Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Kiki Maeder mag Abenteuer

People

Kiki Maeder mag Abenteuer

Photo: zVg Adrian Portmann

Kiki Maeder mag Abenteuer

Kiki Maeder ist Moderatorin beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). An der Seite von Röbi Koller führt sie mit der Sendung «Happy Day» auf SRF 1 durch die wohl emotionalste Sendung des Landes. «Jetzt oder nie – Lebe deinen Traum» ist Kiki Maeders zweite SRF-Sendung, mit der sie sich als eines der Aushängeschilder des Senders etabliert hat. Ausserdem ist sie Mitinhaberin der Zürcher Event-Agentur KOMVENT und Mutter von zwei Kindern.

Wie muss man sich deinen Alltag vorstellen?
Kiki Maeder: Jeder Tag ist anders; das gefällt mir. Manchmal bin ich unterwegs an einem Dreh, dann wieder im Homeoffice, und natürlich verbringe ich auch viel Zeit mit meinen Kindern.

Was fasziniert dich an deinem Schaffen?
Kiki Maeder: Die Abwechslung und das Eintauchen in verschiedene Welten. Es sind die Menschen und ihre Geschichten, die mich interessieren und faszinieren. Dass ich meine Passion durch meine verschiedenen Standbeine nun voll ausleben kann, erachte ich als grosses Privileg.

Welcher Moment hat deine heutige Karriere definiert?
Kiki Maeder: Rückwirkend betrachtet waren es viele, kleine Bausteine, die meinen Weg bis zum heutigen Zeitpunkt gepflastert haben. Oftmals Zufälle, die man so niemals planen könnte. Die erste Rolle nach abgeschlossener Schauspielausbildung, die Chance im Fernsehen aufzutreten, die Anfrage zum Happy Day -Casting, das alles waren Meilensteine. Momente, in denen jemand gesagt hat: «Moll, ihr traue ich das zu» und mir eine Chance gegeben hat. Dafür bin ich sehr dankbar. Diese Momente kann man nicht planen, man kann nur stets versuchen sein Bestes zu geben. Hätte man mir vor 15 Jahren gesagt, dass ich mal Moderatorin werde, hätte ich jedem den Vogel gezeigt.

Gibt es eine Lebensweisheit, welche auf deinen Erfolg zutrifft?
Kiki Maeder: Mir gefällt dieser Spruch von Churchill sehr gut: : „Success is not final; failure is not fatal: It is the courage to continue that counts.“

Worauf bist du besonders stolz?
Kiki Maeder: Darauf, dass ich immer meinen Werten treu geblieben bin.

Welches war dein Magic Moment als Schauspielerin?
Kiki Maeder: Es ist der Moment, in dem man eins wird mit der Rolle. Wenn der «flow» einsetzt. Ich hoffe, dass ich noch viele solche Momente erleben darf.

Welche Menschen inspirieren dich?
Kiki Maeder: Menschen, die ihr Leben selbst gestalten, ihren eigenen Weg gehen und dabei andere inspirieren & unterstützen.

Wie nimmst du eine Auszeit?
Kiki Maeder: Draussen in der Natur kann ich am besten Auftanken. Entweder allein beim Joggen, oder ich gehe mit meinen Kids den Wald entdecken. Zu Hause höre ich gerne Musik.

Was bringt dich auf die Palme?
Kiki Maeder: Intoleranz, Egoismus und eine schlecht eingeräumte Geschirrspühlmaschine. 😉

Über was kannst du lachen?
Kiki Maeder: Über vieles… auch gerne über mich selbst.

Was ist das Mutigste, das du je gemacht hast?
Kiki Maeder: Vielleicht waren das der Fallschirmsprung, der Gleitschirmflug mit Ski, oder das Übernachten im Zelt in der Wildnis Südafrikas… Ich mag Abenteuer.

Welche Musikrichtung hörst du gerne?
Kiki Maeder: Alles von Klassik bis House … es kommt ganz auf die Stimmung drauf an.

Was bedeutet Luxus für dich und welchen Luxus gönnst du dir?
Kiki Maeder: Mein grösster Luxus ist die Zeit mit meiner Familie, davon gönne ich mir soviel wie möglich.

Welche Tipps gibst du anderen, die mit dem Gedanken spielen, eine Karriere als Schauspielerin
einzuschlagen?

Kiki Maeder: Habt genug Mut und Geduld. Nehmt Absagen nicht persönlich und fangt niemals an, an Euch zu zweifeln.

Was sind deine Zukunftspläne?
Kiki Maeder: Ich freue mich auf meine Einsätze für Happy Day. Die nächste Sendung ist am 2. Mai 2020. Auch freue ich mich auf die weiteren Moderationseinsätze, die mich dieses Jahr noch erwarten werden und in Zukunft werde ich auch wieder auf einer Theaterbühne stehen. Schöne Aussichten also.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in People

Advertisement
To Top