Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

   

«miró central» Neues Pop-up in der Bahnhofshalle Zürich

Photo: zVg Mirjam Kluka

Lifestyle

«miró central» Neues Pop-up in der Bahnhofshalle Zürich

Die beiden Zürcher Start-up Unternehmer David und Daniel Sanchez eröffnen mit «miró central» im Zürcher Hauptbahnhof ein Take-away mit ausgewähltem Spezialitätenkaffee. Das Pop-up ist der zweite eigene Standort nach ihrem Flagship-Store an der Brauerstrasse und bleibt während dem Umbau der Bahnhofshalle für die nächsten zweieinhalb Jahre dort. Auf der Karte stehen modern gerösteter Kaffee, Espresso-basierte Getränke, Filterkaffee-Variationen sowie Lunch Bowls und hausgemachtes Gebäck. Die Mission der Brüder: Zürich mit ethisch fair gehandeltem, gutem Kaffee zu versorgen.

David und Daniel Sanchez lieben die Kaffeevielfalt. Sie importieren exzellenten Rohkaffee und rösten die Bohnen auf den Punkt. Den Trend der «Specialty Coffeeshops» haben die Brüder nach Daniel Sanchez‘ Aufenthalt Down Under aufleben lassen: «Die Australier waren den Schweizern in Sachen Kaffeekultur einiges voraus», erinnert er sich. Nach einer Rösterei am Bederplatz, einem Coffee Truck an der ETH und dem Flagship-Store an der Brauerstrasse folgt mit «miró central» nun der vierte Streich der Zürcher Jungunternehmer. Während der Umbauphase des Südtraktes der Bahnhofshalle Zürich erhält man beim Take-away Café seit letztem Samstag feinste Kaffeespezialitäten auf die Hand. Der Fokus liegt auf modern gerösteten Kaffeesorten, Espresso-basierten Getränken wie Cappuccino, Flat White, Cold Brew oder Chai und verschiedensten Filterkaffee-Variationen. Bei wärmeren Temperaturen sollen auch erfrischende Coffee-Drinks wie Espresso Tonic oder Iced Latte angeboten werden. Für das Foodkonzept arbeitet «miró central» mit langjährigen lokalen Partnern zusammen: Auf der Karte stehen neben hausgemachtem Gebäck wie Croissants, Pains au Chocolat und Amaretti auch Lunch Bowls von roots und Cold Pressed Juices von Juicery 21.

16 Quadratmeter Kleinstfläche steht den Geschwistern am HB zur Verfügung. Für den Innenausbau des Provisoriums arbeiten sie wie bereits für ihren Flagship-Store mit den Architekten Florian Ringli und Raphael Stähelin zusammen: «Wir legen Wert darauf, dass sich das Kaffee-Konzept in das Umfeld eingliedert. Zudem setzen wir auf das Zusammenspiel von ästhetischer Form und funktionalem Inhalt. Das Design soll einfach, robust und effizient im Gebrauch sein», sagt Florian Ringli.

«miró manufactura de café»: eine ganze Kaffeewelt
Der Weg zur eigenen Kaffee-Manufaktur im Kreis 4 führte zunächst über eine erste Rösterei am Bederplatz und über einen Coffee Truck an der ETH. «Wir testeten ganz unterschiedliche Röstungen, Sorten und die geschmacklichen Grenzen der Kundschaft», sagt David Sanchez. Im Frühling 2018 folgte dann die Eröffnung ihrer kleinen Kaffeespezialitäten-Welt an der Brauerstrasse. Wer die Vielfalt des Kaffees entdecken möchte, ist hier genau richtig. Zum Café-Betrieb gehört eine Schaurösterei sowie ein Shop mit allem notwendigen «home-brewing»-Equipment und den dazugehörigen edlen Bohnen aus Zentral- und Mittelamerika sowie Afrika. Darüber hinaus bieten die umtriebigen Brüder Espresso-, Filterkaffee- und Roasting-Masterclasses sowie Coffee Caterings an. Um den Kaffeesack richtig vollzumachen, rösten sie auch auf Anfrage im Namen des Kunden, beraten Gastronomen bei Kaffeeprojekten und stehen für Wholesale zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Lifestyle

Advertisement
To Top