Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

   

Das MARU bietet japanische Küche im Zürcher HB an

Food

Das MARU bietet japanische Küche im Zürcher HB an

Das japanische Restaurant MARU öffnete am 9. Dezember 2020 seine Türen im Zürcher Hauptbahnhof. Es führt warme und kalte Donburi (belegte Reisschalen) in verschiedenen Variationen und bringt die Vielfalt der japanischen Küche in die Schweiz.

Vielseitiges Sortiment für jeden Geschmack
Rund ein Duzend verschiedene, kulinarisch ausgereifte Kombinationen stehen ab Winter im Restaurant MARU zur Auswahl, mit dem Kernprodukt Gyudon, eine in Japan extrem populäre Variation mit geschmortem Rindfleisch. Neben Donburi auf Fleisch- und Fischbasis sind auch vegetarische und vegane Menüs erhältlich. Die Donburi werden mit viel Liebe zum Detail zubereitet und bieten ein einzigartiges authentisches Geschmackserlebnis. Die Zutaten sind perfekt aufeinander abgestimmt und überlassen den Genuss nicht dem Zufall.

Auf der Speisekarte stehen zudem Klassiker wie Udon Suppen, Chicken Karaage oder Sashimi. Salate und Beilagen ergänzen das vielseitige Essensangebot. Am Vor- und Nachmittag lädt die Matcha-Bar mit traditionell zubereiteten Matcha Tees, Matcha Lattes sowie japanischen Desserts zum schmackhaften Erlebnis ein. Damit zeigt MARU, dass japanische Küche weit über den Genuss von Sushi hinausgeht.

Hochwertige, praktische Verpflegung in der Schale für Bahnhöfe
Die schnelle Verpflegung hat an japanischen Bahnhöfen eine lange Tradition und insbesondere die Variante der Donburi ist sehr beliebt. Das erste MARU Lokal am Zürcher Hauptbahnhof möchte diese Esskultur auch in der Schweiz anbieten.

Bei MARU stehen ausgezeichnetes, wunderschön farbiges Essen und hochwertige Materialien im Mittelpunkt. Das Design des Restaurants ist vom modernen Tokyo inspiriert und schafft ein reduziertes, urbanes Ambiente. Die Gerichte werden innerhalb des Restaurants in japanischen Keramikschalen serviert, die Zutaten sind hausgemacht und werden täglich frisch zubereitet. Der “ceremonial grade” Matcha wird vom Betreiber direkt aus Kyoto importiert, der Hochburg für Matcha. Für die schnelle Verpflegung werden ökologische Bowls genutzt. Der hohe Qualitätsanspruch kommt nicht von ungefähr: MARU ist das Produkt des Restaurants Shinsen, ein Pionier der japanischen Esskultur in der Schweiz. Mit über 20 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet wurde Shinsen zur sicheren Adresse in der Zürcher Gastronomie.

More in Food

To Top