Subscribe to our Channel
Gemeinsam können wir etwas verändern! Mehr Informationen

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

   

Flaming Grace – mit Gübelin Jewellery an der Kunstmesse artgenève

Photo: zVg Gübelin

Lifestyle

Flaming Grace – mit Gübelin Jewellery an der Kunstmesse artgenève

Im Rahmen der artgenève stellt Gübelin Jewellery erstmals den Cocktailring «Flaming Grace» sowie die Kooperation mit dem Künstler Thomas Liu Le Lann vor. Beide Kunstwerke, sowohl der Cocktailring «Flaming Grace» als auch die Glasskulptur «Before Shade and Indifference; Kunstbot IV; Aurora Capsule», sind von der Innenwelt des Padparadscha-Saphirs inspiriert und feiern an der Genfer Kunstmesse Premiere.

Gemeinsame Inspiration
Unter dem Mikroskop offenbaren Farbedelsteine ihr einzigartiges und spektakuläres Innenleben, das im Laufe von Millionen von Jahren entstanden ist. Dabei ermöglicht die hochauflösende Mikrofotografie in die faszinierende Innenwelt des seltenen Padparadscha-Saphirs aus Sri Lanka (9.03 ct, 89 Gübelin Punkte) einzutauchen und dessen verborgene, innere Schönheit zu entdecken. Die einmaligen Farben, Formen und Strukturen im Inneren des Edelsteins inspirieren Gübelin Jewellery. Im Zuge der Kunstkooperation teilte Gübelin die beeindruckende Aufnahme des Padparadschas mit Thomas Liu Le Lann, der sie ebenfalls interpretierte. Beide Partner setzten die Kunstwerke in ihrem jeweiligen Metier um und so basieren der Cocktailring ebenso wie die Skulptur aus mundgeblasenem Glas auf derselben Inspiration: der Innenwelt des Padparadschas.

Padparadscha-Saphir
Saphire funkeln in allen Farben des Regenbogens. Am bekanntesten sind blaue Saphire, doch am seltensten ist die orange-rosafarbene Varietät, die sogar einen eigenen Namen trägt und als Padparadscha bezeichnet wird. Dieser äusserst begehrte Edelstein weist eine Mischung von zartem Rosa und Orange auf. Dabei erinnert das delikate Farbenspiel an einen Sonnenaufgang auf Sri Lanka. Auf dieser Insel im Indischen Ozean wurden Padparadschas zum ersten Mal entdeckt.

Flaming Grace
Die Innenwelt des rosa-orangefarbenen Padparadscha-Saphirs aus Sri Lanka von über 9 ct inspirierte Gübelin Jewellery zu dem Cocktailring «Flaming Grace». Die einzigartigen Strukturen und Formen im Inneren des imposanten Padparadschas erinnerten die Designer an das elegante Federkleid eines Flamingos. Flamingos sind auch auf Sri Lanka, der Insel der Edelsteine, beheimatet und verkörpern mit ihrer eleganten Statur Anmut und Grazie.

Der skulptural aufgebaute Cocktailring ist mit dem ovalen Padparadscha sowie pastellfarbenen Saphiren und Diamanten im raffinierten Schliffmix von zusammen mehr als 17 ct besetzt. So entsteht eine facettenreiche Farbkomposition, die sowohl das Gefieder des Flamingos als auch den Sonnenaufgang auf Sri Lanka reflektiert. Der warme Farbton des Rotgolds unterstreicht diese Symbolik und harmoniert perfekt mit den Pastelltönen der Edelsteine. Mit dem Namen «Flaming Grace» wird zum einen auf den Flamingo Bezug genommen, zum anderen auf die Fertigung beider Kunstwerke, bei denen flammendes Feuer eine zentrale Rolle spielt. Wie jede Kreation von Gübelin Jewellery ist auch der Cocktailring mit einem Rubin besetzt. Der Rubin gilt als König der Edelsteine und steht für Liebe und Leidenschaft. Zugleich symbolisiert er die «Deeply Inspired» Philosophie des Hauses Gübelin und dessen Passion für Farbedelsteine. Kunstvoll platziert, verleiht der ikonische Rubin der brillantbesetzten Ringschiene ein rotfunkelndes Highlight, umgeben von einer organisch geschwungenen Entourage, die an die Form des Rings erinnert und sie widerspiegelt.

Raphael Gübelin, Präsident des Hauses Gübelin, erklärt: «Kunst und Kultur haben für unser Familienunternehmen einen hohen Stellenwert. Wir wollen aktiv dazu beitragen, Kreativität und Können zu fördern und zu unterstützen. Ganz im Sinne unserer Unternehmensphilosophie teilen wir unsere Inspiration. Die artgenève bietet einen spannenden Rahmen, um sich auszutauschen und zu inspirieren.»

Before Shade and Indifference; Kunstbot IV; Aurora Capsule
Mit der Skulptur «Before Shade and Indifference; Kunstbot IV; Aurora Capsule» setzt der in Genf geborene Künstler Thomas Liu Le Lann seine Arbeit mit dem Material Glas fort. Das Kunstwerk erinnert an Objekte der Weltraumrobotik der 1980er Jahre. Dabei nimmt die Skulptur zwar auf technische Objekte Bezug, doch erfüllt sie deren Funktion nicht. Die Farbwahl ist von dem Padparadscha-Saphir inspiriert und die Skulptur besteht aus mundgeblasenem Glas in transluzentem Rosa und opakem Orange. Im Kontext der Kollaboration mit Gübelin Jewellery fiel Thomas Liu Le Lanns Wahl auch auf das Material Glas, da ähnliche technische Prozesse wie das Schmelzen von Gold bzw. Glas die beiden Kunstwerke auch handwerklich verbinden. Diese Beziehung verdeutlicht eine Goldwalze aus dem hauseigenen Atelier von Gübelin Jewellery, die gemeinsam mit den beiden Kunstwerken ausgestellt wird.

Die Galerie Xippas mit Standorten in der Schweiz, Frankreich und Uruguay repräsentiert Thomas Liu Le Lann. Der multidisziplinär arbeitende Künstler setzt persönliche Erlebnisse in autofiktionale Gedichte, Gemälde und Skulpturen um. Seine Werke thematisieren Geschlechtsidentitäten, entkräften Männlichkeit und heben die progressiven Eigenschaften von Weichheit, Zerbrechlichkeit und Passivität hervor. Thomas Liu Le Lann beschreibt: «Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wollte ich eine formale Antwort auf die Welt des Schmucks entwerfen, indem ich mit mundgeblasenem Glas arbeitete, um eine komplexe Form zu schaffen, die zwischen zwei klaren Farben, Orange und Rosa, flimmert. Diese Skulptur ist ein imaginiertes Objekt, quasi göttlich, das in seinem Zentrum dank einer wundersamen Kraft einen Saphir hervorbringen könnte.»

Kunstvoll präsentiert
Thomas Liu Le Lann konzipierte den Auftritt des Messestands, der eine weitere Facette der Kunstkollaboration darstellt und ihr eine weitere Bedeutungsebene verleiht. Inszeniert werden die Skulptur, der Schmuck und die Goldwalze auf einem weissen Sockel, der auf grünen Beinen fusst. Die Farbe Grün zieht sich leitmotivisch durch das gesamte Standdesign. Sie erinnert an den grünen Dschungel auf Sri Lanka und unterstreicht zugleich die orange-rosa Töne des Padparadscha-Cocktailrings sowie der Skulptur. Mit grünem Samt bezogene Lounge-Möbel laden ein, die Kunstkooperation in aller Ruhe zu entdecken.

Deeply Inspired
Ob als Juweliere, Gemmologen oder Uhrmacher, seit jeher lässt sich das Haus Gübelin von der Unternehmensphilosophie «Deeply Inspired» leiten, um tiefer in das Metier einzutauchen, neue Erkenntnisse zu erlangen und auf unnachahmliche Art Schönheit und Wissen zu verbinden. Auch die Kreationen von Gübelin Jewellery, inspiriert von der Innenwelt der Farbedelsteine, vereinen Schönheit, Wissen und höchste Handwerkskunst. Diese Inspiration teilt Gübelin mit Kreativen unterschiedlichster Disziplinen. Mit der Kunstkooperation fördert Gübelin Jewellery junge Talente und bietet aufstrebenden und vielversprechenden Künstlerinnen und Künstlern eine spannende Bühne.

artgenève
Gübelin Jewellery ist erneut Partner der Kunstmesse artgenève. Bereits zum zehnten Mal findet die artgenève statt, die sich inzwischen als feste Grösse in der Schweizer Kunstszene etabliert hat. Die internationale Messe bietet ein umfangreiches Spektrum moderner und zeitgenössischer Kunst. Die persönliche Atmosphäre fördert den Austausch zwischen Kunstliebhabern und Ausstellern.

Die Kunstkooperation ist vom 3.–6. März 2022 im Genfer Palexpo ausgestellt. Während der viertägigen artgenève können Kunstinteressierte sowohl die Glasskulptur «Before Shade and Indifference; Kunstbot IV; Aurora Capsule» von Thomas Liu Le Lann als auch den Cocktailring «Flaming Grace» von Gübelin Jewellery entdecken.

More in Lifestyle

To Top