Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

PRADA, die Herbst-/Winterkollektion Anatomy of Romance

Fashion

PRADA, die Herbst-/Winterkollektion Anatomy of Romance

PRADA, die Herbst-/Winterkollektion Anatomy of Romance

Neue Liebe, neues Leben, eine neue Sicht auf die Romantik. Das ist das neue Kapitel von Prada, welches Hand in Hand die Identität der Saison unterstreicht. Alle sind von den Ideen und Idealen der Romantik als menschliche Emotion und künstlerische Bewegung inspiriert. Die Bilder zeigen sowohl das Individuum als auch das Kollektiv – Romantik und Romantiker.

Fotografiert von Willy Vanderperre, wird in dieser zarten Bildsprache ein Gemeinschaftsgefühl gezeigt, ein gemeinsames Ethos und die Quintessenz: ein Zusammenkommen, eine romantische Bewegung. Das Konzept wird durch die Umgebung und die Figuren erläutert: Hier wird eine Spannung zwischen Mensch und Natur durch die Anziehungskraft von Gegensätzen erforscht, durch Bilder, in denen ein Innenraum zu einer äusseren, wilden Natur wird. Zarte Blumen und Pflanzen, die in ein raues Betonstadtbild eindringen. Es fungiert als moderne romantische Metapher für ein Zusammenkommen verschiedener Welten.

Der begleitende Kampagnenfilm – die Regie von Willy Vanderperre mit Nicolas Karakatsanis als Kameramann – projiziert diese Idee in die Zukunft: Wie ein Videospiel bewohnen wir als Publikum den Blickwinkel nicht eines Voyeurs, sondern eines aktiven Teilnehmers an einer sich entfaltenden Geschichte. Die Aktualität verschmilzt mit dem Phantastischem: Blumen verschmelzen zu impressionistischen Unschärfen, wir bewegen uns mit scheinbar unmöglicher Geschwindigkeit und unsere Vision dreht sich nahtlos durch 360 Grad. Der Übergang vom Laubbeton zu einem mysteriösen Labor, die Figuren werden buchstäblich elektrisiert. Das Szenario spiegelt einen der gotischen Science-Fiction-Filme wider, der als starke Inspiration für die Kollektionen von Männern und Frauen diente – die vom Menschen geschaffene Realität.

Die vielfältige, facettenreiche Besetzung umfasst neue Gesichter und etablierte Talente: Kirill Astashev, Lillian Conner, Jeremiah Fordjour, Wellington Grant, Yang Hao, Berit Heitmann, Maud Hoevelaken, Freek Iven, Elsemarie Riis, Mona Tougaard, Britt Van Den Herik, Jeranimo van Russel. They are joined by Sora Choi, Daan Duez, Freja Beha Erichsen, Gigi Hadid, Rebecca Leigh, Anok Yai, Jing Wen and Nathan Westling.

Wie ein postmodernes Fête Galante entfaltet sich ein Balzritual zwischen diesen Protagonisten in Stille und Bewegung, das Zusammenspiel verschiedener Charaktere und Persönlichkeiten, das eine emphatische implizite Erzählung antreibt. In den Panoramen sieht man verschiedene Gestalten, die interagieren, sich unterhalten, sich einbringen, verführerische, faszinierende Momente der Intimität, der Verbindung schaffen. Doch Ambiguität elektrisiert die Szene: Wie die üppigen, surrealen Felder, die ohne Erklärung in den brutalistischen Stadtraum einzudringen scheinen, sind die Beziehungen, die Geschichten hinter diesen Romanzen unsicher, unsicher, geheimnisvoll und verschleiert. Sie erlauben unzählige Interpretationen, endlose Interpretationen ihrer verschlungenen Schicksale. Eine moderne Romanze, für moderne Romantiker.

Weiterlesen
Advertisement
Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Fashion

Advertisement
To Top