Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Das Prunkstück selbst basteln: der Adventskranz

Lifestyle

Das Prunkstück selbst basteln: der Adventskranz

Das Prunkstück der Weihnachtsdekoration ist der Adventskranz. In diesem Jahr hatte ich keine Lust auf eine Standardversion des Adventskranz, welchen man bei Migros, Coop und Manor sieht. Ein Florist zu finden, der meinen Geschmack findet, ist auch schwer. So habe ich mir gesagt: In diesem Jahr bastle ich meinen persönlichen Adventskranz. Als Einstimmung auf die Festtage macht das Kreieren eines ganz persönlichen Adventskranzes zum Beispiel mit dem Partner oder den Kindern grosse Freude.

Ein besonders grosses Sortiment habe ich dieses Jahr bei der Migros im Do it + Garden gefunden. Zur Ergänzung führte mich aber auch der Weg in den nahegelegenen Baumarkt Hornbach. Wer noch wenig Erfahrung mit dem Binden eines Adventskranzes hat, findet tolle Tipps auf Youtube. Und sonst einfach nach Lust und Laune dekorieren – so mein Tipp, dann bekommt der Kranz den persönlichen Touch.

Je näher die Weihnachtstage kommen, desto mehr Kerzen brennen auf dem Adventskranz. Das Besondere ist immer die erste Kerze. Aber woher kommt der Brauch des Adventskranzes?
Erfunden hat den Adventskranz Johann Hinrich Wichern im November 1839. Er wohnte mit obdachlosen Kindern, Kindern von Alkoholiker und Verbrecher, in einem alten Bauernhaus. Die Mädchen und Buben fragten ihn immer, wann den Weihnachten sei. Der Adventskranz vereinfachte die Wartezeit und die Kerzen brachten die Kinderaugen zum leuchten. Der erste Adventskranz war ein altes Wagenrad einer Kutsche, welches mit 24 Kerzen bestückt wurde. Ursprünglich kommt der Brauch aus der Evangelischen Kirche, eine Mission um die Alltagsfrömmigkeit zu fördern. Fast hundert Jahre später kam der Brauch bei den Katholiken an.

Wie zündet man den Adventskranz richtig an?
Die einen zünden die Adventskerzen übers Kreuz an, manche im Uhrzeigersinn. Richtig wäre aber im Gegenuhrzeigersinn. Während die Zeit bis Weihnachten oft schneller verstreicht, als uns lieb ist, kommt Gott uns Menschen entgegen. Dafür soll das Anzünden des Adventskranzes gegen die Laufrichtung der Uhr ein Symbol sein.

Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit und geniesse die Vorfreude auf Weihnachten.

Weiterlesen
Advertisement
Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Lifestyle

Advertisement
To Top