Subscribe to our Channel
Werde zum Unterstützer von Musiker! Hier

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

   

«Et puis après?» von Skyler Wind und Igor Iov

Photo: zVg Igor Iov, Skyler Wind

Musik

«Et puis après?» von Skyler Wind und Igor Iov

«Et puis après?» – und, danach? Die Frage aller Fragen in unberechenbaren Zeiten mit wegfallenden Hygienemassnahmen. Auf der Suche nach verlorener Zeit schliessen sich Skyler Wind und Igor Iov zusammen, um die fiktiven Grenzen des Röstigrabens zu überspringen und schweizerischen Zusammenhalt zu beweisen.

Dieses Projekt überspringt den Röstigraben. Im zweisprachigen Popsong (FR / EN) «Et puis après?» singen Igor Iov, Waadtländer Singer-Songwriter und Skyler Wind, Singer-Songwriterin aus Zürich, über Sehnsucht. Sehnsucht, einerseits nach Zweisamkeit verhindert durch Distanz und andererseits nach vergangenen Emotionen. Beide Künstler sind mit multikulturellen Wurzeln (Serbien für Igor, Québec für Skyler) aufgewachsen und möchten dies in ihrer gemeinsamen Musik verkörpern. Der Song gilt als Hommage an die Schweiz, ihre Heimat und würdigt ihre Vielfalt. Gleichzeitig schöpft er eine Verbindung nach Québec, der französischsprachigen Region Kanadas welche für beide Künstler als Inspiration gilt.

HIER gehts zum Youtube Profil von Skyler Wind.
HIER gehts zum Youtube Profil von Igor Iov.

Das Lied wurde in verschiedenen Kulturregionen der Schweiz geschrieben. Trotz unterschiedlichen Wegen haben sie sich zusammengefunden, um zusammen zu singen. Aus dieser Begegnung entstand eine gemeinsame Leidenschaft für französischsprachige Musik und der Wunsch, eine Verbindung zwischen den verschiedenen sprachlichen und kulturellen Gemeinschaften zu entwickeln. Schweizer Seen und wunderschöne Landschaften sind ein fester Bestandteil ihrer Fantasie. Durch sie erklingen ihre Worte: «Quand je pense à nous deux, près du Lac Léman» («Wenn ich an uns denke, in der Nähe des Genfersees»). Auf diese Weise versuchen sie zu beweisen, dass der «Röstigraben» nur nicht Realität ist und dass die Schweiz durch einen starken Multikulturalismus vereint ist. Das Lied, das vom «Lac Léman» bis hin zum «Saint-Laurent» reist (der Sankt-Lorenz-Strom fliesst durch Montréal), erweitert die Schweizer Grenzen in die gesamte Frankophonie hinein und insbesondere in die Region Québecs, welche für Skyler ein nostalgischer Ort versinnbildlicht. Des Weiteren ist Québec ein wichtiger Bestandteil der Welt-Frankophonie; ein multikultureller, einladender und aufgeschlossener Ort. Trotz Entfernung und Differenzen teilen sie gemeinsame Sprachen und Hoffnungen.

Biografie Skyler Wind
Skyler Wind, bürgerlich Claudia Wind, ist eine 24-jährige Schweiz-Kanadische Singer-Songwriterin. Die in Singapur geborene und in Erlenbach ZH mit (Schweizer-) D / E / F mehrsprachig aufgewachsene Künstlerin hat im jungen Alter von acht Jahren angefangen eigene Songs zu schreiben und verarbeitet dadurch ihre Welterfahrung. Talent, Leidenschaft, Ehrgeiz, Dankbarkeit, Bescheidenheit und ausserordentlich viel Fleiss sind hervorzuhebende Eigenschaften dieser jungen Musikerin.

Mit den bisherigen Single-Releases, zuletzt «The Antidote», die Vorab-Single ihrer ersten EP «Feelings, Inter Alia» (VÖ: 05. November 2021), erlangte Skyler Wind (inter-)nationale Aufmerksamkeit und flächendeckende Airplays (#2 auf den iTunes Charts, Rotationen u.a. auf SRF3, RSI Rete 3, RTS Stationen, Radio Swiss Pop, Radio 1, Radio Sunshine (wiederholt auch auf Hörercharts Platz 1), Energy Discover & in D, UK und Kanada u.v.m.). Dank diesem bisherigen Erfolg hat sich die junge Sängerin eine schnell wachsende Fangemeinde erschaffen (über 10’000 Followers auf ihrer verifizierter Instagram-Seite, ein Musikvideo mit 160’000 Views auf YouTube, über 400’000 Streams auf Spotify), welche sich mit ihren authentischen Songtexten und ihrer starken Stimme identifizieren. Auch schaffte sie es im April dieses Jahres mit ihrem Song «worst thing» beim «OPEN STAGE» Wettbewerb von Swisscom Blue auf den zweiten Platz, was zusätzliche Medienpräsenz hervorrief.

Es ist Skyler Winds grösster Traum, durch ihre Musik eine Gemeinschaft zu aufzubauen, in der sich alle eingeschlossen, verstanden und gebraucht fühlt – egal wer sie sind, woher sie kommen und wen sie lieben.

Biografie Igor Iov
Aus der Mehrsprachigkeit und dem Multikulturalismus der Schweiz schöpft Igor Iov seine Inspiration. Der 25-jährige Schweizer Künstler zögert nicht, Grenzen zu überschreiten und seine Stile zu variieren, um Menschen rund um die Welt durch Musik zusammenzubringen.

Igor Iov, serbischer Abstammung, begann seine Karriere in Bars und Konzertsälen der Westschweiz. Seine überwiegend auf Englisch geschriebenen Songs erreichten schnell ein breiteres Publikum und ermöglichtem ihm im Jahr 2020 einen Platz bei «The Voice of Switzerland». Der junge französischsprachige begeistert danach die deutschsprachige Schweiz, deren Unterstützung ihn bis zu den «Battles» führte.

Im Jahr 2021 veröffentlichte Igor seine erste EP mit dem Titel «Hoping that the Sun comes up», die in der Westschweiz über ihn reden lässt (Airplay-Rotationen in mehreren regionalen Radios, darunter Radio Chablais, Radio Luzern oder auch Radio Swiss Pop). Mit seinen Singles «Morning Sun» und «Stumble» erreichte er Radio-Airplay auf den renommierten RTS-Stationen La Première und Radio Swiss Pop und machte sich für seine Improvisationstalente bei TV-Events und Live-Radios auf RTS 2 für wohltätige Veranstaltungen einen Namen.

Heute produziert Igor Iov seine eigene Musik und arbeitet mit internationalen Künstlern zusammen. Der Sänger, Komponist und Musiker, der unter anderem mit der Gustav Akademie zusammenarbeitet, möchte das Potenzial des Schweizer Musikmarktes mit Liedern und Projekten fördern, um die kulturellen und sprachlichen Unterschiede seines Landes zu überwinden und gleichzeitig über die Schweizer Grenzen hinauszuschauen.

More in Musik

To Top