Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

   

Starbucks und Too Good To Go kämpfen gegen Food Waste

Food

Starbucks und Too Good To Go kämpfen gegen Food Waste

Starbucks und Too Good To Go kämpfen gegen Food Waste

Der verantwortungsvolle Umgang mit Lebensmitteln hat bei Starbucks hohe Priorität. Allein in der Schweiz werden jährlich 2.8 Millionen Tonnen Lebensmittel verschwendet. Seit Anfang September letzten Jahres setzt sich auch Starbucks Schweiz für weniger Food Waste ein und kooperiert mit Too Good To Go, der Bewegung gegen Lebensmittelverschwendung. Seit Beginn dieser Partnerschaft konnten fast 12’000 Mahlzeiten gerettet werden.

Das haben Starbucks Fans, die Essen retten mit der Too Good To Go App bereits für die Umwelt erreicht: Insgesamt konnten mit den geretteten Mahlzeiten 30 Tonnen CO2-Äquivalente eingespart werden. Das entspricht derselben Menge CO2e, wie knapp 70 Tage heiss duschen oder 20 Flüge von Zürich nach Tokio verursachen. Dies zeigt, dass das Angebot, Überraschungspäckli von Starbucks zu retten, von den Konsumentinnen und Konsumenten rege genutzt wird. Ein Schritt in die richtige Richtung, denn Food Waste ist nach wie vor eine unnötige Verschwendung von Ressourcen, die uns auch hier in der Schweiz betrifft.

Lebensmittelverschwendung wirkt sich stark negativ auf die Umwelt aus. Denn der Weg vom Feld auf den Teller ist ein weiter, bei dem zahlreiche Ressourcen – etwa für Transport, Verarbeitung oder Kühlung – aufgebracht werden. So ist Lebensmittelverschwendung für acht Prozent der globalen Treibhausgase verantwortlich und trägt daher massgeblich zur Klimakrise bei. Ganze Regenwälder werden abgeholzt, um Lebensmittel anzubauen, die nie konsumiert werden. Sowohl weltweit als auch in der Schweiz geht über die Lebensmittelkette etwa ein Drittel aller Lebensmittel verloren oder wird weggeworfen. Je weiter hinten in der Lebensmittelkette die Verluste anfallen, desto mehr belasten sie die Umwelt, weil zu diesem Zeitpunkt am meisten Ressourcen verbraucht wurden. Daher könnte die Hälfte der Klimaeffekte von Food Waste eingespart werden, indem die Lebensmittelverschwendung in Haushalten und Gastronomie gestoppt werden.

Mit der praktischen Too Good To Go App können Nutzerinnen und Nutzer auch in den teilnehmenden Starbucks Coffee Houses als Selbstabholer Essen retten. An insgesamt 49 Standorten können die am Ende des Tages übrig gebliebenen Kaffees und Snacks als Überraschungspäckli reserviert und abgeholt werden.

Nachhaltiger Genuss – Tumbler mitbringen und CHF 0.80 Rabatt erhalten
Wer seinen eigenen Tumbler in einem Starbucks Coffee House mit einem handgemachten Getränk auffüllen lässt, erhält pro Getränk einen Rabatt von 80 Rappen. Selbstverständlich können hier auch Tumbler und Reusable Cups verwendet werden, die nicht in einem Starbucks Coffee House erworben wurden.

Über Starbucks
Seit den Anfängen im Jahr 1971 hat sich die Starbucks Coffee Company dem nachhaltigen Kaffeeanbau verschrieben und verwendet ausschliesslich Arabica-Bohnen bester Qualität. Heute ist das Unternehmen mit mehr als 28.000 Coffee Houses an Standorten auf der ganzen Welt der führende Röster und Händler von Spezialitätenkaffees. Starbucks sieht es als seine Verpflichtung, seinen Kunden den qualitativ besten Kaffee und ein unvergessliches Kaffeeerlebnis anzubieten.

Und nun hast du die Chance 1 von 4 Anniversary Merch Set von Starbucks im Wert von 50 CHF (Tumbler, Tasse und eine Packung Anniversary Blend) zu gewinnen und zugeschickt zu bekommen.

So kannst du beim Wettbewerb teilnehmen
Bitte fülle für die Teilnahme an der Verlosung das Wettbewerbsformular bis am 02.04.2021 aus.

Die Teilnahme ist abgelaufen.
Der Gewinner sind Nicole Favey, Beat Meier-Freidl, Gyoergyi Gyuricza, Joanna Flück 🍀

Die Teilnahme am Gewinnspiel nehmen wir bis zum 02.04.2021 um 23.00 Uhr gerne entgegen. Die Gewinner werden nach Zufallsprinzip in einem ordentlichen Ziehungsverfahren mit gleichen Gewinnchancen unter allen regulären Teilnahmen ermittelt. Die Gewinner werden nach der Auslosung per E-Mail informiert. Kann ein Gewinner nicht innert nützlicher Frist (2 Tage) kontaktiert werden, bleibt eine erneute Ziehung vorbehalten. Disclaimer: Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram, Twitter, Google o.A. und wird in keiner Weise von Facebook, Instagram, Google oder Twitter o.A. gesponsert, unterstützt oder organisiert. Ansprechpartner und Verantwortlicher ist alleine fashionpaper.ch. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Fashionpaper behält sich vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit anzupassen.

Wir freuen uns über jede Empfehlung bei deinen Freunden und über jedes Like in den Social Media. Keine Gewinnspiele mehr verpassen? Trage dich in unseren Newsletter ein: www.fashionpaper.ch/news

More in Food

To Top