Das neue Boutiquenkonzept von Montblanc in Zürich

Das Montblanc Haus an der Bahnhofstrasse 25 präsentiert feine Handwerkskunst. Für die neue Montblanc Special Edition „Le Petit Prince“ hat die Zürcher Künstlerin Blanda Eggenschwiler ihre drei liebsten Abschnitte aus dem weltberühmten Buch interpretiert.

Am 23. Mai hat Montblanc zur Eröffnung der 200 Quadratmeter grossen Boutique an der Bahnhofstrasse 25 in Zürich eingeladen. Während des Anlasses präsentierte Delphine Favier, Geschäftsführerin von Montblanc Schweiz, die neue Schreibgerätekollektion „Le Petit Prince“. Die Meisterstücke der Special Edition „Le Petit Prince“ sind von der beliebten Hauptfigur aus Antoine de Saint‑Exupérys gleichnamigem Buch inspiriert. Als eines der weltweit am häufigsten übersetzten Bücher mit Ausgaben in über 250 Sprachen und Dialekten beschäftigt sich die gleichnishafte Geschichte über die zufällige Begegnung zwischen einem Flieger und dem kleinen Prinzen auf einem fernen Planeten mit den grossen Themen der Vorstellungskraft, der geistigen Offenheit und dem Wert zwischenmenschlicher Beziehungen. Auf der Spitze des Schreibgeräts der Montbanc Special Edition ist folgendes Zitat eingraviert: „Créer des liens? … Tu seras pour moi unique au monde.“ („Vertraut machen?“ … „Du wirst für mich einzig sein in der Welt.“).

Montblanc hat dazu die Zürcher Künstlerin Blanda Eggenschwiler gebeten, drei ihrer liebsten Abschnitte aus dem weltberühmten Buch zu interpretieren. Blanda sagt: «Als Hauptinspiration und übergreifendes Thema beziehe mich auf das Kapitel, in dem der Fuchs dem kleinen Prinzen sein Geheimnis verrät. Hier ist mein Geheimnis. Es ist sehr einfach: «Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.» Das umgekehrt stehende Wort „unsichtbar“ verweist auf diesen Abschnitt, der meiner Meinung nach für die Geschichte eine zentrale Bedeutung hat. Der Fuchs ist für den kleinen Prinzen zugleich Freund und Lehrer, und ihre Beziehung ist sehr liebevoll und rein. Der kleine Prinz lernt unter anderem, dass der Fuchs durch die Zähmung für ihn einzig geworden ist in der Welt genauso wie die Rose durch seine Liebe für ihn einzig geworden ist. Das Kunstwerk ist inspiriert von der Symbolik und den Leitthemen der Geschichte: Liebe und Freundschaft, Kontrast, Perspektive und Wahrnehmung.»

Als Special Highlight des Abends durften die Gäste die High Artistry Homage to Hannibal Barca Limited Edition entdecken. Ein Kunstwerk, das sich durch eine umwerfende Kombination aus Weissgold und Diamanten auszeichnet und einen Kontrast zum Pavé aus blauen Saphiren bildet. Gekrönt wird der Füllfederhalter von einem zauberhaften Diamanten im Brillantschliff (DFL) von 6,03 Kt auf einer diamantbesetzten Tafel. Das Masterpiece wurde in der Schweiz für 1,5 Millionen Euro verkauft.

Das neue Boutiquenkonzept von Montblanc in Zürich
Das neue Konzept basiert auf drei Hauptdesigns, die auf die Wurzeln der Maison verweisen. Eine kursive Handschrift in Kombination mit dem Montblanc Füllfederhalter bildet den Ausgangspunkt für die gesamte Gestaltung. Die runde, fliessende Handbewegung, die der Boutique ihre Form schenkt, erinnert an Kalligraphie und Schreibkultur. Das Emblem, inspiriert vom schneebedeckten Gipfel des Mont Blanc und symbolisch für höchste Perfektion stehend, ist mit Tintennuancen kombiniert, um die Lebensfreude und Seele von Montblanc zum Ausdruck zu bringen. Im Inneren der Boutique entlang der schwarzen Lackvertäfelung, die an die Einzigartigkeit des Montblanc Edelharzes erinnert, fliesst künstlerisch inszenierte Tinte über grosse Bildschirme. Das dritte Element ist die Leidenschaft für das Handwerk, ein Wert, der in der langen Geschichte der Maison eine bedeutende Rolle spielt. Sie kommt in der strukturierten Architektur und der dunklen Holzkomposition zum Ausdruck und ist vom Holzmobiliar inspiriert, das die Handwerker umgibt, wenn sie in jeder der Montblanc Manufakturen bei der Fertigung von Uhren, Schreibgeräten, Schmuck und Lederwaren ihr ganzes Können entfalten.

© Bilder Andrea Monica Hug

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Letzter Post

  • Eingepackt wie ein Geschenk: bei den Ugly Christmas Sweater scheiden sich die Geister. Einige finden es voll stylisch zu Weihnachtstagen, andere finden sie einfach nur furchtbar. Obwohl viele sie nicht wirklich stylisch finden, die bunten, kitschigen Weihnachtspullover mit riesengrossen Weihnachtsmotiven, Elchen, Weihnachtsmänner, Weihnachtsbäumen, Schneemänner und unzähligen anderen Motiven, tragen immer mehr der prominenten Stars Exemplare

Story

automobilpaper.ch

Fashion

  • Eingepackt wie ein Geschenk: bei den Ugly Christmas Sweater scheiden sich die Geister. Einige finden es voll stylisch zu Weihnachtstagen, andere finden sie einfach nur furchtbar. Obwohl viele sie nicht wirklich stylisch finden, die bunten, kitschigen Weihnachtspullover mit riesengrossen Weihnachtsmotiven, Elchen, Weihnachtsmänner, Weihnachtsbäumen, Schneemänner und unzähligen anderen Motiven, tragen immer mehr der prominenten Stars Exemplare

Beauty

  • Heute ist der Samichlaus unterwegs, nicht jeder mag ihn. Aus der Kindheit gibt es unzählige Geschichten über ihn, obwohl dahinter etwas Gutes steckt. Wir haben unseren Klaussack in eine Beautybox gewandelt und mit vielen Überraschungen gepackt, was uns an täglichen neusten Beauty Trends, Produkte Neuheiten per Post zugeschickt wurde. Deshalb kommst du JETZT als unser/e

Lifestyle

  • Über die FRITZ!Box 7530 haben wir bereits berichtet. Dieses Internet-Kraftpaket im schnuckeligen Format trägt nicht nur zu einem hervorragenden Wifi im ganzen Haus bei, es verfügt ebenfalls über eine DECT-Basis, die nicht ausschliesslich der Verbindung von kabellosen Telefonen dient sondern auch für die Einbindung von Smart-Home-Geräten ins Heimnetz, wie FRITZ!DECT 301, konzipiert

Travel

  • Wer eine Alternative zum Wohnzimmer für das Weihnachtsfest sucht, der feiert Weihnachten zum Beispiel in einem Hotel fernab der Heimat. Bei denen die Vorstellung von weissen Weihnachten keine Vorfreude auslöst und ein Fest voller Sonnenschein wünschen, fliegen in den Süden. Während andere vor dem Weihnachtsbaum sitzen und Geschenke auspacken, entdecken diese die