Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

DER KOCH – Die Verfilmung

Musik und Kino

DER KOCH – Die Verfilmung

Nach den erfolgreichen Romanverfilmungen von Martin Suters Bestsellers fällt am 10. Juni die erste Klappe zu DER KOCH, dem bisher meist verkauftesten Roman. 

Mit einem Budget von rund 4,5 Mio. CHF und einem neuen deutsch-schweizerischen Produktions-Tandem zwischen den etablierten Häusern C-Films AG (NACHTZUG NACH LISSABON) und Senator Film GmbH (ZIEMLICH BESTE FREUNDE) sind die Voraussetzungen für höchste Professionalität und Projektsicherheit gewährleistet. Regie führt Ralf Hüttner (Gewinner Deutscher Filmpreis mit VINCENT WILL MEHR) während Jessica Schwarz die Hauptrolle Andrea spielt. In den nächsten Tagen wird der Casting-Prozess abgeschlossen.

Der Roman DER KOCH erschien im Februar 2010 im Diogenes Verlag und gehört mit bisher über 600’000 verkauften Exemplaren im deutschsprachigen Raum zu den grossen Bestsellern. Der bisher erfolgreichste Suter-Roman wurde in 15 Sprachen, u.a. englisch, französisch, italienisch, spanisch, holländisch, russisch und chinesisch übersetzt.

Die Hardcoverausgabe von Martin Suters DER KOCH konnte sich 34 Wochen auf der SPIEGEL- Bestsellerliste halten, davon vier Wochen auf Platz 1. Die Taschenbuchausgabe platzierte sich 27 Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Ein Mann, der jede ins Bett kochen kann, aber zu anständig ist.

Eine Frau, die ihm zum Opfer fällt, aber ein Riesengeschäft wittert.

Ihre Geliebte, die auch mit Männern schläft, aber gegen viel Geld.

Und deren Kunde, der alle drei benutzt, um seine Geschäfte anzukurbeln.

Synopsis
Weltweite Finanzkrise, Bürgerkrieg in Sri Lanka und eine Firma, die in aller Verschwiegenheit boomt: ›Love Food‹ fürs diskrete Tête-à-Tête. Politische Gegenwart, Liebesgeschichte, Exotik und Sinnlichkeit – eine Geschichte, die keinen Wunsch offenlässt.

Maravan, 33, tamilischer Asylbewerber, arbeitet als Hilfskraft in einem Zürcher Sternelokal, tief unter seinem Niveau. Denn Maravan ist ein begnadeter, leidenschaftlicher Koch. In Sri Lanka hatte ihn seine Großtante in die Kochkunst eingeweiht, nicht zuletzt in die Geheimnisse der aphrodisischen Küche. Als er gefeuert wird, ermutigt ihn seine Kollegin Andrea zu einem Deal der besonderen Art: einem gemeinsamen Catering für Liebesmenüs. Anfangs kochen sie für Paare, die eine Sexualtherapeutin vermittelt. Doch der Erfolg von „Love Food“ spricht sich herum, und eine viel zahlungskräftigere Klientel bekundet Interesse: Männer aus Politik und Wirtschaft – und deren Grauzonen. Maravan hat Sorge, das Geschäft könne »unanständig« werden. Und das wird es. Doch er benötigt das Geld dringend, um seine Familie in Sri Lanka am Leben zu erhalten.

Kritiken zum Roman
» Martin Suter hat eines der erotischsten Lehrbücher der Kochkunst verfasst. Seine literarische Kulinarik ist so geheimnisvoll wie seine Kriminalgeschichten, nur exotischer und erotischer.«Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

» Martin Suter erreicht mit seinen Romanen ein Riesenpublikum. Er schreibt aufregende, gut und nahezu filmisch gebaute Geschichten; er fängt seine Leser mit schlanken, raffinierten Plots. Auch Martin Suters neuster Erfolgs-Roman ist ein gefundenes Fressen für seine Fans – ein süffiger Design-Bestseller mit einer Prise Sex. Der Held, ein asiatischer Wunderkoch, zieht mit seinen Speisen die Frauen in seinen Bann. Doch sein Talent bringt ihm nur Probleme.« Der Spiegel

» Einen aktuelleren, zeitgenössischeren Roman gibt es derzeit im Buchhandel nicht; und dabei keinen so angenehm altmodischen. Alles ist an seinem Platz, ist zweckmäßig und auf eine stille Art auch schön. ›Der Koch‹ ist ein Bestseller. Und trotzdem super.«
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

» Was für ein Jammer, dass man Bücher nicht essen kann. Martin Suters neuer Roman wäre einer der ersten, den man sich auf der Zunge zergehen lassen müsste. Gekonnt verknüpft Suter Finanzkrise, Bürgerkrieg und Kochkunst zu einem packenden Roman.« Brigitte

Filmdetails
Regie_ Ralf Huettner
Darsteller_Jessica Schwarz, weiere tba
Sprache_Deutsch
Produzenten_C-Films AG, Senator Filmproduktion GmbH, Schweizer Fernsehen, Bundesamt für Kultur, Zürcher Filmstiftung
Verleih CH_Praesens-Film AG
Verleih D_Senator
Filmstart_voraussichtlich Herbst 2014
Weltpremiere_tba

Weiterlesen
Advertisement
Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Musik und Kino

Advertisement
To Top