Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Auto Salon Genf

Cars

Auto Salon Genf

 

Neben verschiedenen Neuerungen und Verbesserungen wird den Besuchern des 79. Internationalen Automobil-Salons Genf vom 5. – 15. März 2009 eine neue Sonderattraktion geboten: Ein Bereich, in dem kleine und grosse, spezialisierte Unternehmen ihre Entwicklungen auf dem Gebiet der „grünen“ Technologien vorstellen werden.

Die Halle 3, neben der Halle 4, den Restaurants und der Haupteingangshalle des Palexpo, wurde bisher meistens zu wenig beachtet. Deshalb heisst Sie neu „grüner Pavillon“ und ist nun vor allem den Technologien gewidmet, die Treibstoffverbrauch und Schadstoffausstoss senken sollen und damit das Auto von morgen vorbereiten.

Die beinahe 2.000 m2 Ausstellungfläche sind anders eingerichtet als in den übrigen Hallen und bieten anerkannten, höchst qualifizierten Unternehmen, aber auch spezialisierten Startups die Möglichkeit, in einem spezifischen globalen Rahmen die neusten Ergebnisse ihrer Forschungs- und Entwicklungstätigkeit dem breiten Publikum vorzustellen sowie mit den Autoherstellern Kontakte zu knüpfen.

So findet man beispielsweise die Firma MCE-5 aus Lyon, die einen Motor mit variabler Kompression entwickelt hat. Das System soll den Verbrauch und die CO2-Emissionen (bis zu 35%) reduzieren, ohne die Leistung und den Fahrspass zu beeinträchtigen. Als Weltpremiere zu sehen sind auch kleine Fahrzeuge mit Elektromotoren verschiedenen Typs von Comarth oder mit Hybridantrieb (Elektrizität + Benzing) oder mit Flüssiggas (LPG) für die Freizeit, als Mini-Transportfahrzeuge oder Stadtautos der Marke Alreda, die vom Walliser Unternehmen BUT SA angeboten werden. Ebenfalls in dieser Halle informiert die Waadtländer Ingenieurhochschule HES-SO über ihre jüngsten Entwicklungen. Das Labor der Ingenieurschule Genf stellt ein Biomobil vor, das mit aus pflanzlichen Abfällen gewonnenem Bio-Benzin fährt. Der unübersehbare Star des Pavillons wird sicherlich der berühmte kalifornische Elektrobolide Tesla sein, der den Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 4 Sekunden schafft, eine Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h erreicht und über eine Reichweite von 390 km verfügt. Und das alles zum Preis von rund 150.000.- Schweizer Franken!

Schliesslich hat der grüne Pavillon auch ein pädagogisches Ziel, kann man hier doch auf ökonomisch-ökologische Weise fahren lernen (Eco-Drive).

Weitere Informationen unter www.salon-auto.ch.

 

Continue Reading
Advertisement
You may also like...
Click to comment

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

More in Cars

Advertisement
To Top