Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

   

Manchmal überrascht die internationale Reichweite selbst DANIEL KAAY

People

Manchmal überrascht die internationale Reichweite selbst DANIEL KAAY

Manchmal überrascht die internationale Reichweite selbst DANIEL KAAY

Begonnen hat DANIEL KAAY mit Outfit-Posts auf Instagram. Diese Fotos sind in der Social Media Community so gut angekommen, dass seine Followerschaft laufend grösser wurde. Später wurden verschiedene Brands auf ihn aufmerksam, dass er für deren Kleider, Produkte oder Gadgets werben durfte.

Er selbst findet Instagram unheimlich spannend, sich mit anderen Menschen in Verbindung zu setzen, neue Marken zu entdecken oder neue Style Inspirationen zu sammeln.

Die Social Media begrenzen sich bei ihm nicht nur auf die Anzahl Follower und Likes, ihm gefällt die Vielfältigkeit der Beiträge, die einfache und schnelle Vernetzung zwischen den Menschen, wobei auch interessante Dialoge entstehen.

Seinen Instagram-Account (@danielkaay_) betreibt der 26-Jährige nebst seinem Vollzeitstudium zum Bachelor of Science in Betriebsökonomie und einer Teilzeitstelle im kaufmännischen Bereich. Die Bilderstrecken entstehen im Teamwork mit seinem Bruder Michael. Mit ihm ist Daniel mehrmals wöchentlich unterwegs. Das hört sich sehr streng an, aber im Interview relativiert er es: „Mir ist es wichtig, bei der Arbeit mit Freude dabei zu sein. Mit meinem Bruder blödle ich des Öfteren auch abseits der Kamera herum, weil uns die Shootings Spass machen. Und so soll es auch sein.“

Ein Markenzeichen, das bei vielen Bildern auffällt, ist ein Teddybär und sein BMW. Er zeigt mit dem Teddybären, dass in seinen Stories oder den werbefreien Beiträgen auch der Humor nicht zu kurz kommt.

Manchmal wird er selbst von seiner internationalen Reichweite überrascht. Zum Beispiel als er im Sommer 2018 sich in Italien aufhielt, wurde er von einem Einheimischen angesprochen. Er erzählte, dass er Daniel schon lange auf Instagram folge und seine Styles bewundere. Dass Instagram nicht nur eine fiktive Traumwelt ist, zeigte ihm, dass durch online Kontakte wahre Freundschaften entstanden sind.

Bei seiner weiteren Karriere setzt er auf Bewährtes: sein Bachelorstudium abzuschliessen und dann das Masterstudium in Angriff zu nehmen. Er würde auch nie ein One-Way-Ticket zum Mars nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in People

To Top