Subscribe to our Channel
Gemeinsam können wir etwas verändern! Mehr Informationen

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

Neue Rekorde und 44 innovative Start-ups

Lifestyle

Neue Rekorde und 44 innovative Start-ups

Neue Rekorde und innovative Start-ups erwarten das 3+-Publikum ab dem 4. Oktober 2022 in der vierten Staffel «DIE HÖHLE DER LÖWEN SCHWEIZ». 44 Start-ups pitchen in sieben Folgen ihre Businessideen bei bekannten Investment-Profis und hoffen auf einen Deal. Darunter die Business-Apartment-Pionierin Anja Graf, die Tech-Unternehmerin Bettina Hein, der Onlinehandel-Experte und Gründer von brack.ch Roland Brack, der Nachhaltigkeitsunternehmer Tobias Reichmuth, der Amorana-Mitgründer und CEO Lukas Speiser, der Investmentfirma-Inhaber Jürg Schwarzenbach von Marcaro und der Start-up-Coach und Mitinhaber von Great Place to Work Patrick Mollet.

Von der Lifestyle- über die Finanz- bis hin zur Mobilitätsbranche wagen sich allerlei Jungunternehmen in die Höhle der Löwen. Beispielsweise das vierköpfige Gründerteam des Zürcher Start-ups refluence, das aufgrund der steigenden Nachfrage nach Influencer-Marketing einen Vermittlungsservice für Influencerinnen, Influencer und Unternehmen anbietet. Oder das Zuger Jungunternehmen Splint Invest, das eine Applikation entwickelte, die es mit einem Klick ermöglicht, unkompliziert in alternative Anlagen, unter anderem Aktien für Luxusuhren, seltenem Whisky oder Edelwein, zu investieren. Ein Gründerduo aus Zürich erschuf Unterarmprothesen unter dem Namen mac4u Explorer, die Menschen mit körperlicher Behinderung Sport und weitere Freizeitaktivitäten ermöglichen. Auch das Zürcher Start-up Dancing Queens hofft auf ein Investment. Sie bieten modulare Tanzschuhe an, mit denen man schmerzfrei ganze Nächte lang durchtanzen kann. RIBE Moto aus Zürich betreibt eine Vermietungsplattform für Motorräder, die unter anderem den administrativen Aufwand für Nutzerinnen und Nutzer verringert. Wem gelingt es, den vergangenen Staffel-Rekord zu knacken und wer geht leer aus?

Die vierte Staffel von «DIE HÖHLE DER LÖWEN SCHWEIZ» läuft ab Dienstag, 4. Oktober 2022, um 20.15 Uhr, auf 3+

Das sind die Schweizer Löwen im Detail
Roland Brack

Der 50-jährige Aargauer hat mit brack.ch den grössten unabhängigen Online-Händler der Schweiz aufgebaut. Neben dem Handel hat er sich auf den Bereich Logistik spezialisiert und bietet unter anderem für andere Onlinehändler Logistik- und Versand-Dienstleistungen an. Er gründete das Unternehmen während seinem Elektrotechnik-Studium im Dachstock des Elternhauses und baute das Unternehmen in der mehr als 20-jährigen Geschichte durch diverse Übernahmen immer weiter aus. Roland Brack zählt in seiner Unternehmensgruppe heute rund 650 Angestellte und macht einen Jahresumsatz von mehr als 700 Millionen Schweizer Franken. Ausserdem hat er in diverse Startups investiert und begleitet einige davon aktiv als Verwaltungsrat.

Anja Graf
Mit ihrem Unternehmen VISIONAPARTMENTS, das Geschäftsreisenden möblierten Wohnraum anbietet, konnte die Zürcherin eine Marktlücke schliessen. Die gebürtige Winterthurerin ist heute 45 Jahre alt und lebt in Warschau. 1999 gelang der damals 21-Jährigen den Einstieg in die Serviced-Apartments-Branche, heute bietet sie mit ihrem Unternehmen allein in Zürich über 600 Wohnungen an – europaweit sind es über 1’800 Wohnungen. Die Firma hat auf internationaler Ebene ein Netzwerk mit ausgewählten Serviced-Apartment-Partnerbetrieben aufgebaut und ist auf dem Weg, der globale Exklusivpartner für weltweite Firmen zu werden. Derzeit bietet VISIONAPARTMENTS über 130’000 möblierte Wohnungen in mehr als 850 Business-Destinationen weltweit auf seiner Plattform an.

Bettina Hein
Die in St. Gallen lebende 48-Jährige ist Gründerin mehrerer Unternehmen in der Softwarebranche. Ihr jüngstes
Unternehmen ist das Web 3.0 Technologiestartup «juli health». Ausserdem ist sie Gründerin der Softwarefirma
Pixability, die ihren Sitz in den USA hat, und Mitgründerin von SVOX, einem Schweizer Sprachtechnologie-Unternehmen, das für 125 Mio. US-Dollar an das US-Unternehmen Nuance Communications verkauft wurde. Bettina Hein ist Young Global Leader am World Economic Forum und wurde als «Immigrant Entrepreneur of the Year 2018» in Boston ausgezeichnet.

Tobias Reichmuth
Sein erstes Unternehmen führte der 43-jährige Basler bereits während seines Studiums an der Universität St. Gallen. 2009 gründete er «SUSI Partners», ein Unternehmen, das sich auf Investments im Bereich nachhaltige Energie spezialisiert und über eine Milliarde Schweizer Franken investiert hat. In mehreren Publikationen setzt er sich mit dem Thema der nachhaltigen Anlagen für institutionelle Investoren auseinander. Reichmuth lebt in St. Moritz auf einem Bauernhof nahe Zug und hat mit seiner Holding unterdessen in 16 Startups in der Schweiz und Deutschland investiert.

Jürg Schwarzenbach
Jürg Schwarzenbach hat im Jahr 2007 die Firma Marcaro AG mit dem Fokus auf Start-Ups und KMU gegründet. Marcaro AG hält aktuell über 40 Beteiligungen und setzt sich stark für den Start-Up-Standort Bern ein. Jürg Schwarzenbach war Mitgründer und Mitinhaber der DELEC AG. Dieser wurde 2005 an den Deutschen Konzern Bechtle AG verkauft. Ausserdem ist er Mitglied des Powerpreneur Netzwerks des Swisseconomic Forum und Jury Mitglied des Swiss Venture Clubs sowie Initiant und Präsident von Aare Ventures, dem Startup–Investorennetzwerk in der Region Mittelland.

Lukas Speiser
Lukas Speiser ist Mitgründer und CEO von Amorana. Er ist leidenschaftlicher Sportler und erlebt gerne internationale Kulturen. Als Kind lebte er ein Jahr in Japan und als Teenager drei Jahre in den USA. Bereits vor seinem Finance Studium an der Universität Zürich hat er eine der grössten Schweizer Promotion Agenturen aufgebaut und diese verkauft. Nach seinem Abschluss in Finance startete Lukas Speiser im Investment Banking und betreute dort institutionelle Kunden im Aktien-, Derivate- und Bond-Handel. Nach vier Jahren im Banking hat er sich selbstständig gemacht und Amorana zusammen mit Alan Frei gegründet.

Patrick Mollet
Patrick Mollet ist nicht nur Mitinhaber von Great Place to Work, sondern arbeitet auch als Berater, Start-Up-Coach und Investor. Das Recruiting-Start-Up BuddyBroker vom Business-Netzwerk XING hat er im April 2016 verkauft. Dies unterstütze er bis Ende 2017 in den Bereichen Account Management und Marketing im Vertrieb. Bereits 2004 gründete Patrick Mollet mit seinen Studienfreunden StudiMedia, eine auf Hochschulmarketing und Employer Branding spezialisierte Agentur. Von 1997-2003 hat er an der Universität Bern Betriebswirtschaftslehre und Recht studiert und anschliessend an der ETH Lausanne doktoriert.

More in Lifestyle

To Top