MISS TUNING glänzt vor der Skyline Detroits

Detroit – Nach insgesamt fünf Tagen und 800 gefahrenen Meilen in der Region Great Lakes of North America ist das Produktionsteam des neuen MISS TUNING-Kalenders an den Ausgangspunkt der Reise nach Detroit, Michigan zurückgekehrt. Die Kulisse für den ersten Shot des Tages bildete die Skyline von Detroit. Vor dem Renaissance Center posierte MISS TUNING Kristin Zippel als Polizistin, die einen umgebauten Camaro zur Kontrolle bat.

Detroit ist nicht nur das Zentrum der amerikanischen Automobilindustrie, es ist auch die Geburtsstadt des Motown, dessen Labelkonglomerat unter anderem die Jackson Five herausgebracht hat. Im zweiten Shot des Tages stand die 26-jährige Bayerin vor dem Motown Museum gemeinsam mit einem 72er Pontiac aus dem Hause Hurst vor der Kamera und ließ die Vinylplatten kreisen.

Die finalen Aufnahmen der Produktion führte das Team ins Henry Ford Museum, in dem die gesamte Geschichte und die Entwicklung des amerikanischen Autos zu bestaunen ist. Das erste von Henry Ford gebaute Auto, das es zur Serienreife gebracht hat, ist das Model T. Eines davon stand als Fotopartner für Kristin Zippel bereit.

Damit ging die Produktion des MISS TUNING Kalenders 2011 zu Ende. Aus den insgesamt 16 Motiven werden nun zwölf Bilder ausgewählt, die es in den Kalender schaffen.

Der limitierte Hochglanz-Kalender ist ab Herbst 2010 bei der Messe Friedrichshafen erhältlich. Weitere Informationen unter: www.tuningworldbodensee.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *