Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Felix Rachor hat alles aufgegeben, um in der Welt unterwegs zu sein

People

Felix Rachor hat alles aufgegeben, um in der Welt unterwegs zu sein

Photo: zVg Felix Rachor

Felix Rachor hat alles aufgegeben, um in der Welt unterwegs zu sein

Als Fotograf flitzt er durch die Welt. Die Lebensweisheit „Den Mutigen gehört die Welt!“ trifft auf seinen Erfolg zu. Im Interview erzählt Felix Rachor von seinem Magic Moment mit Jack Nicholson und Morgan Freeman. Felix arbeitet vor allem im Beauty, Fashion und Celebrity Bereich. In seinem Portfolio sammeln sich viele bekannte Gesichter, wie Vladimir Klitschko, Verona Pooth, Barbara Meier, Natascha Ochsenknecht, Boss Hoss, Caro Daur, Shirin David, Dagi Bee, Riccardo Simonetti und ebenso zahlreiche Marken für diese er bereits tätig war.

Wie muss man sich deinen Alltag vorstellen?
Felix Rachor: Aufstehen, für meine Frau und mich Frühstück machen, mit einem Kaffee mich irgendwo hinpflanzen und E-Mails beantworten. Danach: Konzepte schreiben, Shooting organisieren, Shooten, Videotrainings vorbereiten und machen, mit Kunden telefonieren oder meinen Hintern ins Meer halten … Ganz ehrlich: Es ist einfach extrem unterschiedlich und nicht vorherzusehen. Zumal sich mein Beruf und mein Leben ständig phasenweise verändert!

Was fasziniert dich an deinem Schaffen?
Felix Rachor: Ich liebe die Veränderung, ich liebe Schönheit und ich liebe Menschen, um mich zu haben. Das passt natürlich super zu meinem Beruf. Dazu kann ich mich ständig neu erfinden und muss nicht ständig den selben Scheiss machen.

Welcher Moment hat deine heutige Karriere definiert?
Felix Rachor: Viele! Sehr viele! Ich hatte viel Glück. Aber ich sage immer: du musst halt das Glück provozieren. Eine Situation war die Eröffnung meines ersten Studios (obwohl ich es mir eigentlich nicht leisten konnte) Die Zweite war, es aufzugeben und eine Ausbildung zum Makeup-Artist zu machen. Und natürlich haben viele private Veränderungen mein Leben und meine Arbeit beeinflusst.

Gibt es eine Lebensweisheit, welche auf deinen Erfolg zutrifft?
Felix Rachor: Viel machen hilft viel. Und Den Mutigen gehört die Welt!

Worauf bist du besonders stolz?
Felix Rachor: Dass ich es geschafft habe, mich wirklich frei zu fühlen. Ich kann jeden Tag machen was ich will. Ich muss nichts, weil irgendjemand das will. Ich kann sein, wo ich Lust habe und kann in meiner Leidenschaft arbeiten und Geld verdienen.

Welches war dein Magic Moment als Fotograf?
Felix Rachor: Ich war mal mit Jack Nicholson und Morgan Freeman 2 Tage in Berlin unterwegs, als sie ihre Premiere hatten. Die zwei sind wirklich mega gechillt und auf dem Boden geblieben. Daran erinnere ich mich immer gerne!

Welche Menschen inspirieren dich?
Felix Rachor: Grafiker, Künstler und Menschen die etwas GANZ neu machen und Wege gehen, die die Industrie nicht so vorgesehen hatte.

Wie nimmst du eine Auszeit?
Felix Rachor: Wann und wie ich will. Allerdings ist mein ganzes Leben aktuell eine Auszeit. Das ist eine Frage der Perspektive.

Was bringt dich auf die Palme?
Felix Rachor: Mich kriegst du nicht schnell aus der Ruhe. Aber ich mag es ordentlich, darum nerven mich Menschen, die alles rumschmeissen!

Über was kannst du lachen?
Felix Rachor: Über Melvin! Du weisst nicht wer Melvin ist? Dann solltest du mal in unsere Story-Highlights bei Instagram schauen!

Was ist das Mutigste, das du je gemacht hast?
Felix Rachor: Oh einiges. Aber um mal was aktuelles zu nennen: Ich habe mein Studio, meine ganzen Mitarbeiter und mein ganzes Hab & Gut aufgegeben, um in der Welt unterwegs zu sein, ohne zu wissen, ob ich Überhaupt irgendwo was verdienen kann!

Welche Musikrichtung hörst du gerne?
Felix Rachor: Viel Verschiedenes. House, Electro, Jazz, Pop, Classic, Rock, ich liebe Spotify

Was bedeutet Luxus für dich und welchen Luxus gönnst du dir?
Felix Rachor: Nichts zu müssen und überall sein zu können!
Genau diesen gönne ich mir!

Welche Tipps gibst du anderen, die mit dem Gedanken spielen, eine Karriere als Fotografen einzuschlagen?
Felix Rachor: Reiß dir den Arsch auf, nicht jammern, viel machen und vergiss normale Arbeitszeiten!

Was sind deine Zukunftspläne?
Felix Rachor: Die will ich grade finden: No idea! Vielleicht auswandern? Vielleicht einen Hof kaufen? Vielleicht Kinder?
Vielleicht aber auch nicht … Keine Ahnung ….


Im Gepäck dabei hat Felix für jeden Leser einen Rabattcode: „fashionpaper“ (Rabatt von -100€) für den Zugang zu seiner virtuellen Masterclass. Er bringt dich ohne Vorkenntnisse auf ein Höchstniveau der Postproduction: Hier gelangst du direkt zur Masterclass

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in People

Advertisement
To Top