Subscribe to our Channel
Gemeinsam können wir etwas verändern! Mehr Informationen

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

Berlin Fashion Week ist gestartet

Photo: zVg PRESS FACTORY / Getty Images

Fashion

Berlin Fashion Week ist gestartet

Die Berlin Fashion Week hat am 05. September mit neuen Formaten und Locations gestartet. Den Auftakt bildete DER BERLINER SALON, der 30 Designer:innen und Manufakturen sowie 24 Alumni in einer Gruppenausstellung neben den Kunstschätzen des Kunstgewerbemuseums im Kulturforum präsentierte. Neben etablierten deutschen Modehäusern wie Horror Vacui, Odeeh und René Storck wurden auch neue Labels wie Atelier Balagans, Alexandra Biron von Curland und The Twins von Tutia Schaad und Michael Sontag, sowie Entwürfe von Absolvent:innen der renommierten Universität der Künste gezeigt.

Der zweite Tag der Berlin Fashion Week stand ganz im Zeichen der Solidarität. Seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine hat Berlin ukrainischen Designer:innen eine internationale Plattform gegeben – nach Jean Gritsfeldts Präsentation in der letzten Saison ist es diesmal Bobkova, die mit ihrer minimalistischen Handschrift seit 1998 fester Bestandteil der Ukrainian Fashion Week sind und ihre neue Kollektion im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week zeigte.

Über alle Formate hinweg wurden wichtige Fragen der Branche wie beispielsweise Nachhaltigkeit in der Modeindustrie und die Zukunft der Mode bei Panels adressiert, unter anderem bei 202030 The Berlin Fashion Summit und DER BERLINER SALON. Mit dem Re-Launch von Estethica, ursprünglich von Orsola de Castro und Filippo Ricci im Rahmen der London Fashion Week gegründet, positioniert sich Berlin noch stärker als Modehauptstadt der Nachhaltigkeit. Neben Talks und einer Gruppenausstellung mit Fashion Revolution Germany und deutschen und ukrainischen Designer:innen wie Vladimir Karaleev, Hempful und Xomehko bietet das Live-Upcycling-Labor mit der Berliner Stadtmission und dem Haus der Materialisierung über zwei Tage Lösungsansätze für eine nachhaltige und Community-basierte Produktion.

Nachhaltigkeit zeigt die Berlin Fashion Week auch bei der Nachwuchsförderung. Neo.Fashion fördert mit einem Showroom und Catwalks Studierende und Absolvent:innen von elf deutschen Mode-Hochschulen und gibt in dieser Saison auch fünf jungen Designer:innen aus Äthiopien und der Ukraine eine Bühne. Auf der Mercedes-Benz Fashion Week zeigten bekannte deutsche Labels neben Jungdesigner:innen. Unter dem Motto „Ikonen“ zeigte Kilian Kerner von Superstars inspirierte Red-Carpet-Looks im Hotel Telegraphenamt, Marc Cain präsentierte im Café am neuen See eine feminine, sommerliche Kollektion, und Newcomerin Laura Gerte trumpfte mit experimentell-disruptiven Entwürfen. Daneben zeigten off-site Anja Gockel im Hotel Adlon und Dawid Tomaszewski im Baret über den Dächern der Stadt. Im Schinkel Pavillon lud das Reference Festival zu einer hippen Ausstellung mit Künstler:innen und Designer:innen wie Amesh, Kasia Kucharska und Vaust. Mit einem Dinner im Crackers ist der zweite Tag der Berlin Fashion Week mit kulinarischen und ästhetischen Highlights ausgeklungen.

Photo: Kilian Kerner – Runway – Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Spring Summer 2023

More in Fashion

To Top