Subscribe to our Channel

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

FASHIONPAPER – das Magazin für Fashion, Beauty und Lifestyle

 

Harald Glööckler macht aus einer sauren Zitrone eine süsse Marmelade

People

Harald Glööckler macht aus einer sauren Zitrone eine süsse Marmelade

Photo: zVg Ariel Oscar Greith

Harald Glööckler macht aus einer sauren Zitrone eine süsse Marmelade

Harald Glööckler ist Maler, Skulpteur, Buchautor, Speaker, und Multitalent. Neben seiner schillernden Persönlichkeit überzeugt der Ausnahmekünstler auch durch Lebensfreude, Tiefgang und grosse Nachdenklichkeit. HARALD GLÖÖCKLER ist ein Menschenfreund, setzt sich aktiv für den Naturschutz ein und unterstützt „PETA“, sammelt und spendet auch seit vielen Jahren für Kinder in Not und macht auf Missstände aufmerksam. Sein Motto „Jede Frau ist eine Prinzessin!“ ist Programm und unter seiner Lifestyle-Luxusmarke POMPÖÖS® kann Prinzessin alles kaufen, was ihr Herz begehrt! Doch sein Weg geht wesentlich weiter: HARALD GLÖÖCKLER ist ebenfalls als Maler und Skulpteur anerkannt und erfolgreich tätig. International renommierte Grössen der Kunstszene beschreiben seine Kunst so: „GLÖÖCKLERS Kunst schreit, sie will gesehen werden, sie ist leidenschaftlich und extravagant“, lobt die Kunsthistorikerin Julia Pfeffer von der Universität Wien. Prof. Dr. Helge Bathelt vom Verein Bildender Kunst und Kultur in Deutschland geht sogar noch weiter: „Offensichtlich gehört er in die Reihe der Warhols, Lichtensteins und Jeff Koons.“

Wie muss man sich deinen Alltag vorstellen?
Harald Glööckler: Das Wort „Alltag“ ist in meinem Sprachgebrauch nicht existent. Für mich ist jeder Tag etwas Besonderes und keine Selbstverständlichkeit. Allerdings folge ich einem sehr strukturierten und disziplinierten Tagesablauf. Für gewöhnlich, falls ich zu Hause bin, stehe um 6.00 Uhr auf und gehe mit meinem kleinen Hund in den Garten, damit er seinem Geschäft nachgehen kann. Gegen ca. 6:30 Uhr gibt es dann einen Cappuccino für meinen Mann ans Bett gebracht und Billy King bekommt sein Fresschen. Danach mache ich mir selbst einen Cappuccino und begebe mich mit Billy in den Garten um zu Meditieren, was allerdings mal mehr und mal weniger durch dessen Forderung nach Aufmerksamkeit und Aufforderung zum Spielen unterbrochen wird. Zwischen 8.00 und 9.00 Uhr beantworte ich E-Mails und um 9.00 Uhr bereite ich unser Frühstück vor. Das sollte dann genügen … den weiteren Tagesablauf möchte ich nicht ausführen um Ihre Fantasie nicht zu beschränken.

Was fasziniert dich an deinem Schaffen?
Harald Glööckler: Alles, einfach alles. Ich bin sehr vielseitig talentiert und kann mich immer wieder neu entdecken und erfinden. Ich habe eine Idee und begebe mich sofort daran diese in die Tat umzusetzen. Es ist immer spannend neue Dinge zu kreieren und neue Wege zu gehen.

Welcher Moment hat deine heutige Karriere definiert?
Harald Glööckler: Ich habe bereits mit sechs Jahren beschlossen jede Frau zu einer Prinzessin zu machen. Ebenso habe ich mit sechs Jahren mein erstes Kleid entworfen, welches von meiner Tante genäht wurde. Ab diesem Moment hatte ich mein Ziel klar vor Augen. Meine Vision war ist eine pompöösere, prächtige Welt zu kreieren. Einen Lifestyle, in welchem jede Frau zu einer Prinzessin, einer Königin, einer Kaiserin mutiert.

Gibt es eine Lebensweisheit, welche auf deinen Erfolg zutrifft?
Harald Glööckler: „Arbeite und bete dann hilft dir der Herr allezeit“! Zum einen muss man, wenn man im Leben und Beruf mehr erreichen will, mehr leisten. Dabei rede ich aber nicht nur von willkürlich mehr arbeiten. Es gibt Menschen, die arbeiten ihr Leben lang wie ein Pferd und kommen auf keinen grünen Zweig, da Sie sich ständig im Kreis bewegen und im Mangeldenken verharren. Man muss also bereit sein mehr Energie in seine Projekte und Ideen zu setzen als andere es tun und dabei den Geist schärfen. Alles was sich im Aussen manifestieren soll, muss zuvor im Innern existieren. Der Schlüssel ist Dankbarkeit.

Dankbar zu sein für absolut alles, was einem in diesem Leben ereilt, denn alles bringt uns weiter. Egal was uns geschieht ist werder negativ noch positiv. Dazu wird es erst durch unsere Wertung. Man muss mit dem klarkomme, was man hat- „Gibt dir das Leben eine SAURE Zitrone dann mach SÜSSE Marmelade daraus.“

Worauf bist du besonders stolz?
Harald Glööckler: AUF GAR NICHTS. STOLZ verblendet und macht keinen Sinn. Noch so ein Wort, was in meinem Sprachverständnis nicht existiert.

Welches war dein Magic Moment als Künstler?
Harald Glööckler: Tausende, Abertausenden immer wieder….

Welche Menschen inspirieren dich?
Harald Glööckler: Grossartige Menschen und ich selbst inspiriere andere.

Wie nimmst du eine Auszeit?
Harald Glööckler: Von was eine AUSZEIT DENN bitte … vom Leben? Also auch so eine irrige Annahme man müsse eine Auszeit nehmen. Im Moment von Corona haben die Menschen eine Auszeit und sie jammern und klagen.

Was bringt dich auf die Palme?
Harald Glööckler: Nichts, es ist so beschwerlich wieder herunterzukommen.

Über was kannst du lachen?
Harald Glööckler: Über meinen kleinen Hund.

Was ist das Mutigste, das du je gemacht hast?
Harald Glööckler: Das Leben anzunehmen.

Welche Musikrichtung hörst du gerne?
Harald Glööckler: Ich höre eigentlich alles gerne, je nach Stimmungslage oder Anlass, von Rock, Pop, über Techno bis Klassik ist alles in meinen Playlists vorhanden.

Was bedeutet Luxus für dich und welchen Luxus gönnst du dir?
Harald Glööckler: Luxus ist immer das, was man nicht hat. Daher definiert sich dieser bei jedem anders. Für mich ist es ein unerhörter Luxus ungestört mit mir selbst zu sein.

Welche Tipps gibst du anderen, die mit dem Gedanken spielen, eine Karriere als Künstler einzuschlagen?
Harald Glööckler: Wenn man mit dem Gedanken spielt, sollte man es besser lassen. Das ist kein Wunschkonzert, sondern ein unumgängliches Bedürfnis. Man wird nicht zum Künstler, man ist es oder nicht und wenn man Künstler ist, ordnet sich diesem alles unter.

Was sind deine Zukunftspläne?
Harald Glööckler: Ich halte nichts von Zukunftsplänen. Ich lebe im Moment und diesen fülle ich 100% aus.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in People

Advertisement
To Top