Die Finalshow zu „Ich schänke dir es Lied“

Am Samstagabend, 8. April 2017, ist die fünfte und letzte Folge der neuen SRF-Eventshow «Ich schänke dir es Lied» live aus der Bodensee-Arena in Kreuzlingen TG über die Bühne gegangen. Im Zentrum der neuen Show standen die Musik und die ganz persönlichen Geschichten hinter den Songs. Ein Lied sagt mehr als 1000 Worte. In der von Viola Tami moderierten Sendung «Ich schänke dir es Lied» erzählen Menschen ihre ganz persönliche Geschichte. Und sie überraschen eine bestimmte Person mit einem Lied, dem Song ihrer gemeinsamen Geschichte. Dargeboten wird dieses Lied jeweils von einem bekannten Musiker.

Im Studio wurden die Künstler von einer eigens für die Show zusammengestellten Liveband begleitet, rund um die drei Sänger Anna Rossinelli, Ritschi und Kunz. Die drei Künstler interpretierten in jeder Show auch einige der Songs. Zudem bildeten sie, gemeinsam mit Moderatorin Viola Tami, eine Talkrunde, die auf weitere bekannte, gefühlvolle Songs und emotionale Momente der Geschichte zurückblickte. Die Zuschauerinnen und Zuschauer wählten in jeder Sendung drei der zehn Songs aus, die sie besonders berührt haben – in der fünften und letzten Liveshow standen schliesslich 12 der insgesamt 40 Songs für das finale Voting zur Auswahl. Unter den Anrufern wurde als Hauptpreis ein Mitsubishi Outlander 4×4 verlost.

Aber auch in der Finalshow fehlten die Überraschungen nicht, dass es plätzlich von Viola Tami im breiten Züridütsch hiess, „Guete Obig … chum bitte mit“. Ich war selbst bei der Live Show in Kreuzlingen dabei und eine solche Überraschungsshow hat es wirklich in sich: wenn plätzlich eine robotergesteuerte Kamera im Dunkeln vor einem schwebt, dann überlegt man sich schnell einmal, bin ich jetzt hier als Zuschauerin oder werde ich womöglich von jemanden überrascht. Und genau diese Anspannung im ganzen Publikum macht eine solche Liveshow sehr speziell.

Vor der Liveshow war ich noch Backstage in der Bodensee-Arena unterwegs und habe den Schweizer Musiker Marco Kunz zum Kurzinterview getroffen. Das Video mit dem Interview findest du hier.

Der Song «Blueme» wurde von den Fernsehzuschauern zum beliebtesten Lied der gesamten «Ich schänke dir es Lied»-Staffel gewählt. Im Original von Polo Hofer gesungen, konnten Heimweh mit ihrer Interpretation des Songs die meisten Fernsehzuschauer überzeugen.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Letzter Post

  • Vor sage und schreibe 15’000 Zuschauern zeigten die besten Schneegalopper in der Jubiläumsausgabe des LONGINES 80. Grossen Preis von St. Moritz bei strahlendem Sonnenschein und auf wesentlich schnellerem Geläuf eine grandiose Show. Der aus England angereiste Berrahri dominierte dank seines grossen Kämpferherzens und gewann letztlich überlegen mit fünf Längen Vorsprung auf Jungleboogie, den Sieger von

Story

automobilpaper.ch

Fashion

  • Die Mode Suisse fand am 4. Februar 2019 in 15ter-Edition bereits zum fünften Mal im Migros Museum für Gegenwartskunst Zürich statt. Ein erneut verfeinertes Konzept mit Preview, Défilé, Showroom & Shop und die erste Zusammenarbeit mit der ECAL/École cantonale d’art de Lausanne als Kampagnenpartner sowie der Kick-off mit Made Visible und ein vielversprechendes Designer-Lineup garantierten

Beauty

  • GREAT STYLE MAY NOT SAVE THE WORLD – BUT IT CAN MAKE YOUR DAY. KMS präsentiert die neuen Haar Trendlooks 2019. Rund um den Globus sucht das KMS Team immer wieder Inspiration im Schmelztiegel der Kulturen und schöpft dabei aus der Vielfalt und den künstlerischen Ausdrucksformen urbaner Hotspots. Die Trendlooks 2019 sind geprägt von der

Lifestyle

Travel

  • Wer eine Alternative zum Wohnzimmer für das Weihnachtsfest sucht, der feiert Weihnachten zum Beispiel in einem Hotel fernab der Heimat. Bei denen die Vorstellung von weissen Weihnachten keine Vorfreude auslöst und ein Fest voller Sonnenschein wünschen, fliegen in den Süden. Während andere vor dem Weihnachtsbaum sitzen und Geschenke auspacken, entdecken diese die