Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Luftbefeuchter an der Ski-WM

Lifestyle

Luftbefeuchter an der Ski-WM

In den Hotelzimmern der Schweizer Ski-Nationalmannschaft stehen Reiseluftbefeuchter. Der Verbandsarzt von Swiss Ski Dr. Patrik Noack ist vom Nutzen dieser Geräte überzeugt. Sie haben sich bereits an den Olympischen Winterspielen in Vancouver bewährt und die Schweizer Athleten bei ihren Spitzenleistungen unterstützt.

Widnau, 10. Februar 2011 –
Seit Montag sind die diesjährigen Alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen in vollem Gange. Die Schweizer Ski-Nationalmannschaft erhielt für ihren Aufenthalt in den Hotelzimmern Reiseluftbefeuchter der Marke AIR-O-SWISS. Diese sollen die Sportler bei ihren Spitzenleistungen unterstützen.

Dr. med. Patrik Noack, leitender Arzt des Swiss Olympic Medical Center in Magglingen, erklärt die Nützlichkeit der Luftbehandlungs-Geräte: „Besonders in der Heizperiode fällt die relative Luftfeuchtigkeit häufig unter den für Wohn- und Arbeitsräume empfohlenen Bereich von 40 Prozent. Diese geringe Luftfeuchtigkeit wirkt sich ungünstig auf das Wohlbefinden aus und kann bei dauerhaft trockener Raumluft auch Erkrankungen des Atmungssystems durch trockene Nasenschleimhäute begünstigen.“ Deshalb empfiehlt der Verbandsarzt von Swiss Ski den Schweizer Sportlern an der Ski-WM den Gebrauch des Reiseluftbefeuchters U7146 von AIR-O-SWISS.

Jeder Sportlerin und jedem Sportler steht ein solches Luftbehandlungs-Gerät zur Verfügung. „Diese Luftbefeuchter halten die Luftfeuchtigkeit in den Zimmern auf einem optimalen Niveau von 50 bis 55 Prozent und verhindern so Erkrankungen oder Schwächungen bei unseren Sportlern“, so Dr. med. Patrik Noack. Bereits an der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft 2009 in Liberec sowie an den Olympischen Winterspielen in Vancouver stand diese Art von Luftbefeuchter im Einsatz. „Da sich dieses Gerät von AIR-O-SWISS betreffend Handlichkeit, Funktionalität und Hygiene bestens bewährt hat, setzen wir es auch an der laufenden Alpinen Weltmeisterschaft sowie an der Nordischen Ski-WM in Oslo ein“, sagt Dr. med. Patrik Noack. www.airoswiss.ch

Weiterer Artikel: https://www.fashionpaper.ch/blog/?p=4017

 

Weiterlesen
Advertisement
1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Sabine

    März 2, 2011 at 9:41 am

    Na das hört sich doch gar nicht so schlecht an. Habe im Winter auch immer große Probleme in den trockenen Büroräumen in denen ich sitze. Ich werde mich mal weiter darüber informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Lifestyle

Advertisement
To Top