Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Die Costume Institute Gala 2012 – Die Fashion-Nacht schlecht hin!

Fashion

Die Costume Institute Gala 2012 – Die Fashion-Nacht schlecht hin!

Am Montag war es in New York wieder soweit und die gesamte Promi-Riege gab sich die Ehre um die Costume Institute Gala des „Metropolitan Museum of Art“ aufzusuchen. Das Besondere? Jeder Star mit Rang und Namen lässt sich hier blicken – und zwar in aufregenden, mutigen und schillernden Abendroben. Ob Heidi Klum, Gisele Bündchen oder Renée Zellweger – alle waren sie vertreten und schenkten den Fotografen und Paparazzi spektakuläre Bilder für die Klatschpresse. Beim diesjährigen „Met Ball“ feierten die Designer, Models und Stars die Eröffnung der Ausstellung „Schiaparelli & Prada: Impossible Conversations“.

Starauflauf auf dem Roten Teppich

Die Gala ist in der Fashionwelt die Nacht der Nächte, weswegen sich alle Beteiligten in Kleider werfen, die in erster Linie die Welt begeistern und auch beeindrucken sollen. Gewiss möchte keiner der anwesenden Stars und Sternchen zu den schlecht gekleidetsten Stars des Abend gehören. Doch der Grad zwischen völlig verrückt und atemberaubend mutig ist sehr schmal, weswegen die ein oder andere prominente Dame bei dem Versuch, etwas Gewagtes zu präsentieren, auch gerne mal dezent ins Fashion-Fettnäpfchen tritt. Auf dem „Met Ball“ entscheidet sich, wer Klasse und Stil mitbringt und wer nicht. Das Event wird von der „Vogue“ unterstützt, weswegen Anna Wintour – die Modequeen schlechthin und Chefredakteurin der Modezeitschrift – ebenfalls mit von der Partie war.

Online einkaufen: Kleider wie für den Roten Teppich

Doch was trugen die Damen dieses Jahr auf dem Roten Teppich? Und was kann sich der Otto-Normalverbraucher hierbei abgucken? Schließlich empfindet man, sobald man die schillernden Kleider der Damen analysiert, ein Kribbeln in den Finger, welches einen dazu verleitet, auch selbst gleich online einkaufen zu wollen. Zu gern möchte man selbst diesen Roten-Teppich-Moment erleben und von allen Anwesenden bestaunt werden. Dafür benötigt man nicht grundsätzlich einen überirdisch teuren Designerfummel. Günstige Labels tun es ebenso gut und seien wir mal ehrlich, wer möchte schon in einer glockenartigen Abendrobe mit riesigen Trompetenärmeln, wie von Florence Welch Alias Florence and the Machine, zum Abendessen mit Freunden aufkreuzen? Auch das hautenge Kleid von Karolina Kurkova ist alles andere als alltagstauglich. So funkelt und glitzert sie am ganzen Körper – selbst das Haar bleibt nicht verschont, da es unter einer paillettenverzierten Badekappe steckt …

Abendkleider für den Nicht-Promi

Gewiss finden sich auf dem Ball ebenso Abendroben, die zum Träumen einladen. Heidi Klum beispielsweise strahlt in einer maßgeschneiderten, schwarzen und spitzenbesetzten Robe von Escada, die ab dem Oberschenkel „klum’sches“ Bein zeigt. Jessica Alba hingegen funkelt wie ein Engel in einer dunkelgoldenen Robe im Togaschnitt von Michael Kors. Wer ein wenig im Internet stöbert, kann hier online einkaufen und einige schicke Kleider in den Kleiderschrank hängen. Schließlich kommt irgendwann immer der Tag, an dem ein besonders eleganter Anlass nach einem schicken Abendkleid verlangt.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Fashion

Advertisement
To Top