über weitere Kommentare und Empfehlungen freuen wir uns natürlich. Die Teilnahme an der Verlosung nehmen wir bis zum 26.09.2014 gerne entgegen. Wir wünschen viel Glück bei der Verlosung!

[sociallocker]

[contact-form-7 404 "Not Found"]

[/sociallocker]

18 Comments

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

18 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Aqua Dome hört sich namentlich schon mehr als interessant an. Die Bilder bestätigen dies auch gleich, das sieht unheimlich toll aus

2

Ein Ort für die Sinne, wo man sich richtig baumeln lassen kann und abtauchen in schönster Umgebung. TRAUMHAFT!

3

Danke für den Testbericht, welcher gleich Lust auf mwhr macht und man sich am liebsten gleich dort verwöhnen lassen möchte

4

Chill out, jetzt oder nie. Was für ein traumhafter Ort, was für eine schöne und erholsame Ferien-Residenz

5

Geliked, geteilt und jetzt sage ich dir noch: ein toller Preis, den Du da in Aussicht stellst.

6

Cool...endlich mal abschalten und entspannen...das wäre jetzt genau das richtige:-)war noch nie dort und würde mich riesig freuen! Einmal relaxing pur und erst noch im wunderschönen Tirol...wow...sieht einfach mega hammer aus:-) Energie tanken und die Seele baumeln lassen...das wär fänomenal!!!

7

Das wär der totale Kracher und eine Mega Überraschung für meine Mam die Mitte November in die Frühpension gehen kann!!!! Ihr würde so eine Auszeit sehr gut tun

8

wow das würd ich auch gerne erleben

9

Da würd i mi sehr freue weni das würdi gwünne.

10

woow dass wäre ja erholung pur.Hoff heir ist es richtig um am Wettbewerb teilzunehmen??

11

Das wär ein super Gewinn, kurze Auszeit vom Alltag, das wär fein!

12

WOWWWW! was für ein unglaublich toller Erholungsort! Hätte euch die Suite mit dem Kamin gegönnt, aber ihr scheint ja auch so einen tollen Aufenhalt gehabt zu haben, bezüglich dem was man auf den BIldern sieht 😉

Ich würde mich so sehr freuen in so einem Resort dem Alltagsstress mal zu entfliehen!

13

Da würde ich sehr gerne hingehen. Habe Freunde die schon dort waren und sie waren begeistert.

14

Das wäre mal etwas.

Endlich mal gemütlich erholen.

Würde mich sehr freuen wenn ich dass Wochenende mit Ivonne und mal ohne Kinder genießen könnte.

15

so ein toller Gewinn, wer möchte da nicht hin?! Sieht wirklich toll aus!

16

Oh mein Gott, wie wunderschön das alles aussieht!! Tolle Bilder, es wäre ein super Gewinn!!

17

..toller Gewinn...aber auch so bekomme ich mal wieder Lust auf die Berge Tirols...

18

Des wär jo voll super wenn I do gwinna tät, denn künnt I mol so richtig entspanna und relaxa. Und Tirol isch afach voll schöa zum Energie tanka 🙂

More in Lifestyle

Advertisement
To Top