Subscribe to our Channel
Werde zum Unterstützer von Musiker! Hier

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

   

Surf-Talent Carmela Sullivan macht sich stark für die Wasserwelt

Photo: zVg Sherpa Tensing, Thomas Buchwalder

Lifestyle

Surf-Talent Carmela Sullivan macht sich stark für die Wasserwelt

Die Surfsaison steht bevor: Auch Surf-Talent und Influencerin Carmela Sullivan steht in den Startlöchern und macht sich dabei stark für die Weltmeere und Schweizer Seen. Im Rahmen des im April stattfindenden Relaunch von Sherpa Tensing schützt sie nicht nur ihre Haut, sondern auch die Unterwasserwelt unseres Planeten. Mit dem Eco Sun Pass trägt der Schweizer Sonnencreme-Brand nun zum Schutz der Meeresriffe bei und sorgt mit knallig leuchtenden Farben für gute Laune zum Sommerbeginn.

Carmela Sullivan (28), Surf-Talent, Influencerin und gefragte Tattoowiererin bezeichnet sich selbst als Meerjungfrau und ist schon die Wellen der Weltmeere und Schweizer Seen mit ihrem Surfbrett geritten. Nun steht die Surfsaison in den europäischen Gewässern vor der Tür und auch das Klima in der Schweiz lässt das Surfen auf den blaugrünen Seen wieder zu. «Beim Wellenreiten werde ich eins mit dem Wasser, deswegen ist es mir umso wichtiger, dem sensiblen Ökosystem keinen Schaden zuzufügen», sagt die Profi-Surferin beim Training im Urbansurf in Zürich. Wichtig beim Surfen in der Sonne ist dabei natürlich der Sonnenschutz. Was viele nicht wissen: «Bei der Sonnencreme sollte man unbedingt darauf achten, dass sie ‘reef safe’ ist. Sprich Filter enthält, die nicht den Meeresriffen schaden», erklärt Carmela. Den richtigen Begleiter hat sie im Schweizer Brand Sherpa Tensing gefunden. Der zu Steinfels zugehörige Sonnenschutz ist der einzige, der vollständig in der Schweiz produziert und hergestellt wird und zum Relaunch Neues in punkto Nachhaltigkeit präsentiert.

Nachhaltigkeit und Swissness pur
Seit 1954 pflegt Sherpa Tensing mit innovativen Sonnencremes die höchsten Standards für Mensch, Tier und Umwelt. Knapp 70 Jahre später beschreiten sie nun mit ihrem Relaunch den Weg weiter Richtung Nachhaltigkeit. Die rezyklierten Plastik-Tuben erstrahlen in knalligen Farben und enthalten eine erfrischende neue Rezeptur direkt aus der Natur mit Schweizer Zutaten wie blauem Enzian, Gletscherwasser und Edelweiss. “Wir haben uns bewusst für Inhaltsstoffe aus der Schweizer Natur entschieden, um ganzheitlich nachhaltig zu sein und einen hohen Qualitätsstandard zu garantieren”, so Christian Koch, Geschäftsführer von Sherpa Tensing. Das in Winterthur ansässige Familienunternehmen entwickelte ein Nachhaltigkeitskonzept, zu dem auch eine CO2-neutrale Produktion und Stromerzeugung aus eigenen Photovoltaik-Anlagen gehören.

Schweizer Sonnenschutz ist Hawaii-konform
Die Sonnenschutz-Linie von Sherpa Tensing erfüllt nicht nur die EcoSun Pass Standards, sondern ist auch konform mit dem Hawaiianischen Riffgesetz, das seit Januar 2021 gilt: «Das Gesetz überprüft die Verträglichkeit der UV-Filtersysteme in Sonnenschutzmitteln, um die Wasserwelt zu schützen und verbietet Produkte, die die UV-Filter Oxybenzon oder Octinoxate enthalten», erklärt Christian Koch. Fahren Herr und Frau Schweizer also dieses Jahr nach Hawaii können sie unbeirrt den Sonnenschutz von Sherpa Tensing in den Koffer packen.

Carmela Sullivan und Sherpa Tensing machen sich stark – für die Meere, Schweizer Seen und Nachhaltigkeit. Beim nächsten Kauf von Sonnenschutz lohnt es sich, genauer hinzuschauen und den Eco Sun Pass oder das Label «reef safe» auf der Sonnencreme zu suchen.

More in Lifestyle

To Top