Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

   

Dario Cologna der erfolgreichste Schweizer Langläufer aller Zeiten

People

Dario Cologna der erfolgreichste Schweizer Langläufer aller Zeiten

Photo: zVg Stefan Schlumpf

Dario Cologna der erfolgreichste Schweizer Langläufer aller Zeiten

Dario Cologna ist vierfacher Olympiasieger im Langlauf und erfolgreichster Schweizer Langläufer aller Zeiten. Als er fünf Jahre alt war, begann er mit dem alpinen Skisport. 1999 wechselte er zum Skilanglauf. In der Saison 2008/09 hat er als erster Schweizer den Gesamtweltcup im Langlauf gewonnen. Sein Alltag beschreibt er selbst als sehr trainingsintensiv. Er ist aber auch ein Profi-Sportler, der Krisen zulässt und sich dann eine Auszeit gönnt. Am liebsten umgibt er sich mit Menschen, die Zufriedenheit und Freude ausstrahlen.

Wie muss man sich deinen Alltag vorstellen?
Dario Cologna: Vormittags ca. 2 Stunden Ausdauertraining, d. h. im Winter vor allem Langlaufen und im Sommer gerne auf die Rollski, das Velo, Joggen oder einen Berglauf, je nach Wetter. Mittags Regeneration, E-Mails und Telefonate, anschliessend Physio und am Nachmittag eine zweite Ausdauereinheit oder Krafttraining.

Was fasziniert dich an deinem Schaffen?
Dario Cologna: Ich liebe die sportliche Herausforderung, das tägliche Training und am Ende vor allem den Wettkampf. Ein Sieg ist die grösste Motivation, das treibt mich täglich an, hart zu arbeiten.

Welcher Moment hat deine heutige Karriere definiert?
Dario Cologna: Der erste Olympiasieg in Vancouver. Als Sportler ist Olympia das Grösste und von einer olympischen Goldmedaille träumte ich schon als Kind. Dieses Ziel in Vancouver 2010 erreicht zu haben war ein unglaubliches Erlebnis.

Gibt es eine Lebensweisheit, welche auf deinen Erfolg zutrifft?
Dario Cologna: Aufgeben gibt es nicht und gib jeden Tag dein Bestes und die Ergebnisse werden folgen. Viele Menschen unterschätzen wie viel und wie hart ein Ausdauersportler insbesondere ausserhalb der Weltcupsaison arbeiten muss, um im Winter vorne dabei zu sein. Für mich gibt es keine Wochenenden, jeder Tag zählt. Ich hatte bisher nie Probleme damit, mich dafür zu motivieren, da ich meine Arbeit liebe, und der Erfolg ist dann die Belohnung.

Worauf bist du besonders stolz?
Dario Cologna: Ich bin auf alle meine Siege stolz, egal ob es ein normales Weltcuprennen, die Tour de Ski, ein WM oder ein Olympia Sieg ist. Jeder Sieg ist Belohnung und Motivation zugleich.

Welches war dein Magic Moment als Skilangläufer?
Dario Cologna: Ohne Frage die zwei olympischen Goldmedaillen, die ich in Sotschi gewonnen habe. Ich hatte mich nur drei Monate vor den olympischen Spielen am Fuss verletzt. Ich war beim Joggen umgeknickt und hatte mir alle Bänder im Fuss gerissen. Ich war damals schon sehr gut in Form und hatte natürlich grosse Erwartungen im Hinblick auf die anstehende Saison und Olympia. Und dann stand von einem Moment zum nächsten Alles in Frage. Ich habe dann auf sehr ungewöhnliche Weise trainiert, um den Fuss nicht zu belasten aber trotzdem irgendwie die Form zu halten. Zum Beispiel bin auf einem Schlitten statt auf Skiern Langlaufen gegangen. In der Zeit hatte ich natürlich viele Zweifel und fürchtete, dass meine Karriere einen Dämpfer bekommen würde. Als ich dann trotz der extrem kurzen Vorbereitungszeit doch in Sotchi erfolgreich sein konnte, fiel eine enorme Last von mir ab, es war ein unbeschreibliches Gefühl, als sei ich schwerelos!

Welche Menschen inspirieren dich?
Dario Cologna: Ich mag Menschen die bodenständig sind und täglich ihre Arbeit verrichten ohne viel zu jammern, und dabei eine grosse Zufriedenheit und Freude ausstrahlen. In meinem Umfeld habe ich Gott sei Dank viele davon!

Wie nimmst du eine Auszeit?
Dario Cologna: Einmal im Jahr, meist unmittelbar nach Ende der Saison, fahre ich mit meiner Freundin Laura für zwei Wochen in den Urlaub. Nach dem Winter freue ich mich auf Sonne, Strand und Meer. Dann lasse ich zwei Wochen den Sport und alles andere sein und geniesse die Zeit in Ruhe, mit gutem Essen und hier und da einem Glas Wein. Ansonsten nehme ich immer mal wieder kleine Auszeiten, dann fahre ich für ein Wochenende ins Tessin oder gönne mir ein schönes Abendessen mit Freunden.

Was bringt dich auf die Palme?
Dario Cologna: Eigentlich nicht viel. Manchmal Journalisten, wenn sie die Dinge ins Negative verzerren, aber das gehört zum Geschäft.

Über was kannst du lachen?
Dario Cologna: Ich lache gerne und viel, über was man halt so lacht, mich selbst nicht ausgeschlossen!

Was ist das Mutigste, das du je gemacht hast?
Dario Cologna: Letztes Jahr habe ich einen Tandemsprung mit einem Gleitschirm gemacht. Das war ganz spektakulär muss ich sagen.

Welche Musikrichtung hörst du gerne?
Dario Cologna: Ich habe da keine spezielle Richtung, alles ziemlich Mainstream muss ich zugeben.

Was bedeutet Luxus für dich und welchen Luxus gönnst du dir?
Dario Cologna: Luxus bedeutet für mich, grosse Teile meiner Zeit, damit verbringen zu können, was mir am meisten Spass macht. Das ist ein Privileg und ich bin mir dessen sehr bewusst.

Welche Tips gibst du anderen, die mit dem Gedanken spielen, eine Karriere als Skilangläufer einzuschlagen?
Dario Cologna: Setze Dir klare Ziele, die du zu bestimmten Zeitpunkten erreichen möchtest, und habe immer einen Plan B falls du sie nicht erreichst. Sei immer ehrlich mit dir selbst und habe Spass an dem, was du tust.

Was sind deine Zukunftspläne?
Dario Cologna: Ganz ehrlich, ich weiss es noch nicht. Aber jetzt wo mein Karriereende näherkommt, beschäftige ich mich mit dem Thema immer mehr. Sobald ich es weiss sag ich Euch Bescheid 😊.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in People

To Top