Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Badeanzüge für den Strand und abseits des Strands

Fashion

Badeanzüge für den Strand und abseits des Strands

Sie bestechen mit einem coolen Nineties-Look mit Vintage-Anklängen und passen hervorragend zu Strandaccessoires oder Sommeroutfits: Badeanzüge liegen wieder voll im Trend. Ihr braves Image haben sie jedoch weit hinter sich gelassen, denn mit ihren reizvollen Schnitten sind Badeanzüge angesagter denn je. Ein echtes Must-have für den Sommer!

Bequem, stilvoll und äusserst aufregend
Ein Badeanzug gewährleistet beim Abtauchen ins Wasser optimalen Tragekomfort und bedeckt den Körper mehr als ein Bikini. Dennoch werden Badeanzüge schon lange nicht mehr getragen, um übermässige Nacktheit zu vermeiden. Schliesslich sind die modernen Badeanzug-Stile aufregender denn je. Tiefe Ausschnitte, ein tief ausgeschnittener Rücken oder besonders hohe Beinausschnitte zaubern eine verführerische Silhouette, während die fröhlichen Muster und spektakulären Farben einen modischen Strandlook schaffen. Mit Zwischenformen wie einem Tankini lassen sich zudem zahlreiche Muster, Farben und Stile kombinieren.

Tipp: Kombiniere deinen Badeanzug mit all deinen Outfits
Wenn du in diesem Sommer absolut trendbewusst sein möchtest, trage die hochaktuellen Badeanzüge nicht nur am Strand, sondern auch abseits des Strands. Kombiniere sie für einen lässigen Festival-Look mit Jeans oder für ein gemütliches Abendessen mit einem Maxirock. Mit einem leichten Kimono oder einem schwingenden Sommerkleid über dem Badeanzug entsteht ein locker-lässiges Urlaubsoutfit.

So schmeichelt ein Badeanzug deiner Figur
Designer spielen gerne mit der Linienführung von Badeanzügen, grafischen Mustern, zusätzlichen Seitenteilen und Details wie Rüschen oder Kordeln, um eine bestimmte Silhouette zu schaffen. Ein Badeanzug eignet sich daher auch ideal dazu, dir am Strand zusätzliches Selbstvertrauen zu geben.

Carole Lambert, Brand Design Manager: „Mit asymmetrischen Mustern, Colour Blocking, angedeuteten Gürteln und raffinierten Drapierungen entsteht eine elegante Sanduhrfigur. Hohe Beinausschnitte verlängern deine Beine optisch und ein tief ausgeschnittener Rücken sieht immer umwerfend aus!“

Vier Must-haves für den Sommer
1. Hollywood: Badeanzug mit Filmstar-Attitude
Dieser Triangel-Badeanzug mit gepolsterten Cups und Spaghettiträgern ist angesagt und ausgesprochen elegant. Das geometrische Sixties-Muster verleiht Ihnen einen angesagten Look und zaubert eine sehr weibliche Retro-Silhouette. Das glamouröse Muster in warmem Rot, Mokka und Schwarz schmeichelt jedem Teint.

2. Cocktail: schlichter Schnitt mit Sixties-Anklängen
Cocktail ist das kleine Schwarze der PrimaDonna Swim-Kollektion. Der Badeanzug mit asymmetrischer Drapierung schmeichelt nicht nur Ihrer Figur, sondern ist auch verblüffend vielseitig. Der bequeme Schnitt lässt sich nach Herzenslust kombinieren. In diesem Sommer in einer coolen Farbe mit Sixties-Anklängen: Booboo Blue.

3. Sherry: figurformender Badeanzug mit elegantem Farbeffekt
Der Sherry Badeanzug gibt Ihnen am Strand und abseits des Strands zusätzliches Selbstvertrauen. Das Futter formt Bauch und Taille, die vordere Drapierung kaschiert kleine Unebenheiten und das seitliche Muster zaubert eine feminine Silhouette. In einem sommerlichen Aquaton!

4. Canyon: freche Netzoptik
Triangel-Badeanzüge sind in diesem Sommer absolut angesagt. Dieses Modell mit festen gepolsterten Cups unterstützt Ihre Brüste optimal und hat elegante Spaghettiträger. Durch seine luftige Netzoptik und den schicken Gürtel unter den Cups kann der Canyon Badeanzug auch als Body getragen werden. In zeitlosem Schwarz oder einem atemberaubenden leuchtenden Rot.latant !

Weiterlesen
Advertisement
1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Ingrid

    Juni 20, 2019 at 12:16 pm

    Hallo liebes Team
    Ein toller Beitrag! Ich sehe auch ganz stark, dass der Badeanzug dieses Jahr seinen grossen Auftritt hat ggü. dem Bikini. Wenn ihr mögt, schaut doch mal in meinen Swimwear Blogpost.- Er ist etwas anders gelagert, eine Ergänzung quasi☺️ liebe Grüsse, Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Fashion

Advertisement
To Top